-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: "Hexenküche" ;)

  1. #1

    "Hexenküche" ;)

    Anzeige

    Moin
    Ich hab seit neuestem die große Welt des Platinen belichten, entwickeln und ätzen entdeckt!
    Ich hab da so ne Idee für die Ätz- und Entwicklerlösung. Gibt es nicht eine bestimmte Misch-Formel, wie man eine bestimmte Menge Ätzlösung in bestimmter Konzentration (und das selbe für den Entwickler) mixt und nach dem Gebrauch nur noch zusammenkippt, sodaß eine neutrale Mischung entsteht? brauch das Zubehör im Moment nur für 4 gleiche halbEuro Platinen, und hab danach erstmal nicht vor weiter zu "platinieren".
    ich bräucht die lösungen also nicht mehr auf lange sicht gesehen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Das ist eine ganz normale Neutralisationsreaktion, die verwende ich auch immer, um die fertigen Ätzbäder wieder halbwegs entsorgungsfreundlich zu bekommen...

    Allerdings solltest du dafür ein stabiles Gefäß in der Größe haben, und zumindest ein Indikatorpapier(sauer=rot, neutral=grün, alkalisch=blau, zumindest meistens - steht aber auf der Packung) oder etwas Blaukraut-Saft (einfacher zu bekommen und kostet nix; Der wird rot bei sauer, lila bei neutral und blau bei alkalisch).

    Das ganze geht so: Du füllst in einen Behälter deine Säure. Dann gibst du etwas von dem Indikator dazu (nicht zu knapp, da deine Ätzlösung sowieso schon stark eingefärbt ist, genauso wie dein Entwickler). Dann schüttest du sehr sehr langsam deine Lauge dazu und wartest ab, bis die Farbe umschwenkt. Das geht relativ ruckartig, also aufpassen. Wenn du zuviel Säure hast, musst du etwas Lauge dazu schütten, wenn du zuviel Lauge hast, etwas Säure...

    Und beachte immer die Grundregeln:
    Niemals Wasser in die Lauge, sonst gehts garantiert ins Auge...
    Niemals Wasser auf die Säure, sonst geschieht das
    Ungeheure...

    Und noch was zur Entsorgung:
    Auch wenn du das ganze neutralisiert hast, darfst du es nicht so einfach in den Abguss schütten. Die Kupferanteile darin sind als wassergefährdend einzustufen und damit darfst du es nicht über den Abfluss entsorgen.
    Du musst das Zeug bei der nächsten Problemstoffsammlung abgeben...

    MfG
    Stefan

  3. #3
    Vielen Dank dafür
    Hab heute von der Apotheke 2 1l Gläser für gefährliche Chemikalien für nen Euro "geschenkt" bekommen, weil der Chef so begeistert von meinem Vorhaben war Kennt halt noch nicht jeder die Technik mit dem Belichten und dann ätzen, sondern nur die klassische Edding-Methode. Morgen hol ich mir dann noch einen 5l Behälter mit großer Öffnung und die Indikatorsachen für die spätere Endverwertung.
    Muß dann nur noch nen geeigneten Sondermüllverwerter finden, aber sicher find ich da was in der Umgebung.
    Meine erste mit Belichtung hergestellte Platine hat bis auf ein paar kleinere verbliebene Kupfersprenkler die Prozedur gut überstanden. Heute wird es dann dem Lehrer vorgestellt und der wird sich sicher über die Projekt-Beschleunigung freuen
    Wenn ich grad zuviel Müll schreib, dann entschuldigt das. Ist schon bischen spät und in 3 stunden darf ich auch wieder raus, gute Nacht

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    gut, dass es so schön geklappt hat...

    Als Indikator kann ich dir vor allem Indikatorpapier auf der Rolle empfehlen, da brauchste immer nur 5mm von und dann reicht dir das bis zum Weltuntergang...

    Wegen der Entsorgung: sammel die Reste, und irgendwann wird auch bei euch in der Gemeinde mal wieder das Problemstoffmobil vorbeikommen (zumindest sollte es das auch bei euch geben). Alternativ kannst du natürlich auch beim Landratsamt oder bei deinem Lehrer fragen (Schulen müssen ihre Reste auch immer entsorgen lassen und da kommt es auf dein bissle auch nicht mehr an). Das Landratsamt (Abteilung Abfallwirtschaftsbetriebe) muss dir nen Entsorger nennen... aber wenn du es über deinen Lehrer fort bekommst, wird das ganze deutlich kostengünstiger...

    MfG
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •