-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: USB AVR LAB (Ullihome), AVR Studio 5, Startprobleme

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    89

    USB AVR LAB (Ullihome), AVR Studio 5, Startprobleme

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich habe mir vor einiger Zeit das USB AVR Lab bestellt, dass hier im Forum öfters empfohlen wird und in den vergangenen Tagen versucht dieses als Programmieradapter zum flashen eines Microcontrollers aus dem AVR Studio5 zu verwenden. Eigentlich habe ich ein Evaluierungsboard, mit dem ich mittlerweile einigermaßen umgehen kann und wäre die Investition nicht zwingend notwendig gewesen, es hat mich aber Aufgrund der "Werbung" interessiert und ich wollte das USB Lab ausprobieren.

    Leider bin ich furchtbarer Anfänger in der uC-Programmierung und war trotz ausgiebiger Recherchen im Web nicht sehr erfolgreich mit meinem Versuch.

    Was habe ich bisher getan? :

    das AVR LAb installiert,

    ein Programm des HErstellers downgeloadet

    die Treiber gemäß der Anleitung für Win Vista der Herstellerseite installiert

    das AVR LAb als stk500 "programmiert"

    Das LAb als "Komunikationsschnittstelle Com 17" installiert

    AVR STudio 5 installiert

    unter der Annahme dass die Farben des Experimentierkabels den Anschlußnummern entsprechen -- die Anschlüße Mosi, Miso, sck, res,+, 2 x gnd mit den gleichnamigen Anschlüßen des Kontrollers verbunden.

    IM AVR Studio den Controller Tiny 13 ausgewählt, die Oprimierung für Größe ausgewählt, dem Debugger den Com 17 zugewiesen, als Debugger das Stk500 ausgewählt (AVR STudio zeigt "ISP on STK 500" an, es sind 125kHz voreingestellt)

    ein einfahces Blinklichtprogramm ins AVR Studio kopiert, die Schaltflächen "Built AVRGCC" und "Built Solution" geklickt, den Debugger per Klick gestartet.

    Es erscheint eine Fehlermeldung:



    "AVR Studio was unable to start your debug session.
    Please verify that the debugger is correctly attached to the target and that target power has been switched on. Also verify that the correct device and interface settings have been specified in the project."



    Es ist dabei egal, ob ich an den Controller zusätzlich 5V Spannung lege oder nur das USB Lab anschließe.



    in der Anleitung habe ich gelesen das Pin 4 keinesfalls auf MAsse liegen darf - das habe ich beachtet.
    Weiters steht in der Anleitung, das Pin 4 und6 die serielle Schnittstelle zum debuggen beinhalten. Was das (für mich) bedeutet verstehe ich nicht.
    Vermutlich liegt hier der Fehler, da die Anschlüße txd, rxd,usig1 frei bleiben. Ich weiß aber leider nicht wohin damit.
    Auch bin ich unsicher ob nun eine zusätzliche Spannungsversorgung benötigt wird oder nicht.


    ein Bild meines Versuchsaufbaus

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC05025.jpg
Hits:	24
Größe:	28,0 KB
ID:	19769


    Ich bin leider blutiger Anfänger in dieses Sachen und tue mir extrem schwer, auch angeblich leichte Anleitungen zu verstehen und korrekt nachzuvollziehen.
    Es würde mich aber trotzdem freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnten bzw versuchen würde mir meine Fehler in einfachen Worten zu erklären.
    Gerade hier im Forum habe ich immer wieder wertvolle Hilfestellung mit meinen Prtoblemen erhalten.![/B]

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    89
    vom Hersteller bekam ich folgende Infos:

    weder das STk 500 noch das USBLab können als Debugger verwendet werden. Es gäbe aber Rückmeldung das das Lab erfolgreich mit AVR Studio 5 eingesetzt wird.
    (Meine Recherchen im web ergaben jedoch das das STK500 als debugger eingestellt werden muß, will man aus dem Studio 5 flashen, das flashen würde nach dem starten des Debuggers austomatisch erfolgen)

    Das AVR Studio sei von hersteller nicht ausreichend getstet und man könne mir daher keine Hilfestellung bieten.
    Mein Aufbau schaue sehr gut aus, soferne die Pins richtig angeschlossen seien
    (Ich habe ein Atmel Datenblatt zur Pinbelegung verwendet und gehe davon asu, das dies der Fall ist - soferne das Teil übverhaupt so angeschlossen werden soll wie ich es beschrieben habe)

    Ich solle zu beginn lieber versuchen direkt zu Programmieren anstatt eine "Debugging session zu starten". IN AVR STudio 4 klicke man dazu auf eine Schaltfläche die wie ein uC aussieht.
    (die SChaltfläche existiert im Studio 5 nicht mehr; deshalb versuche ich ja den Weg über den Debugger wie ich es im Internet gelesen habe. Leider fehlt mir das nötige Fachwissen um beurteilen zu können ob ichs richtig mache...)

    ---
    Wenn ich die Antwort richtig deute passt es also? wenn die drei übrigen Anschlüsse in der Luft hängen.?!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Warum willst du unbedingt das AVR-Studio5 verwenden?
    Wenn man die Threads so verfolgt funktioniert da einiges noch nicht richtig.
    Bleib vorläufig beim AVR-Studio4 und steig erst um wenn du an die Grenzen kommst. Bis dahin funktioniert das Studio5 sicher auch bestens.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    89
    Zwischenzeitlich habe ich AVRStudio5 also deinstalliert und arbeite jetzt mit dem Studio4. Auch damit war es ein wahnsinniger AUfwand den USB-Programmer zu installieren. Jetzt läuft es aber endlich auf allen meinen Rechnern - sogar unter Vista und Win7.
    Ein anderes Problem hat sich nun aufgetan. Ich kann zwar nun mit dem Stick flashen etc, die Zeitroutinen laufen aber nicht korrekt (delay). Ich vermute das es an der optimierung liegen könnte. Beim Studio 5 mußte man die Optimierung immer erst richtig einstellen (OS). Beim Studio4 finde ich die entsprechenden Optionen aber nicht in den Menüs.

    Wo kann ich das einstellen??

    besten Dank

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Optimierung findest du unter Project / Configuration Options.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Ähnliche Themen

  1. Startprobleme
    Von Kampi im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 12:18
  2. Startprobleme mit Asuro - help wanted!
    Von Robocop2010 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 15:39
  3. Startprobleme
    Von orph im Forum PIC Controller
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 00:36
  4. Startprobleme
    Von bassdart im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 22:20
  5. Startprobleme mit BASCOM
    Von maximilian25 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 17:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •