-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: L298 Wie kann ich die Funktion testen ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    8

    L298 Wie kann ich die Funktion testen ?

    Anzeige

    Hallo liebe RN gemeinde. Ich habe mir für mein Projekt das Bauteil L298 gekauft. Nun habe ich das Bauteil so beschalten, dass der Bteil der Brücke angesteuert wird.

    Ich habe die Pins wie folgt beschalten:

    12,11,9 auf + 5V
    15,10 auf GND

    4 auf 12V
    8 auf GND

    messe ich die Spannung an den outs 13 u. 14 erhalte ich die spannung, die zw. 4 und 8 angelegt wird.

    Leider kann ich aber keine LAST zw. 4 und 8 anschließen, da kein STROMFLUSS erfolgt. Messe ich die Widerstände zw. 4 u. 14 so erhalte ich den Wert 2 kohm.
    Zwischen 13 und pin 15 erhalte ich unendlich...


    ich frag mich grad was ich falsch gemacht habe.
    Da ich keine Kondensatoren zur Hand hab,habe ich diese nicht zw. vss und GND und zw. Vs und GND schalten könnnen. Liegts etwa daran ? wenn ja bitte eine erklärung mitliefern warum das so ist.

    falls ich es dochnoch schaff das bauteil zum laufen zu kriegen möcht ich gern die Inputs und Enabeles mit einem controller ( 90usb 1287)direkt ansteuern. kann das funktionieren ?

    Gruß,
    fuxal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    In meinem Datenblatt von ST ist auf Seite 6 die Beschaltung gezeichnet. Nach deiner Beschreibung sollte es stimmen.
    Die beiden GND sind verbunden?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    8
    jo sind verbunden.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hast du Pin 8 vielleicht auf dem GND deiner 12V Spannungsquelle? Weil ich lese das so das du an 4 und 8 die 12V angeschlossen hast, also an 4 12V und an 8 die GND zu den 12V. Und wenn du dann 12V und 5V getrennt hast (z.B. nen 12V Akku und nen 5V Netzteil) funktioniert das nicht, weil 8 der GND für die Logik ist. Der GND für die Motoren, also den Leistungsteil sind die Pins 1 und 15.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    8
    danke kampi, ich werds morgen gleich ausprobieren obs daran lag.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    8
    hallo zusammen, ich hab jetzt mal die kondensatoren eingebaut und ein anderes netzteil verwendet. GNDs von der logik und 12 V sind verbunden. Nun funktionierts

    jetzt ist nur noch die frage offen, ob man das bauteil direkt an den uC schließen kann ?!

    der uC ist ein 90usb1287, soll ein pwm signal ausgeben und die brücke ansteuern.

    über antworten würd ich mich freun

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Was willst du den an den Controller anschließen? Den Enable Eingang und die Input Eingänge sind für Mikrocontroller gedacht und vertragen nur Logikpegel. Die PWM legst du dann an den Enable-Pin und dann musst du nur noch die passenden Input-Pins auf High legen.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    8
    meinst du vss (logic supply) kann man auch vom controller ziehen ? hat laut datenblatt maximal 36mA. schafft das ein uC ?

    ich werd die brücke wie im datenblatt bild 7 abgebildet aufbauen. ENABLES und die INPUTS leg ich auf den uC.

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Kannst du durch durch den Portpin versorgen. Allerdings musst du bedenken das 1 Pin 40mA ausgeben kann und du somit recht wenig Luft hast. Aber wieso willst du den Treiber durch den Controller versorgen? Leg doch lieber eine Leitung zu dem hin.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Man kann auch Enable auf High lassen und dafür die beiden Inputs getrennt ansteuern, wenn die dann denselben Pegel haben, steht die Schaltung, wenn die unterschiedlich sind, kann man die Anschlüsse des Aktors je nachdem nach Versorgung und Masse verbinden, sodass sich auch ein Polaritätswechsel machen lässt (zB. Motor rückwärts laufen lassen).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motortreiber L298 testen
    Von NCC-1701-M im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 21:45
  2. LM75 testen auf Funktion, wie?
    Von pmaler im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 14:13
  3. Wie kann ich testen ob der mcp2515 auch was versendet??
    Von Magnetus im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 17:07
  4. L298 ohne microcontroler oder pwm testen
    Von Gerard im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 22:29
  5. Wie kann ich in der < und > Funktion eine Toleranz ein
    Von Arne im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 20:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •