-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Zur Sicherheit: Zeugs an ADC anschließen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164

    Zur Sicherheit: Zeugs an ADC anschließen?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin *,

    im Prinzip ist mir das ziemlich klar, was man tun muss, um Daten von einem ADC zu bekommen, z.B. einfach eine Poti:

    Code:
    Vcc  ---- Poti ---  Gnd
                 ^
                 |
               ADC-Port
    Das sollte doch reichen, um mit task_ADC () die Variable adc0 (wenn ich ADC0 benutze z.B.) die Poti-Stellung abzulesen, oder?

    Bevor ich meinen Robby grille, frage ich sicherheitshalber bei den Fachleuten nach

    Und ähnlich mit einem NTC:
    Code:
    Vcc  -- NTC --- Widerstand --  Gnd
                  ^
                  |
               ADC-Port
    Wie groß muss ich jetzt den Widerstand wählen. Wenn ich z.B. diesen NTC nehme. Der hat bei 25°C einen Widerstand von 10 kOhm. Mit einem Widerstand von 10 kOhm müsste ich dann doch für "normale" Tempraturen Werte von ca. 500 auslesen können - oder bin ich da im falschen Film?

    viele Grüße
    Andreas (unsicher)
    #define true ('/'/'/')
    #define false ('-'-'-')

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Alles richtig. Bei der Poti-Anwendung darf der Pin natürlich nie ein Ausgang sein!

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!!

    Und noch 'ne Verständnisfrage: ist so'n ADC-Port nicht immmer ein Eingang?

    viele Grüße
    Andreas
    #define true ('/'/'/')
    #define false ('-'-'-')

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Und noch 'ne Verständnisfrage: ist so'n ADC-Port nicht immmer ein Eingang?
    Ein ADC-Port kann bei den Atmegas auch als ganz "normaler" digitaler Ein-/Ausgang programmiert werden.
    Um sicher zu gehen, dass nichts passiert, kannst du auch noch einen Widerstand (>250Ohm) in die Leitung zwischen
    Messpunkt und ADC-Eingang einbauen. Dann wird es keine Kurzschlüsse geben falls der Pin als Ausgang
    geschaltet ist.
    Grüße,
    Bernhard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Wieder was gelernt. Vielen Dank!!!!

    viele Grüße
    Andreas
    #define true ('/'/'/')
    #define false ('-'-'-')

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Moin Bernhard,

    Zitat Zitat von BMS Beitrag anzeigen
    ...
    Um sicher zu gehen, dass nichts passiert, kannst du auch noch einen Widerstand (>250Ohm) in die Leitung zwischen
    Messpunkt und ADC-Eingang einbauen. ...
    wir kommst Du gerade auf 250 Ohm?

    viele Grüße
    Andreas
    #define true ('/'/'/')
    #define false ('-'-'-')

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    5V/250 Ohm ergibt einen für einen Pin ungefährlichen Strom von 20mA.

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    164
    Jepp - Danke!!! (RTF data sheet ) Ich glaub ich hab's jetzt auch im data sheet gefunden.

    viele Grüße
    Andreas
    #define true ('/'/'/')
    #define false ('-'-'-')

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Widerstand ist auch als Schutz für den Poti zu sehen. Bei 10-20 mA besteht schon die Gefahr, das der Schleifer oder der Rest Widerstand beschädigt wird. Ich würde den Widesrtand eher größer wählen, eher so 1 K - 4,7 K. Der AD Eingang geht ohne Probleme bis 10 K Quellwiderstand. Ein 10 K Poti hat bei Mittelstellung den Größen Quellwiderstand - das sind 2 mal 5 K parallel, also 2,5 K Ohm. Da darf man also noch ohne Probleme 4,7 K in Reihe schalten und trotzdem auch einen 20 K Poti nehmen.

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Der Widerstand ist auch als Schutz für den Poti zu sehen.
    So hab ich das auch noch nie betrachtet. Echt erstaunlich, was man hier so alles lernen kann. Danke.

    :)

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sicherheit einer Roboterzelle aus Polycarbonart
    Von Felix@optima im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 12:59
  2. Sparkfun Sammelbestellung, allerlei schönes Zeugs!
    Von Willa im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 09:00
  3. Pollinnetztrafo - Sicherheit
    Von CowZ im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 13:30
  4. Roboter Sicherheit bzw. Funktionsweise eines Kleberoboters
    Von Surfacing im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 14:19
  5. Sicherheit bei Pc Netzteilen
    Von Lars. im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 14:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •