-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Einbaulage eines Servos ...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332

    Einbaulage eines Servos ...

    Anzeige

    Hallo Zusammen,
    ich möchte mir mit einem Servo und einer Ultraschall-Platine einen Umgebungssensor bauen.
    Die Servo-Begrenzung wird entfernt als Grundvoraussetzung der folgenden Fragen.

    - Kann ich den Servo auch Quer einbauen (am Rand ist meist wenig Platz).
    - Ich werde das "Micro Servoboard (RS232) (Fertigmodul)" aus dem Shop einsetzen.
    Einen Drehwinkel von ca. 360 Grad sollte ja möglich sein.
    Welche Grundstellung nimmt der Servo nach dem Einschalten in diesem Fall ein.
    Liege ich richtig, wenn ich behaupt, das der Servo mit dem Board Grundstellung einnimmt,
    was bei Quereinbau eine Ausrichtung nach links oder rechts bedeutet, je nach Einbau des Servos.

    - Kann das Mico Servoboard hier automatisch eine Grundstellung vorgeben ?

    Gruss R.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Die Einbaulage eines Servos ist beliebig.
    Um ein gewöhnliches Servo auf 360° Drehwinkel zu bringen muß man mehr machen als nur die Endanschläge zu entfernen. Das Potentiometer, das die Stellung des Servos an die Servoelektronik rückmeldet, funktioniert nur für begrenzte Drehwinkel. Es kann für 360° nicht benutzt werden (eventuell muß es sogar ausgebaut werden), deshalb funktioniert das Servo dann nur noch als Getriebemotor. Es gibt also auch keine Grundstellung mehr.
    Es gibt Windenservos, die können mehrere Umdrehungen machen (aber kein dauerhaftes Drehen in einer Richtung, irgendwann kommt der Anschlag). Vielleicht wäre das das Richtige für Dich.
    Ansonsten (wenn Du nur eine gleichmäßige Drehung in einer Richtung haben willst) würde ich empfehlen das Servo inklusive Elektronik zu "hacken", dann brauchst Du nur noch eine Spannungsquelle und keine Ansteuerelektronik mehr.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332
    Hi,

    ich habe mich für das Servo-hacken der Methode 1 versucht. Wir bekommt man eigentlich das Poti stillgelegt, wenn es teil des Getriebe ist.
    Die Befestigung des Getriebe erfolgt über das Poti.

    Gruss R.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Selbst eine Achse anfertigen, das du statt der Welle des Potis montierst.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332
    Nicht schlecht.
    So gut bin ich dann doch nicht in Mechanik. Ich habe nicht mal eine kleine Drehbank, wo ich eine solche Achse drehen könnte
    Ist das die einzige Lösung.
    Gruss R.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich könnte dir etwas drehen. Wenn du mir die Maße gibts. Hier habe ich eine Kennzeichenbeleuchtung gemacht. Alles Selbstbau, zum Glück kann ich in der Firma die Maschinen benutzen.

    http://www.roboternetz.de/community/...ßeren-Projekte

    MfG Hannes

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332
    Hallo Hannes,

    vielen Dank für Dein Angebot. Jedoch habe ich es aus eigener Kraft geschafft. Ich habe der Schleifer des Potis entfernt.
    Hierbei ist die Stabilität des Getriebe weiterhin gegeben und die komplette Mechanik kann ich weiter verwenden.
    Muss morgen nur noch den Spannungsteiler einbauen und das ganze dann für den zweiten Motor nochmals wiederholen.

    Gruss R.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    So kann man es auch machen. Ich hätte mir aber eine Welle gemacht, da man so ein Poti hat (für andere Dinge).

    MfG Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    332
    Hi,

    das Poti ist auch Teil des Gehäuses. Die Befestigung der Achse erfolgt über das Poti.
    Kaum macht man es richtig, schon funktioniert's ...

Ähnliche Themen

  1. Ansteuerung eines Servos
    Von nowayback im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 23:42
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 19:41
  3. Geschwindigkeit eines gehackten Servos
    Von gimme1302 im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 17:22
  4. Code zur Ansteuerung eines Servos
    Von the_Ghost666 im Forum PIC Controller
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 10:29
  5. Positionsbestimmung eines Servos
    Von Mad im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 18:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •