-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: MOSFET H-Brücke wird zu heiß

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    52

    MOSFET H-Brücke wird zu heiß

    Anzeige

    Hallo zusammen ich habe bereits einen post zu meiner Halbbrücke hier reingestellt. Jetzt funktioniert auch alles soweit, nur werden meine MOSFETS zu heiß. Ich habe als mosfet die irf740 die laut datenblatt 10A abkönnen. Meine mosfets werden jedoch schon bei 1 Ampere ziemlich heiß.

    Woran könnte das liegen? ich habe bereits rausgefunden dass sie nur zu heiß werden sobald ich meinen motor anschließe. Wenn ich nur einen widerstand drannhänge dann bleiben sie kühl. Als Gatetreiber habe ich den ir2184. Freilaufdioden habe ich ebenfalls eingebaut (by500-400). Den Schaltplan habe ich leider nicht auf dem Rechner ich füge ihn später hinzu, aber er entspricht im wesentlichen dem des beispielaufbaus aus dem Datenblatt des IR2184.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    52
    Wie funktioniert eigentlich die Kühlkörperberechnung?


    ich habe mal im Internet recherchiert und bin auf folgende Rechnung gestoßen:

    Rthges = (Tj-Tamb)/Pges ; Tj = maximale Sperrschichttemperatur , Tamb = umgebungstemp

    Pges=I*I*Rdson*Tastverhältniss+Pschalt

    Pschalt = (U*I)/2*Falltime*f = (311V*2A)/2*24ns*20kHz = 0,1493

    Pges= 2A*2A*0,55ohm*1+0,1493 = 2,3493W

    Rthges= (150°C-50°C)/2,3493W = 42,56°C/W

    Rthk = Rthges - Rthjc - Rthtk ; Rthk = Wärmewiderstand vom kühlkörper, Rthjc = Wärmewiderstand Sperrschicht-Gehäuse, Rthtk = Wärmewiderstand Gehäuse-Kühlkörper

    = 42,56°C/W - 1°C/W -0,5°C/W = 41,06 °C/W ???????

    Das ist doch extrem viel oder?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Diese BY500-400 sind sicher nicht ideal. Bei 2A ist die Forward-Spannung der Bodydiode des IRF740 bei 0,75V, die Forward-Spannung der BY500 liegt bei etwa 0,9V.
    Eine schnelle Schottkydiode wäre das sinnvoller. MBR1045 wäre so etwas, etwas kleineres und möglicherweise besseres wird es aber sicher auch geben.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    52
    also du meinst es liegt an der diode? ich versteh grad nicht was das Problem an dieser diode ist?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn der Strom nicht über die BY500 sondern über die Bodydioden abgeleitet wird, dann wird dort auch die Wärme erzeugt.
    Es kann aber auch sein das der Strom über den Motor wesentlich größer ist als über den Widerstand.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    52
    Okay jetzt verstehe ich das Problem danke. Die MBR1045 ist aber nicht für meine schaltung geeignet da sie nur 60V aushält oder? Könntest du mir eine konkrete Diode Vorschlagen die diese Kriterien erfüllt? ich finde irgendwie keine passende Diode in diesem Spannungsbereich die eine so niedrige Forward-Spannung hat.
    Geändert von altekischt (23.09.2011 um 08:05 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    für 400V (wie der Mosfet) bekommt man auch keine Schottky mehr. Die hören so bei 150-200V auf. Dann bleibt nur noch fast/ultrafast als Freilauf. Die übernimmt den Strom immerhin schon mal schneller als die Bodydiode. Die, die ich auf die Schnelle gfunden habe haben aber eine höhere Durchlassspannung. Brauchst Du 400V?

    MfG
    Manu
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    52
    ich habe 220V effektiv also 311V spitze... Das ist halt schon echt viel oder?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Auf die Spannung habe ich da zu wenig geachtet. Da bleiben nur noch fast/ultrafast für den Freilauf.
    20kHz sind mit der hohen Spannung dann auch schon sehr viel. Es muss dann schon alles passen, auch die Gatetreiber müssen optimal sein.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von altekischt Beitrag anzeigen
    ich habe 220V effektiv also 311V spitze... Das ist halt schon echt viel oder?
    Man kann auch mehrere Schottky Dioden (D) für niedrigere Spannung mit paralellen Widerständen (R) zum Ausgleich der Rückwertspannung seriell verbinden (siehe Code). Durch die paralelle Widertände muss ein paar mal grösserer Strom als durch die Dioden in Sperrrichtung fliesen und sie müssen entstehende Verluste ertragen können (Leistung).

    Um ganz sicher zu sein, sollte man die Rückwertsspannungen an den Dioden kontrollieren.
    Code:
                     R       R             R       R
                    ___     ___           ___     ___
                 +-|___|-+-|___|-+- - - -|___|-+-|___|-+
                 |       |       |             |       |
              m*IV   U   |       |             |       |
                 |------>|       |             |       |
         - o-----+-<-->S-+--->S--+- - - -->S---+-->S---+-----o +
           A       I  D      D             D       D         A
           |                                                 |
           |                       n*U                       |
           |------------------------------------------------>|
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Geändert von PICture (23.09.2011 um 18:25 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PWM Problem, MOSFET wird heiß
    Von hunni im Forum Elektronik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 23:27
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 18:01
  3. Flybackconverter - MOSFET wird heiß
    Von Roboman93 im Forum Elektronik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 11:34
  4. Spannungsregler wird heiß, wenn ISP angesteckt wird
    Von loukumas im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 17:53
  5. LM 317 wird heiß ???
    Von BadPoldi im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 14:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •