-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Frage zu Solarlader

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227

    Lächeln Frage zu Solarlader

    Anzeige

    Hallo, ich wollte mir einen kleinen Solarlader für einen nimh-Akku basteln. Nun wollte ich euch fragen, ob bei meiner Schaltung alles mit rechten Dingen funktionieren wird, oder ob es am Ende nur Geld kostet (Schaltplan im Anhang). Der Schaltplan ist etwas abgeleitet aus dem Buch "Der leichte Einstieg in die Elektronik" außer das ich einen 2 Volt Spannungsregler eingebaut habe. Ich habe gelesen dass die 1,2 Volt des Nimh Akkus mit 1,4 geladen werden sollen?? Da der Spannungsregler ja 2 V ausgibt, habe ich eine Standart Diode eingebaut die die Spannung auf 1,4Volt begrenzt (oder?!). Und noch eine Frage: Wenn die Akkus voll sind, werden die dann überladen oder nur erhalten?
    Hoffe ihr lacht mich nicht total aus wenn die Schaltung vielleicht total daneben gegriefen ist

    Hier noch die Daten meiner Solarzelle:
    1,6 Watt
    6 Volt
    0,266 Ampere <---hab ich ausgerechnet keine Ahnung ob das stimmt

    Gruß toter_fisch
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227
    keiner eine idee?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von toter_fisch Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen dass die 1,2 Volt des Nimh Akkus mit 1,4 geladen werden sollen??
    Das darf man nicht so generalisieren, weil am wichtigsten die Ladung ist, die sie bekommen. Normaleweise ist ein Spannungsregler beim Solarladen überflüssig, da eine Solarzelle eine "weiche" Spannungsquelle ist. Je nach Ladestromgrösse und Akkutyp (z.B. Schnellladefähig) ist meistens die Abschaltschaltung notwendig.

    Zitat Zitat von toter_fisch Beitrag anzeigen
    Wenn die Akkus voll sind, werden die dann überladen oder nur erhalten?
    Bei "normalen" vollaufgeladenen NiMH Akkus darf der Dauerstrom um 1/50 C und bei schnelladefähigen Akkus um 1/5 C betragen (Faustregel), sonst könnten sie beschädigt werden. Entscheident ist die Zellentemperatur.

    Was für Ideen erwartest du genau ?
    Geändert von PICture (04.08.2011 um 09:23 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227
    wie könnte ich die abschaltung realisieren?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Am einfachsten mit einer Referenzspannung und per Komperator mit Hysterese (z.B. Schmitt-Trigger) gesteuerten Schalter (Transistor, Relais, usw.).
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227
    gehts nicht auh einfacher... ich habe gehört die erwärmen sich wenn sie voll sind, kann man da nicht einfach nen ptc dazwischen schalten?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Solches Vorgehen kenne ich bisher nicht, kannst du aber probieren.

    Übrigens, es gibt sicher sogar unterbrechende Thermoschalter, die haben aber unbekannte Hysterese und könnten ständig umschalten. Dagegen wird wahrscheinlich auch zusätzliche Elektronik nötig sein.
    Geändert von PICture (04.08.2011 um 09:56 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    ich würde vielleicht einen anderen akkutyp nehmen, einen lipo mit vorgeschaltetem strom und nachgeschaltetem spannungsregler, der stromregler schützt vor zu hohem ladestrom wenn die zellspannung unterhalb von 3.7V liegt,
    erreicht die zellspannung 3.7V wird einfach mit konstanter spannung weitergeladen bis kein strom mehr fließt!

    das anschließen ist ein klein wenig komplizierter ^^

    aber ich knoble grade mal an ner schaltung ^^okay ich habs mit 3 dioden gelöst, vll. gehts noch besser

    Code:
    Solar ---- >|-----Stepdown/BuckBoost---- Verbraucher
            |      |
            V      ^
            |      |
          IReg     |
            |      |
          VReg     |
            |------
         LiPo
    Geändert von Ceos (04.08.2011 um 14:29 Uhr)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Huntlosen
    Alter
    25
    Beiträge
    391
    NIMH Akkus kannst du auf mehrere Arten laden:

    1. Konstant mit einer Spannung laden. Also wenn der Strom unter einem bestimmten Wert fällt abschalten. Das könnte man ganz einfach über einen Shunt (Messwiderstand) einem Schmitt-Triger oder ähnlichen und einem MOSFET realisieren.
    2. Delta-Peak abschaltung: Schon schwieriger aber besser für die Akkus. Du müsstest einen µC nehmen, der den Akku immer Impulsweise lädt (so ca. 1-3 Sek.) Danach misst der µC, wie weit die Spannung abgefallen ist. Ist die abfallende Spannung auf einen bestimmten Wert gestiegen, so beendet der µC das laden. Das kann man vielleicht auch über NAND und NOR, Kondensatoren usw. hinkriegen, wird dadurch aber unnötig kompliziert.

    3. Reflexladen.........das denke ich ist aber zu kompliziert......

    Gruß Hunni

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von toter_fisch
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    20
    Beiträge
    227
    1. Konstant mit einer Spannung laden. Also wenn der Strom unter einem bestimmten Wert fällt abschalten. Das könnte man ganz einfach über einen Shunt (Messwiderstand) einem Schmitt-Triger oder ähnlichen und einem MOSFET realisieren.
    Also ungefähr so wie ich es gemeint habe, nur das der ptc eben an ein mosfet geschaltet ist?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. .:Anfänger Frage zu Sensoren:.(Neu! Frage zu meinem 1. Progr
    Von oceans94 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 07:54
  2. Solarlader und einige Fragen
    Von theborg im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 17:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •