-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kontrolle meiner Schaltung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2004
    Beiträge
    135

    Kontrolle meiner Schaltung

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe jetzt mein Board in Eagle erstellt - das an meine Wünsche angepasst ist
    Ich hätte eine Bitte an euch - könntet ihr mal in einer freien Minute drüberschauen und kurz auf Fehler durchgucken? Denn n Augen sind besser als 2 :P
    Für Verbesserungsvorschläge bin ich sehr froh!

    Danke vorab!

    Anbei die *.sch Datei und *.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken board_971.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Mit freundlich Grüßen
    Adam

  2. #2
    Gast
    Für was ist der C7? Beide Pins liegen am gleichen Potential! Vielleicht einen auf GND legen?
    Evtl. entprellen des Reset-Tasters?
    Reset Eingang geht direkt auf einen Stecker-Kontakt --> möglicherweise Gefahr von ungewollten Resets durch Störungen von extern!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2004
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Anonymous
    Reset Eingang geht direkt auf einen Stecker-Kontakt --> möglicherweise Gefahr von ungewollten Resets durch Störungen von extern!
    Danke!
    Wie kann ich denn den Taster entprellen ? Software mäßig ist klar? Aber Hardware? Einen Kondensator zuschalten?
    Und wie kann ich den Reset vor einem ungewolltem Reset schützen?

  4. #4
    Gast
    Zitat Zitat von Adam
    Zitat Zitat von Anonymous
    Reset Eingang geht direkt auf einen Stecker-Kontakt --> möglicherweise Gefahr von ungewollten Resets durch Störungen von extern!
    Danke!
    Wie kann ich denn den Taster entprellen ? Software mäßig ist klar? Aber Hardware? Einen Kondensator zuschalten?
    Und wie kann ich den Reset vor einem ungewolltem Reset schützen?
    Also ein R-C-Glied ist nie verkehrt! Damit kannst du kurze Störungen rausfiltern. Z.Bsp. 100R 10nF (Widerstand in Reihe, C gegen GND)
    Ideal ist ein IC mit Schmitt-Trigger-Eingang vorschalten und dessen Eingänge auch noch mal mit nem C filtern.
    Prinzipiell kann man einen Taster entprellen, indem man ein R-S-FlipFlop aufbaut.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •