-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Atmega USB Schaltung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    7

    Atmega USB Schaltung

    Anzeige

    Moin zusammen!


    Ich möchte mir gerne eine Platine zusammen stellen, auf der mehrere LEDs von einem Atmega gesteuert werden. Dies soll über
    die Mosfet Bauteile (z.B. BUZ) passieren. Außerdem möchte ich einige Taster zum Auslösen von Ereignisse benutzen (die Taster
    gehen auf den Atmega). Der Atmega soll nun über die USB Schnittstelle (=> Programmer USB-ISP für alle AVR-Controller) mit dem
    AVR 4 Studio programmiert werden.

    Kann mir einer bei dieser Schaltung helfen (speziell mit der Pin-Belegung des Atmega und der Schnittstelle zum
    Programmer USB-ISP für alle AVR-Controller) ?

    Bauteile:

    - Atmel ATMEGA32-16PU Gehäuseart DIL 40 Clock Speed 0 - 16 MHz Flash-Speicher 32 kB Speic... (conrad.de)
    - Programmer USB-ISP für alle AVR-Controller (reichelt.de)
    - AVR 4 Studio (Software)
    - mehrere LEDs
    - Mosfet (zum Beispiel den "BUZ 11 N-Kanal")
    - mehrere Taster

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Hallo,

    Willst du eigentlich die "Ereignisse" an den Computer mitteilen (per USB) oder USB einfach nur zum Programmieren zu verwenden. Ich glaube nämlich nicht, dass das mit einem Solchen Programmer möglich ist, aber da ich selbst keinen besitze, weiß ich das nicht genau.

    Die Taster sind sehr einfach an den Mikrocontroller anzubinden, man braucht nur den Einen Tasterpin mit einem AVR-Pin Verbinden und den Anderen mit Masse.
    Dann die Internen Pullups aktivieren, oder alternativ einen externen Pull - Up widerstand anbringen, also vom Entsprechenden AVR - Pin nach 5V, villeicht 10 k oder so.

    Die Led´s:
    Einfach solche Standart 5mm Leds? Die brauchen ja maximal 20mA, dazu braucht man kein Mosfet, die kann man direkt am Pin betreiben. Einfach Kathode mit Masse, Anode an einen Vorwiderstand und anderen Pol des Vorwiederstandes an einen AVR pin verbinden.
    Und wozu um alles in der Welt den BUZ 11? Das ist ja das reinste Power Mosfet (30A, 50V).

    Ich könnte dir noch das hier empfehlen. Da steht so einiges über AVR Grundschaltungen drin, so zum Beispiel das anschließen einer Led und eines Tasters, auch Stromversorgung und Codebeispiele. Da findet sich sicher was brauchbares

    Mfg Thegon

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    Willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von email25251991
    ... Kann mir einer bei dieser Schaltung helfen ...
    Vermutlich hilft Dir diese Beschreibung vollständig (klick hier). Für das Anbringen von Tastern könntest Du Dir noch die Beschreibung der RNControl (klick wieder) helfen - allerdings sind dort alle Taster an einem einzigen Portpin - und werden über den ADC, über ihren Widerstandswert, eingelesen. Die Beschreibung der RNControl kann Dir aber vielleicht auch das eine oder andere erhellen.

    Viel Erfolg - und wenn noch Fragen offen bleiben - nur zu.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    7
    Danke für die schnelle Antwort!

    Mir haben eure Anregungen gut geholfen.

    Jetzt bleiben mir noch zwei offene Fragen:

    1. Auf der Webseite (siehe Link unten) wurde der Atmega über einen Parrallel-Anschluss
    an den Computer angeschlossen (mit der entsprechenden Pin-Belegung). Mir stellt
    sich nun die Frage, wie die Pin Belegung bei USB aussicht
    (=> Programmer USB-ISP für alle AVR-Controller).

    http://www.rn-wissen.de/index.php/AV...leicht_gemacht


    2. Brauche ich irgendwelche (weiteren) Headerdateien für das AVR 4 Studio um den Atmega dann
    zu programmieren?


    Danke schon für eure Antwort und viel Spaß noch an der Elektronik!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    ... 1. ... wie die Pin Belegung bei USB aussicht ...
    Generell hat USB dieses Pinout (klick hier).

    DAS ist ne wirklich pfiffige Frage, da Du nach der Verbindung USB zu UART bzw. zu ISP fragst. So ein Teilchen hatte ich mir mal gemacht (klick). Ein Schaltplan für einen USB<=> UART-Adapter ist hier (klick), der beantwortet sicher Deine Frage. Das Problem ist ja, dass die Schaltung von zwei Datenleitungen des USB auf drei bzw. vier (mit /RES) Datenleitungen der ISP-Schnittstelle gehen muss. Weiterführende Datenblätter zu der USB-Technologie sind beispielsweise hier zu finden.

    ... 2. Brauche ich ... Headerdateien für das AVR 4 Studio um den Atmega dann zu programmieren?
    Lies mal hier, das ist recht ausführlich und allgemein - oder Suche (Suchfunktion im Forum) selbst. Grundlagen z.B. auch hier.
    Geändert von oberallgeier (17.09.2011 um 09:28 Uhr) Grund: Pinout USB
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.413
    Zitat Zitat von email25251991 Beitrag anzeigen
    1. Auf der Webseite (siehe Link unten) wurde der Atmega über einen Parrallel-Anschluss
    an den Computer angeschlossen (mit der entsprechenden Pin-Belegung). Mir stellt
    sich nun die Frage, wie die Pin Belegung bei USB aussicht
    (=> Programmer USB-ISP für alle AVR-Controller).
    Parallel-Port und USB sind ganz verschiedene Dinge, da paßt nichts zusammen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    Parallel-Port und USB sind ganz verschiedene Dinge, da paßt nichts zusammen ...
    Das ist dem Kollegen sicher klar, da dies in dem von ihm genannten Link ausführlich dargestellt wird. Eine konkrete, wenigstens beispielhafte Realisierung ist dort aber nur sehr vage angedeutet.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Chypsylon
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Graz/Österreich
    Beiträge
    256
    Zitat Zitat von email25251991 Beitrag anzeigen
    Danke für die schnelle Antwort!

    Mir haben eure Anregungen gut geholfen.

    Jetzt bleiben mir noch zwei offene Fragen:

    1. Auf der Webseite (siehe Link unten) wurde der Atmega über einen Parrallel-Anschluss
    an den Computer angeschlossen (mit der entsprechenden Pin-Belegung). Mir stellt
    sich nun die Frage, wie die Pin Belegung bei USB aussicht
    (=> Programmer USB-ISP für alle AVR-Controller).

    http://www.rn-wissen.de/index.php/AV...leicht_gemacht
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Generell hat USB dieses Pinout (klick hier).

    DAS ist ne wirklich pfiffige Frage, da Du nach der Verbindung USB zu UART bzw. zu ISP fragst. So ein Teilchen hatte ich mir mal gemacht (klick). Ein Schaltplan für einen USB<=> UART-Adapter ist hier (klick), der beantwortet sicher Deine Frage. Das Problem ist ja, dass die Schaltung von zwei Datenleitungen des USB auf drei bzw. vier (mit /RES) Datenleitungen der ISP-Schnittstelle gehen muss. Weiterführende Datenblätter zu der USB-Technologie sind beispielsweise hier zu finden.
    Ich glaube er benutzt einen ganz "normalen" ISP-Programmer (den da) mit Standard-Pinbelegung
    Den musst du nur so wie hier (Abschnitt Programmierung) beschrieben mit dem AVR verbinden...

    Für sonstige grundschaltungen hätt ich da auch noch ein paar gute seiten:
    http://derjulian.net/mikrocontroller
    http://extremeelectronics.co.in/avr-tutorials

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    7
    Danke für eure Hilfe!

    Ich es mal ausprobieren....

    Wenn dann noch Fragen auftauchen werde ich mich wieder melden.

    Bis dann.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.09.2011
    Beiträge
    7
    Moin!

    Ich hätte noch zwei Fragen zu meinem "Projekt" und zwar:

    1. Kann einer mir die Programmierung von den Atmega erklären (die Erklärung hier find ich net so toll).
    Am besten eine Liste mit den Befehlen mit Erklärung zu den einzelnen Befehlen. Ich habe schon einwenig
    Erfahrung mit C/C++ und wollte gerne ein wenig Unterstützung bekommen

    2. Ich wollte mal eine kleines Spiel mit zwei Atmega32 machen und zwar:
    Zwei Spieleer haben beide je 4 Taster.
    Es werden 4 x 4 Led auf eine Platine gelötet, die je von einem Port von
    einem Atmega angesteuert werden.
    Die Atmega sollen dann (beim Start) von einem Spieler Sicht aus eine zufällige Led
    in der 1. Reihe ansteuern, anschliessend eine Led in der 2. Reihe, die an der noch
    leuchtenden Led angrenzt. Die 1. Led soll dann ausgehen. Ist dann eine Led beim
    Gegenspieler oder bei einem selbst an, soll der jeweilige Spieler den entsprechenden Taster / Schalter
    drücken/betätigen, damit es in die andere Richtung geht. Die Taster gehören zu den einzelnen
    Led (1. Taster von rechts=1. Led von rechts,....usw. .

    Meine Frage dazu: Wie sieht das beste Schaltbild / Platinenlayout für dieses Projekt aus?
    Wie ist der Quellcode dafür?

    Vielen Dank für die Arbeit/Antwort!


    Viel Spaß noch an der Elektrotechnik !

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ATMEGA 32-16 DIP :: ATMega AVR-RISC-Controller, DIL-40 |ISP-KABEL ?
    Von welt-von-max im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 12:41
  2. serielle Komunikation von Atmega zu Atmega
    Von info8sn im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 07:17
  3. Schaltung für Selbsthalte-Hubmagnet an AtMega
    Von CopyConstructor im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 16:47
  4. robby rp5 + atmega schaltung
    Von der aller dümmste Anfänge im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 18:17
  5. Warum ist ATMEGA 32L8 DIP teurer als ATMEGA 32 DIP
    Von Frank im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •