-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Meine kleinen und auch größeren Projekte

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544

    Meine kleinen und auch größeren Projekte

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hier eröffne ich einen Thread für meine kleinen Projekte die ich fertiggestellt habe. Da ich aktuell etwas kleines gemacht habe. Werde immer wieder einige kleinen Dinge posten.

    Hier zu meinem aktuellen Projekt. Es ist eine Kennzeichenbeleuchtung für 6V Kfz. Der Grund warum ich eine neue Kennzeichenbeleuchtung baue ist der, das die vorhandene Beleuchtung zu groß ist. Das Kennzeichen wird auf 6V und 12V Fahrzeugen genutzt. Das Kennzeichen wird mit der Halterung getauscht. Das Kennzeichen hat so einen Schnappmechanismus


    Für das 6V Fahrzeug ist die Beleuchtung am Kennzeichen montiert. Bei den 12V Fahrzeugen ist die Beleuchtung am Fahrzeug montiert. Bei einem ist die Beleuchtung aber direkt vor der 6V Beleuchtung. Dadurch kommt das Licht nicht bis zum Kennzeichen. Jetzt habe ich diese Beleuchtung gebaut und montiere sie so, dass sie von oben auf das Kennzeichen leuchtet. Unten ist ein Bild der Beleuchtung. 1 Leuchte ist zusammengebaut. Die 2te ist in den Einzelteilen zu sehen. Es wurde alles selbst gemacht (gefräst, gedreht,...). Die Halterung ist noch nicht zu sehen. Diese wird an den Seiten befestigt (links und rechts der Rohre). Damit sich nichts nachdrehen kann wird zwischen Befestigung und Leuchte noch ein O-Ring (einer pro Seite) eingebaut. Das Rohr wurde nur gefräst. Das war gar nicht so leicht, da die Wandstärke 0,3mm beträgt. Die Led ist eine Eddison Eddiline III Led http://www.led-tech.de/de/High-Power...7_142_159.html

    Der Ledtreiber ist ein 350mA Boost Treiber. Von diesem habe ich noch einige. Bei diesem kann man den Strom mittels PWM oder Analogsignal (0-5V) einstellen. Mit welcher Helligkeit ich die Led betreibe muss ich noch schauen. Hier ist ein ähnlicher Treiber (dieser ist ein Bucktreiber) sonst ist er gleich www.distrelec.at/led-stromversorger-0-35-a/led-dynamics/3021-d-n-0350/633704.

    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

    MfG Hannes
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken DSCN4156.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Hier habe ich noch etwas. Hier habe ich einen Blinker für eine Ankerboje. Diese habe ich für einen Arbeitskollegen gebaut. Aktuell ist nur die Elektronik fertig. Das Gehäuse bzw Batteriefach (3 1,5V Batterien) sind noch nicht gefertigt. Die Schaltung besteht aus einem LM393 (Dualkomparator). Dieser erkennt mittels LDR die Helligkeit. Die gewünschte Helligkeit kann man mittels Poti einstellen. Die 2te Hälfte des LM393 wird zur Takterzeugung genutzt. Die Leds (4 superhelle Leds mit jeweils 1 Vorwiderstand) werden von einem BS170 angesteuert. Die Funktion kurz beschrieben. Das Gate des BS170 ist mittels hochohmigen Widerstand auf die Versorgung geschaltet. Dadurch wird die Helligkeit der Leds langsam erhöht. Der Komparator für die Helligkeit bzw für die Takterzeugung ziehen das Gate auf Massepotential.
    Der Takt schaut so aus (wenn es dunkel genug ist): Die Leds faden (durch den hochohmigen Pullupwiderstand) langsam ein. Dieses dauert ca. 2-4Sekunden. Danach zieht der Komparator das Gate auf Massepotential. Dies dauert ca. 1,25 Minuten. Das Bild der Platine ist im Anhang. Den Schaltplan liefere ich nach.

    Habe noch weitere Anhänge gepostet. einmal habe ich eine Optokopplerkarte gepostet (noch nicht bestückt). Weiters habe ich eine kleine Netzteilplatine gepostet (bestück und unbestückt). Diese verwenden einmal ein Meanwell NFM-05-5 (230VAC auf 5VDC/1A) und einmal ein NFM-15-12 (230VAC auf 12VDC/1,25A). Als dritte und letzte Platine habe ich eine Klemmenplatine für meine Frässpindel gepostet (bestückt und unbestückt). Diese Platinen benötige ich für meine CNC Maschinen.

    MfG Hannes
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken DSCN4211.jpg   DSCN4215.jpg   DSCN4214.jpg   DSCN4212.jpg  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Für meinen Bruder habe ich einige kleine Ledplatinen gefertigt. Es sind RGB Leds die von einer RGB300 gesteuert werden. Betrieben wird das ganze mit 15V, das RGB300 wurde im Verteiler an der Hutschiene montiert (mit Bopla TSH35). Als Netzteil wurde ein Meanwell Schaltnetzteil (für Hutschiene) verwendet. Die Verbindung zwischen Steuerung und Ledmodule (3 Module mit je 2 x 3 Leds) erfolgt mit einem geschirmten Cat5 Kabel. Der Anschluss erfolgt mit RJ45 Steckern (von Reichelt) und Buchsen von Pollin (ohne eingebautem Übertrager).

    Aktuell habe ich nur die kleineren Platinen mit den Leds. Die größeren Platinen mit den Widerständen und der RJ45 Buchse habe ich noch nicht (wird von einem Arbeitskollegen gefräst).

    MfG Hannes
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken DSCN4350.jpg   DSCN4351.jpg   DSCN4353.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich bin gerade dabei eine Blitzlampe zu bauen. Diese wird mit 230V versorgt. Da die Elektronik in ein Kunststoffgehäuse (von einer Leuchte mit Glühlampe) eingebaut wird muss es so klein wie möglich sein. Ich habe nur ACDC Wandler gefunden die viel zu groß sind. Ich mache es jetzt mit einem Kondensatornetzteil. Ich verwende 4x 7,5V Z-Dioden, damit ich auf die Spannung für die Leds komme. Gleichzeitig verwende ich 7,5V für den µC (Attiny45, ansonsten wird es zu groß). Die Spannung wird allerdings noch mit einem LM2931AZ-5 (Lowdrop Spannungsregler) auf die benötigten 5V heruntergeregelt. Die 30V kommen dann noch mit einer Diode (1N414 und einem 2k Widerstand auf einen Kondensator. Sobald die Schwellenspannung hoch genug ist wird ein Fet geschalten. Sinkt durch das Entladen die Spannung unter einen bestimmten Wert schaltet der Fet aus und der Kondensator wird wieder geladen. Der 2k Widerstand hat auch noch den Vorteil das wenn der Fet ständig durchschaltet die Leds nicht beschädigt werden.

    Die Schaltung habe ich bereits mit einem LM393 getestet (mit einem Netzteil mit eingestellten 30V). Ich will allerdings einen µC verwenden da ich auch noch eine Überwachung einbauen will (Überspannung => Fet schaltet nicht durch, Unterspannung => Fet schaltet immer durch). Dies hätte nicht mehr mit einem LM393 funktioniert. Ich hätte einen LM339 oder 2 LM393 verwenden müssen, geht aber aus Platzgründen nicht.

    Ich teste gerade das Netzteil. Ich verwende einen Widerstand zwischen L und Kondensator von 180Ohm, einen Kondensator von 470nF (natürlich X2) und paralell dazu 1Megaohm Widerstand. Für die 1Megaohm verwende ich 2x 510k (ergibt gesamt 1,02Megaohm), da die Spannung für die Widerstände zu groß ist (200V max., Bauform 1206). Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich für den 180Ohm Widerstand einen Widerstand mit 180Ohm oder 2 Widerstände mit 91Ohm verwenden soll (wegen Spannung)?

    Bilder bzw Video poste ich etwas später.

    MfG Hannes

Ähnliche Themen

  1. Meine LED-Projekte
    Von cni im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 13:51
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 09:07
  3. Motor-Komplettsatz für größeren Roboter
    Von connochaetes im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 07:03
  4. Ansteuerung eines größeren Steppers
    Von schwerminator im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 13:16
  5. So Jetzt auch mal meine robbi platform
    Von molleonair im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 19:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •