-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 3.3V Spannung aus eine LiIon Akku

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441

    3.3V Spannung aus eine LiIon Akku

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich stehe vor dem Problem aus einem LiIon Akku eine stabile Spannung von 3.3V zu gewinnen.
    Die Spannung sollte stabil sein, auch wenn der Akku voll geladen ist.

    Ein einfacher Spannungsregler fällt ja flach, da die Differenz zwischen Ein -und Ausgangsspannung viel zu gering ist.
    Es gibt da wohl LDO Regler für, nur damit habe ich keine Erfahrung, daher frage ich besser mal nach.

    Was nimmt man da am besten für einen?
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo daniel.weber!

    Ich denke, das s.g. "low drop" Spannungsregler (wie z.B. TK11532) für benötigten Strom am einfachsten wäre.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    wichtig ist noch, dass man leicht dran kommt...
    was haltet ihr von dem TPS62203.

    achja 200mA sollten es schon min. sein.
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Wenn die Schaltfrequenz nicht stört (z.B. für Radios ungeeignet), genug Platz für die zwei Elkos und Spule vorhanden ist und berechneter "drop" (Spannungsabfall) passt, finde ich ihn gut.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7
    Mit einem Step Down oder LDO wirst Du ein Problem bekommen, wenn die Akkuspannung unter 3,3V fällt. Die Entladeschlussspannung bei einem Lithium-Ionen-Akku liegt bei 2,5 Volt.
    Da sollte man schon einen Buck/Boost Regler nehmen, der auch unter 3,3V Akkuspannung noch die 3,3V erzeugen kann.
    z.B. TPS61130PW, LTC3531-3.3 etc.

    Gruss
    Steffen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    Hallo leider konnte ich nur den TPS... von dir finden, der ist doch recht teuer.
    Ich denke, dass ich den TPS62203 nehmen werde, der kann laut Datenblatt Vi 2.5-6V.
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7
    das ist aber nur ein StepDown. Sollte die Akkuspannung unter die 3,3V fallen ( z.B. 2,9V Akkuspannung ) hast Du keine 3,3V mehr am Ausgang des Step Down.
    Sollten die 3,3V über die ges. Akkulaufzeit erzeugt werden, musst Du einen Buck/Boost nehmen. ( Ein SEPIC-Regler würde auch gehen, nur ist der recht Aufwändig durch die Induktivität )

    Gruss
    Steffen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von daniel.weber Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich stehe vor dem Problem aus einem LiIon Akku eine stabile Spannung von 3.3V zu gewinnen.
    Die Spannung sollte stabil sein, auch wenn der Akku voll geladen ist.
    Diese Problem ist wahrlich nicht neu, jedes Handy muß das lösen. Es gibt daher von den üblichen Verdächtigen (Linear, Maxim, ...) reihenweise Lösungen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:34
  2. Liion Akku Überladen
    Von AlexAtRobo im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 12:09
  3. L293d Spannung? Akku?
    Von coCo im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 16:34
  4. Handy Akku spannung messen
    Von Luppi im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 17:35
  5. Welche Akku Spannung?
    Von eDOG im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 17:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •