-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Raupenfahrwerk für Faule

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    21

    Raupenfahrwerk für Faule

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leute,

    für denjenigen, der so wie ich, zu faul ist sich selber ein Raupenfahrwerk samt Getriebe und Ketten zu basteln könnte nachfolgendes interessieren.

    Es gibt von der Firma Academy Panzerbausätze mit kabelgebundenen Antrieb. Die Bausätze sind im 1:48 Maßstab und sehr preiswert.

    Einige technische Daten:

    - Fahrwerk über alles 150mm x 65 mm x 32mm
    - Getriebe 70mm x 37mm x 23 mm
    - Untersetzung 34:1 (10-28-8-28-8-28 )
    - 2 Motoren 3V, getestet mit 3-5V
    - Stromaufnahme mit Getriebe ohne Ketten 2 x 200mA
    - Stromaufnahme mit Getriebe und Ketten unter Last 2 x 400mA
    - Stromaufnahme Spitze beim Anfahren und 1Kg Belastung 2 x 600mA
    - Verfügbarer Platz im Innenraum 55mm x 37mm x 23mm
    - Bodenfreiheit 7mm
    - Getriebe ist separat und zerlegbar
    - gute Spurtreue auf ebenen Untergrund
    - Bausatz ist ein Stecksystem, kein kleben, kein zuschneiden nötig
    - Ketten aus Gummi, sitzen stram
    - Geschwindigkeit bei 4V Dauerbetrieb 40cm/sec -> 1.44Km/h
    - Preis 18.90 Euro

    Einen Händler zu finden war schwierig und nur zwei konnte ich finden.
    Ich habe hier bestellt:
    http://www.plastikus.de/(c5mnql45ukbpqy45524pssuf)/?CURI=ARTLST:1201,ACA,0,8
    Bestellnummer ACA-1301, der Händler bietet eventl. Rabatt wenn man telefonisch nachfragt.

    Gruß Hagen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken seite_152.jpg   oben_387.jpg   zerlegt.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Sorry, wen ich da mal nachfragen muss, ich finde nix wo steht, dass man da irgendwas fernsteuern kann, oder das die Modelle überhaupt über Motoren... verfügen.

    MFG Moritz

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    21
    Hier mal der Link zum Hersteller
    http://www.academy.co.kr/en2/pla/pla...d=212&p_mode=1

    Die "Fernsteuerung" ist Kabelgebunden, also nicht Funk oder sowas.
    Die obigen Bilder sind zum Modell ACA-1301, und das habe ich hier vor mir liegen

    Gruß Hagen

  4. #4
    Gast
    Hi Hagen,
    die Bausätze gibt es auch im Modellbaugeschäft (22€).

    Frage, wird das Getriebe leiser , wenn es Fett bekommt oder können die bunten Zahnräder kein Fett ab.

    Musste den Motor mit einem oder drei Kondensatoren entstören damit die Elektronik arbeitet.

    Gruß Ralf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    sowie ich sehe, ist der komplette antrieb aus billige modellplaste.
    diese kann über längeren zeitraum keine kräfte übertragen ohne schnell kaputt zugehen. fett und öle verträgt diese plaste nicht, sie wird spröde und brüchig.
    mfg pebisoft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    sowie ich sehe, ist der komplette antrieb aus billige modellplaste.
    Eine Titan Legierung wird bei 20 Euro wohl auch niemand erwarten

    diese kann über längeren zeitraum keine kräfte übertragen ohne schnell kaputt zugehen. fett und öle verträgt diese plaste nicht, sie wird spröde und brüchig.
    Ist das nicht auch mal wieder ein etwas vorschnelles Urteil?
    Wenn du dir mal so ansiehst, welche Materialien heutzutage selbst in teuren Modellbausätzen verwendet werden, wirst du auf ne ganze Menge Kunststoff-Anteil stossen.
    Die Getriebe von den meisten RC-Autos sind z.B. auch aus dem was du als Billig-Plaste bezeichnest und die halten eine ganze Menge aus. Wenn man das richtige Schmiermittel verwendet wird da auch so schnell nichts spröde und brüchig.


    Wenn man es nicht stärker belastet als vorgesehen, kann auch Plastik Jahre lang Kräfte übertragen - wenn man ihn zu stark belastet gibt aber auch ein armdicker Stahlträger nach.

    Auf ein gerade mal 15 cm langes Fahrgestell wird wohl niemand nen 15kg Bleiakku draufpacken. Ein bischen Elektronik ist nicht so besonders schwer und viel mehr passt da eh nicht drauf..
    Es soll ja Leute geben die erst mal klein anfangen wollen und das Gewicht von ein paar Sensoren und nem µC wird das Fahrgestell wohl vertragen.

    Bei knapp 20 Euro lässt es sich wohl verschmerzen, wenn das Fahrgestell nicht ewig hält.
    Vielen Leuten gehts ja sowieso mehr ums basteln und experimentieren und nicht so sehr darum, dass der Roboter täglich stundenlang durch die Gegend kurvt.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    21
    @Ralf:

    ja, solche Getriebe sind immer laut, das liegt einfach an der Technik und dem billigen Aufbau. Öl, Fett oder sowas würde ich nicht verwenden. Die größte "Lautstärke" wird erstmal durch das Gehäuse ansich erzeugt, es arbeitet sozusagen wie ein Lautsprecher. Ich habe bei meinem Projekt das Gehäuse versucht zu kapseln, und die Vibrationsübertragung zum Gehäuse zu reduzieren. Will man leise Robots bauen dann sollte man meiner Meinung nach eh auf Radgetriebene System aufsetzten.

    Entstören sollte man Motoren immer. In diesem Falle sollten drei kleine Kondensatoren pro Motor ausreichend sein.

    @pebisoft:

    Das Getriebe ist aus Plastik das ist richtig. Allerdings sind die Zahnräder für Plastikzahnräder schon eine stabilere Form als die meisten. Sie haben auf einer Seite der Zähne eine erhöhte Kante die somit das Abschneiden der Zähne verhindern soll.

    Es stellen sich doch einfach folgende Fragen:

    Wie groß soll der Robot werden ?
    Nicht jeder wird einen 15 Kg Stahlgepanzerten Roboter bauen wollen. Es zeigt sich das ja besonders die Disziplinen der Mini-Roboter immer interessanter werden. Das Fahrgestell samt Motor ist also für diesen Preis eine Alternative wenn man kleinere Robots bauen will.

    Wieviel soll die Mechanik im Vergleich zur Elektronik kosten ?
    Ein Anfänger wird sich meistens für fertige Elektronik entscheiden, sowas wie das C Control usw. Alleine dafür investiert er schon einen Batzen Geld ohne eigentlich zu wissen ob er dann mit der nötigen Programmierung überhaupt fertig wird. Gerade am Anfang zählen schnelle Erfolge. Wenn man dann aber erstmal anfängt sich das Getriebe selber ander Drehbank zusammenzubauen dann benötigt man schon eine Menge an Disziplin und Ausdauer. Nun, funktioniert aber die Elektronik samt Software zb. für einen zweimotorigen Robot, so wird es viel leichter später die Mechanik durch qualitativ höherwertiges zu ersetzen.

    Ich schrieb ja schon das ich damit hauptsächlich Anfänger informieren wollte und das impliziert auch das JEDER wie er mag auch andere Wege gehen kann.

    In meinem Falle zB. suchte ich einen Weg um Roboter zu bauen die nicht größer als 10cm * 15cm sein sollten. Als erstes ist mir die Mechanik grundsätzlich erstmal ergal. Sie muß stabile und ausreichend schnelle Bewegungen des Robots ermöglichen. Ob er dabei Oma im Nebenzimmer aufweckt oder ob er nur 300 Stunden durchhält ist mir erstmal wurst.

    So, ich habe lange und ausführlich im WEB verschiedene Lösungen gesucht. Seien es Angebote von Conrad (die nicht gerade billig sind) oder die Lösungen mit billigen Servos (die meisten dann zu langsam und zu schwach sind), in den meisten Fällen kommt man nicht mit 20 Euro für ein fertiges System das sich leicht modifizieren lässt aus.

    Pebisoft, sieh mein Posting einfach als Information darüber das es sowas für 20 Euro zu kaufen gibt. Wichtig ist doch nur das die Leute die eventuell so ein System suchen wissen was die technischen Maße, Leistungsdaten und Bezugsquellen sind. Immerhin habe ich selber mehrere Tage danach gesucht ohne das es irgendwelche genauen Daten gibt (selbst beim Hersteller nicht) .

    @recycle: danke.

    Gruß Hagen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Hey super, gibts das auch in anderen Masstäben? Ich bin ja wohl in der Richtung ein wenig aktiv. Bin schon am eigenen Alu-Rumpf entwickeln, aber Teile selbst bauen ist nicht so gut und der Kompass CMPS03 mag nunmal nicht all zu viel Alu im Umfeld. Damit wäre eine solige Kunststoff-Konstruktion recht sinnvoll. Wenn jemand das Modell in den Händen hat möge er sich melden, ich wäre um Tips oder Informationen darüber sehr dankbar.

    Grüsse Wolfgang

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hallo,

    die Aussage das man solche billigplaste Getriebe nicht schmieren darf kann ich so nicht stehen lassen. Mein Junior hat mehrere kabelgesteuerte Modelle die allesamt mit ihren jaulenden Motor-/Getriebekombinationen genervt haben. Mit feinem Schleifpapier die Grate entfernen und mit Vaseline schmieren und schon ist Ruhe und das seit 10 Jahren.

    Gruß Hartmut

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    51
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von Hessibaby
    Hallo,

    die Aussage das man solche billigplaste Getriebe nicht schmieren darf kann ich so nicht stehen lassen. Mein Junior hat mehrere kabelgesteuerte Modelle die allesamt mit ihren jaulenden Motor-/Getriebekombinationen genervt haben. Mit feinem Schleifpapier die Grate entfernen und mit Vaseline schmieren und schon ist Ruhe und das seit 10 Jahren.

    Gruß Hartmut
    morgen,

    kann ich nur bestätigen, wichtig ist es neutrale schmiere zu nehmen, also vasiline.

    gruß morob

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •