-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ATMEGA 16 UART Initialisierung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4

    ATMEGA 16 UART Initialisierung

    Anzeige

    könnt ihr bei meinem programm helfen?
    eigentlich soll der µC nur ein Zeichen senden. das tut er aber nicht.
    Habe ich den PORTD vielleicht falsch initialisiert?
    Compiler ist der AVR-Codevision, Enwicklungsboard das STK-500
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    223
    Huch, sieht dieser Code komisch aus. Scheint am Compiler zu liegen
    Also ich hab den Beispielcode benutzt der im Datenblatt von Atmel ist, hat einwandfrei funktioniert. Kommt denn überhaupt was an? Probier mal mehrere Zeichen zu übertragen, wenn Müll ankommt stimmt wahrscheinlich irgendwas mit der Frequenz nicht.
    Btw, du hast daran gedacht dass man auf dem STK500 ein Kabel einstecken muss damit der UART tut? Sonst sind die Pins nicht verbunden ...

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4
    jo brother die kabel sind alle drin aber es kommt eben gar nichts an,
    mit diesem compiler verzweifele ich gerade auch, aber die wahl des Compilers war eben nicht meine Idee...
    Der beispielcode aus dem datenblatt tuts nicht, das habe ich auch schon probiert...
    nun ja cih habe privat den tip bekommen, dass das board vielleicht spinnt, das uberprüfe ich dann auch noch mal
    danke für deine antwort

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    223
    vielleicht kannst du ja das Board ja mal mit einem entsprechenden WinAVR Schnipsel ausprobieren. Btw, ich benutz hier auch einen Compiler den ich net benutzen mag (und dessen Wahl net meine Entscheidung war Willkommen im Club!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253
    Was du da zusammenschreibst ist ziemlich unübersichtlich... wenn ich das mal so sagen darf...
    warum berechnest du die ganzen Sachen nicht einfach zur Laufzeit, dann wird der Code selbsterklärend und du brauchst nicht mehr Kommentare als Codezeilen...ich möchte wetten das sich dein Problem dann gleich mit löst.

    Gruss
    Michael

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4
    hallo danke für eure antworten,
    den code habe ich streng genommen ja gar nicht selbst geschrieben sondern der code-wizzard des compilers.
    ich habe nur den PORTD anders gesetzt, weil ich diesen doch als Ein- bzw. Ausgang brauche.
    Ist das denn wenigstens so richtig?
    Die Kommentare fügt der code-wizzard auch seblst an. ich finde das gar nicht so schlecht...
    mfg Kay

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4

    ich habe meinen Fehler geunden : man darf NICHT TXD und RXD vertauschen [-X
    jetzt läuft es richtig ciao Kay

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •