-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: DFN10 (Hallsensor) auf eine Platine montieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332

    IC-MA DFN10 (Hallsensor) auf eine Platine montieren

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    ich will einen DFN10 (Hallsensor) auf eine Platine montieren. Das Teil ist aber nur 4x4mm gross und als SMD.

    Ich dachte im Prinzip mir eine Bohrschablone zu machen und hier dünne Drähte als Kontakte durchzuziehen.

    Danach wollte ich den Chip hierauf eigentlich nur "kleben".

    Hat jemand eine bessere Methode hierfür .

    Gruss R.
    Geändert von Ritchie (24.08.2011 um 09:23 Uhr)
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Vielleicht findest du eine Adapterplatine für die Gehäuseform bzw kann hier jemand soetwas ätzen/fräsen.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich montiere SMD Bautele auf Lochrasterplatinen ohne Bohren und Kleben durch Anlöten möglichen Beinchen an Lötpunkte nach Entfernen von unnötigen mit Ø 3,5 mm Bohrer. Die restliche Verbindungen mache ich mit dünnem (Ø 0,1 - 0,3 mm) Fädeldraht (Kupferlackdraht).
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332
    Nun ja,

    der Grund ist eigentlich, das dieses Teil so gross ist, wie meine Lötkolbenspitze und mit der kann ich normalerweise smd Bauteile löten. Das Teil ist nur noch kleiner.
    Eine Lochrasterplatine würde locker zwei bis drei Kontakte kurzschliessen. Das Teil hat 8 Anschlüsse, wo ein normaler SMD Widerstand nur 2 hat.

    http://www.datasheetarchive.com/DFN1...W00198152.html

    Gruss R.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Für SMD benutze ich bisher ohne Probleme den "teuren" Lötkolben mit regelbaren Netzteil: http://cgi.ebay.de/12V-8W-SMD-Modell...item5d2f39f896 .
    Geändert von PICture (21.08.2011 um 20:43 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    die Gehäusetypen ohne ausgeführte Beinchen lassen sich oft auch nicht wirklich gut löten, wenn sie auf einer Platine liegen. Möglich wäre wohl was ich mal in Elektor gesehen habe das Ganze auf dem Rücken und dann mit dünnen Fädeldrähten verbinden. Ich könnte auch versuchen dir einen Adappter zu fräsen aber auch dann ist das Auflöten nicht ohne bzw. wärte es wohl besser es Reflow zu machen.

    MfG
    Manu

    Edit: Soll natürlich Elektor heißen und nicht Elektro. Oh man .....
    Geändert von ManuelB (22.08.2011 um 07:44 Uhr)
    "Ja, diese Knusperflocken sind aus künstlicher Gans und diese Innereien aus künstlichen Täubchen
    und sogar diese Äpfel sehen unecht aus aber wenigstens sind ein paar Sternchen drauf..."

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7
    die Teile halten auf den kleinen Anschlüssen nicht viel Temperatur aus. Mit dem Lötkolben würde ich das nicht machen. Entweder mit Reflow ( ggf. umgebauter Pizzaofen ) oder mit einem Infrarot-Lötsystem ( z.B. IR-860 ). Vielleicht haste ja nen Kumpel, der Dir das löten könnte. Was für ein Hallsensor ist das denn ? Ich habe noch einige kleine Leiterplatten mit dem A1393SEHLT-T von Allegro über. Bild anbei:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Picture 47.jpg
Hits:	17
Größe:	34,2 KB
ID:	19743

    Gruss
    Steffen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich bin kein SMD Spezialist, aber wenn man zuerst Beinchen und Drätchenenden verzinnt und das ganze einzeln kurz und mit Pausen zum Abkühlen macht, dann sollte es problemlos ohne Überhitzen gehen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332
    Hallo Zusammen,

    es handelt sich bei dem CHIP um einen DFN10.
    Wie es scheint, gibt es für das Löten solche IC's ja bereits einen Namen "Dead Bug Soldering".

    Hier ein Beispiel, wie es wohl zu gehen scheint.
    http://www.mikrocontroller.net/attac...067/IMGLTC.JPG

    Ich werde mir wohl eine neue Lötspitze kaufen müssen und/oder meinen Kuppel fragen,
    der macht sowas beruflich häufiger (sehe ihn nur selten).


    Gruss R.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7
    Hier ein Beispiel, wie es wohl zu gehen scheint.
    http://www.mikrocontroller.net/attac...067/IMGLTC.JPG
    Damit kann man sicherlich mal einen Test machen, aber für eine fertig aufgebaute Schaltung ist das nur mist.

    es handelt sich bei dem CHIP um einen DFN10.
    mit dem DFN10 meinst Du sicherlich die Gehäusebezeichnung des IC's ? Ich kenne nur einen IC, der in etwa so einen Namen hat und der kommt von iC-Haus. ( iC-MA DFN10 )
    Ist ein Winkelencoder.

    Gruss
    Steffen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zahnräder zum Montieren auf Modellbauservos gesucht
    Von powerframe im Forum Mechanik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 09:40
  2. Rad auf 6mm Welle montieren?
    Von ThomasD im Forum Mechanik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 09:33
  3. Kosten für eine Platine wie im Video zu sehen
    Von manchro im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 17:24
  4. Achsen montieren
    Von village im Forum Asuro
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 01:10
  5. Felgenmitnehmer, wie montieren?
    Von coCo im Forum Mechanik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 21:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •