-         

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Vorsicht! Hochspannung!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    8

    Vorsicht! Hochspannung!

    Anzeige

    Ein Wort der Warnung scheint mir angebracht:

    Wer den Robby mit Steckernetzteil ODER MIT VOLL GELADENEN AKKUS
    betreibt, betreibt - wenn der offizielle Schaltplan stimmt - die eingebauten
    Chips mit zu hoher Spannung !

    Ein voll aufgeladener NiCd hat ca. 1.4V, mal 6 = 8.4V
    davon ziehen wir mal 0.8V ab fuer die eine Diode, bleiben 7.6V.

    Die ABSOLUT MAXIMUM RATING sowohl fuer den MC68HC05xx als auch
    fuer das EEPROM sagen aber: 7 (sieben) Volt.

    Was ist passiert?
    Ich wollte heute meinen Kollegen eine Robby-Demo geben, mit hin-und-herfahren,
    IR-Fernbedienung usw. Also haenge ich den Robby gestern nacht -eingeschaltet-
    ans Netz, um die Akkus gut vollzumachen.
    Heute morgen im Buero schalte ich ein, druecke START, nix geht. 4 rote LEDs
    und eine gelbe sind alles was ich sehe. Nachmessen der Akkuspannung am Y20
    zeigt 8.4V. Jetzt bange und hoffe ich, dass der kleine Kerl die Hochspannungsfolter
    ueberlebt hat und nur das EEPROM das Programm verloren hat.

    Mehr am Montag.
    Chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    67
    Beiträge
    214
    Da ist doch bestimmt ein Spannungsregler zwischen Batterie und Elektronik.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Hagen
    Alter
    59
    Beiträge
    83
    Hi,

    bei mir funzt der net ((.

    Leider auch beim Ersatz-Robby messe ich an Vcc fast 7V .

    p.s. der Robby ist neu und hat nur 6 NiMh gesehen.
    -> Gruss Claus <-

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    67
    Beiträge
    214
    Irgend wie scheint das schon normal zu sein: In der "SPANNUNGSSENSOR.bas" wird von 6.0V bis 7.4V gemessen, bei einem Messbereich bis 10 V.
    Vielleicht ists auch was ganz anderes: Bei mir hat der START Taster auch nicht immer funktioniert, wenn ich sehr leicht drauf gedrückt habe.
    Kannst Du noch Programme vom PC runterladen?

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Hagen
    Alter
    59
    Beiträge
    83
    Hi,

    Robby funktioniert so eigentlich normal, nur LCD geht nicht und auf die Dauer geht wohl auch der Controller hops. An der spannung tut sich nichts, egal ob ein Prog laeuft oder nicht.
    -> Gruss Claus <-

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    67
    Beiträge
    214
    Hab keine BE Platine, aber zur LCD gabs schon paar Meldungen hier. Vielleicht verkehrt rum drauf gesteckt, oder Kontrast zugedreht?
    Zu den 8.4V: In dem Beispiel Prog zur Spannungsmessung steht auch was von "Wenn Motor nicht an ist, wird eine zu hohe Spannung gemessen". Ich würde den Fehler eher beim LCD suchen, wenn sonst alles läuft.
    Nochmal zu Spannung: Wie viel misst denn das Beispielprogramm bei Dir?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Hagen
    Alter
    59
    Beiträge
    83
    Hi,

    ich habe 3 LCDs ausporbiert, und immer war der Pegel der 4 Datenleitungen bei 7V, nach Datenblatt darf aber das LCD max 6V bekommen. Ich vermute, dass das ein Problem bei dem Festspannungswandler auf dem Mainboard ist. Da tut sich so ziemlich gar nix an Spannungswandlung,lol.
    -> Gruss Claus <-

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Hagen
    Alter
    59
    Beiträge
    83
    Hi,

    kann mir ein Elektronik-Spezialist auf der Platine des Robby5 den Ort des Spannungsregler bezeichnen? Das Teil TL7757, da ich als Regler erkennen zu haben glaubte, ist ein Voltage detector. Hat was mit dem Starten des Controller zu tun. Im Schaltbild finde ich keinen Hinweis auf eine Spannungsregelung. Ich werde mal probehalber Robby nur mit 5 NiMhs betreiben. Dann habe ich 5.6V an Vcc anliegen.
    -> Gruss Claus <-

  9. #9
    Gast
    Auf der Erweiterung ist ja ein Spannungsregler der LM 2940 (Low-Drop-Spannungsregler), aber auf der Basisplatine liegt die CPU direkt (OK eine Sicherung und eine Diode liegen dazwischen) an der Akkuspannung...
    bei mir sind es auch so 7Volt.
    Schlägt man nun in der Anleitung Seite 36 auf so ist dort zu lesen:
    BERTRIEBSSPANNUNG 5V +- 10 Prozent

    Vielleicht kann DIEHARD mal ein Statement abgeben...

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    40
    vorheriger Beitrag war von mir...

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •