-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Pumpe

  1. #1

    Pumpe

    Anzeige

    Ich weiß, dass das hier nicht grade das passenste Forum für die Idee ist die ich habe aber vielleicht kann mir ja jemand helfen.

    Ich habe vor eine Wasserpumpe selbst zu bauen oder zu kaufen welche ich mit Fahrradpedalen betreiben will.
    Es soll durch das Treten die Flüssigkeit von einem Behälter (dieser soll austauschbar sein evtl. ne coladose) durch einen schlauch gepumpt werden.

    Hoffe mir kann schnell jemand helfen oder mich auf ein anderes Forum hinweisen.
    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    183
    Du kannst eventuell diese Pumpe verwenden: http://www.conrad.de/ce/de/product/813102/
    Ein passendes Ritzel drauf und gut ist.

    Gruss Hans

  3. #3
    such mal bei ebay nach "wasserpumpe fuss*", da findest Du fusspumpen für Camper.
    Mit der bohrmaschinenpumpe (von conrad) wirst Du keinen mega druck aufbauen können, die ist wohl eher für durchsatz gedacht.
    ich hatte mir vor kurzem überlegt, mein nächstes solarmobil mit hydraulikantrieb zu motorisieren.. da wär dann eine zahnradpumpe die wohl beste wahl. kann man auch recht gut und billig selber bauen, aber den maximalen wirkungsgrad von 90% wird man so wohl nicht erreichen. da der wirkungsgrad sowohl an der pumpe als auch am rad anfällt und bei solarantrieb der elektromotor mit 80% auch noch zuschlägt, bin ich derzeit wieder auf reinen elektroantrieb umgeschwenkt.
    roland. www.wikimedici.com

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Mit der bohrmaschinenpumpe (von conrad) wirst Du keinen mega druck aufbauen können, die ist wohl eher für durchsatz gedacht.
    Ist es nicht genau andersrum? Eine Zahnradpumpe hat viel Druck, aber wenig Durchsatz?

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Genau, eine Zahnradpumpe ermöglicht viel Druck. der Durchsatz ist auch nicht schlecht.
    Die bohrmaschinenpumpe von Conrad ist aber keine Zahnradpumpe, sondern eher eine "flügelpumpe".
    ausserdem nicht im geringsten gelagert, ohne flüssigkeit frisst die sich schon nach wenigen Sekunden fest.
    Das Ding gibt es auch bei Norma alle paar monate. Taugt nicht viel. Dann lieber bei ebay oder auf dem flohmarkt ne gebrauchte Tauchpumpe kaufen.
    Zahnradpumpen erkennt man leicht daran, dass die antriebsachse nicht zentral sondern seitlich liegt. Wird ja nur eins der beiden zahnräder angetrieben.

  6. #6
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Die bohrmaschinenpumpe von Conrad ist aber keine Zahnradpumpe, sondern eher eine "Flügelpumpe". ...Zahnradpumpen erkennt man leicht daran, dass die antriebsachse nicht zentral sondern seitlich liegt.
    Ja, klar. Irgendwie war ich falsch gepolt....

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von verlierer
    ... solarmobil mit hydraulikantrieb zu motorisieren.. da wär dann eine zahnradpumpe die wohl beste wahl ... maximalen wirkungsgrad von 90% wird man so wohl nicht erreichen ...
    Gut, dass Du jetzt elektrisch arbeitest. Die Zahnradpumpe ist für einen variablen Hydraulikantrieb eine sehr schlechte Wahl, dazu nimmt man eine Nullhubpumpe - also eine Kolbenpumpe mit variablem, adaptiven Hub. Damit kann man den Gesamtwirkungsgrad - vor allem über die Dauer - recht hoch halten.

    Nullhubpumpe: Wenn nix abgenommen wird (Antrieb steht) dann wird auch nix gefördert, der Hub passt sich dem Förderstrom an. Andernfalls musst Du nämlich den Überschuss des vollen, konstanten Volumenstroms der Hydraulikpumpe je nach Abnahmemenge des Verbrauchers über ein Ventil ablassen - Dissipation lässt grüßen. Das ist eine ziemlich wirkungsvolle Heizung mit dem Nachteil, dass bei warmen Öl am Ventilspalt so hohe Temperaturen auftreten, dass das Öl in Nullkommanix hinüber ist. Solche Aggregate erkennt man daran, dass ein blödsinnig großer Kühler dran ist. Es lebe die Elektrizität. Und in diesem Fall gilt auch der doofe Spruch: Strom tropft nicht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von verlierer Beitrag anzeigen
    such mal bei ebay nach "wasserpumpe fuss*", da findest Du fusspumpen für Camper.
    Mit der bohrmaschinenpumpe (von conrad) wirst Du keinen mega druck aufbauen können, die ist wohl eher für durchsatz gedacht.
    ich hatte mir vor kurzem überlegt, mein nächstes solarmobil mit hydraulikantrieb zu motorisieren.. da wär dann eine zahnradpumpe die wohl beste wahl. kann man auch recht gut und billig selber bauen, aber den maximalen wirkungsgrad von 90% wird man so wohl nicht erreichen. da der wirkungsgrad sowohl an der pumpe als auch am rad anfällt und bei solarantrieb der elektromotor mit 80% auch noch zuschlägt, bin ich derzeit wieder auf reinen elektroantrieb umgeschwenkt.
    roland. www.wikimedici.com
    Nette Zahnradpumpen findet man wenn man einen Heizölbrenner "schlachtet".

    Gruß Richard

  9. #9
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Gut, dass Du jetzt elektrisch arbeitest. Die Zahnradpumpe ist für einen variablen Hydraulikantrieb eine sehr schlechte Wahl, dazu nimmt man eine Nullhubpumpe
    Ah da passt meine Anwendung doch prima auch noch in den Thread-Titel rein, *freu*
    Gib doch mal Link zu einem wiki-nullhuppumpen-beitrag.

    Bei einer Hubpumpe wär wieder schlecht, dass die lineare bewegung dann wieder in radiale bewegung transformieren muss.
    Zahnradpumpen sollen recht variablen pumpstrom erlauben. Da sollte ich durchaus 3-30 km/h durch erhöhte pumpdrehzahl schaffen.

    Mein solarmobil soll ein solar-amphibien-dreirad werden! Diesen Herbst bau ich die "Eischale", mit der ich dann als Kanu in den bayrischen Flüssen überwintern werde. Im Frühjahr dann die drei räder drann.
    Am besten mit rennmodus flach und stadtmodus mit 45° hochgestelltem "Kanu".
    Dazu am liebsten allradlenkung und allradantrieb.
    Da kann ich kettenantrieb vergessen. Hydraulikschläuche hingegen sind leicht und sehr flexibel.
    Also Hydraulikpumpen mit Wirkungsgrad >90% immer zu mir

    roland, www.legopädie.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von verlierer Beitrag anzeigen
    Ah da passt meine Anwendung doch prima auch noch in den Thread-Titel rein, *freu*
    Gib doch mal Link zu einem wiki-nullhuppumpen-beitrag.

    Bittesehr... http://books.google.com/books?id=5h4...pumpen&f=false

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche kleine Pumpe
    Von schumi2010 im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 19:34
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 22:45
  3. A/D-Wandler -> Pumpe Aber wie ?
    Von tonikaufmann im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 05:30
  4. Pumpe über PWM steuern
    Von Leidi im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 09:09
  5. Kapillar-Pumpe
    Von Manf im Forum Kopfnüsse / Wissensquiz
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.02.2005, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •