-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Komparator LM311

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    6

    Komparator LM311

    Anzeige

    Hallo,

    ich muss aus 2 Volt 5 machen, die ich zum schalten eines Relais verwenden möchte.

    Ich habe mir einen LM311 zugelegt und werden nicht schlau aus dem Datenblatt bzw. aus anderen Beiträgen im Forum.

    Wenn ich das Datenblatt richtig verstehe, muss ich die PINs 5,6 und 8 auf die Versorgungsspannung legen, 1,4 auf Masse, 2 ist der Eingang für meine 2 Volt, Pin 3 ist die Referenzspannung, in meinem Fall nicht belegt also 0 Volt und 7 der Ausgang.

    Ist das soweit richtig oder mache ich einen groben Gedankenfehler ?

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Gruss, JP

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Auf Seite 14 dieses Datenblattes:

    http://www.national.com/ds/LM/LM311.pdf

    ist eine Beispielbeschaltung. Das nennt sich Comparator and Solenoid Driver. Dann musst du nur die Eingänge richtig beschalten. Da du aus 2V 5V machen willst musst du den Operationsverstärker als Verstärker beschalten. Du brauchst eine Verstärkung von 2,5.
    Hier hast du etwas zu lesen über OPVs:

    http://www.elektronik-kompendium.de/...lt/0210151.htm

    Um dann die Widerstände zu dimensionieren musst du rechnen:

    V = (R1+R2)/R1

    Da du bisher noch keinen Widerstand hast würde ich sagen suchst du dir einen Wert für R1 aus und berechnest R2.
    Zu der Pinbelegung. Auch diese steht im Datenblatt auf Seite 19.
    Pin 1 = GND
    Pin 2 = Input (Nicht invertierender)
    Pin 3 = Input (Invertierender)
    Pin 4 = - Vcc (Brauchst du in deinem Fall nicht)
    Pin 5 = Offset (Brauchst du in deinem Fall nicht)
    Pin 6 = Strobe (Brauchst du in deinem Fall nicht)
    Pin 7 = Output
    Pin 8 = + Vcc

    Hoffe das hilft dir weiter.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    6
    Hallo Kampi,

    danke schonmal für die Antwort. Ich habe jetzt die Schaltung so aufgebaut wie auf Seite 14 "Comparator und Solenoid Driver" und zusätzlich einen 1,5 K Widerstand zwischen Pin 7 und 3 und von dort einen 1 K nach Ground gesetzt.
    Funktionieren will es trotzdem nicht. Wenn ich die 2 Volt an Pin 2 anlege passiert am Ausgang nichts.

    Gruss, JP

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hast du mal gemessen was der LM am Ausgang ausgibt?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    6
    0 Volt. Ob mit oder ohne 2 Volt am Eingang.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    mit welcher Spannung versorgst du denn den Komparator?
    Auch wenn es im Datenblatt nicht explizit angegeben ist,
    denke ich dass der Komparator einen open-Collector Ausgang
    hat, d.h. der Ausgang verhält sich wie ein Schalter, der gegen
    Masse schaltet. Deshalb kannst du keine Spannung messen.
    In den Schaltungen im Datenblatt ist dazu fast überall noch ein
    Pull-up-Widerstand vorhanden, um für den Fall dass der Ausgang
    nicht gegen Masse schaltet, den Pegel auf Betriebsspannung zu
    legen.
    Welchen Transistor (laut Schaltung im Datenblatt) hast du verwendet?
    Ist das sicher ein pnp-Typ, ist alles richtig verbunden?

    Reicht eigentlich nicht ein Transistor mit Basisvorwiderstand für
    den Anwendungszweck aus? (inkl. Freilaufdiode natürlich)

    Grüße,
    Bernhard

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    6
    Der Komparator wird mit 5 Volt versorgt.

    Klar würde der Transistor reichen, aber solange nichts am Ausgang passiert ...

    Wenn der gegen Masse schaltet: Was machen denn dann die Widerstände für den Verstärkungsfaktor für einen Sinn wie es Kampi oben gezeigt hat ?

    So ganz raff ich das ganze Prinzip irgendwie noch nicht...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Hast du am Eingang entweder 0V oder 2V, dann würde ein Transistor mit Basisvorwiderstand auch reichen.
    Wenn erst bei einem Pegel über 2V geschalten werden soll, dann ist es doch auch einfach.
    Pin 1 und 4 auf GND, Pin8 auf +5V, Pin7 Relais nach +5V (Freilaufdiode), Pin2 3k3 nach +5V und 2k2 nach GND, Pin3 ist der Eingang.
    Das Relais darf max. 50mA brauchen ansonst ist ein zusätzlicher Transistor notwendig. Schaltet das Relais verkehrt, dann Pin 2 und 3 tauschen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von JPEndress Beitrag anzeigen
    0 Volt. Ob mit oder ohne 2 Volt am Eingang.
    Das ist richtig, weil der LM311 "open-collector" (OC) Ausgang hat und "pull-up" Widerstand am Ausgang braucht um ein z.B. Transistor anzusteuern.
    Geändert von PICture (03.08.2011 um 18:31 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    In der Beispielbeschaltung aus dem Datenblatt haben die auch einen Pull-up verwendet
    Auf Seite 18 des Datenblattes siehst du den inneren Aufbau des Chips. Und dort ist bei Output ein Open-Collector zu sehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kurze frage lm311
    Von PsiQ im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 23:30
  2. Problem mit Komparator
    Von Murus im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 13:52
  3. Komparator
    Von Whassup im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 17:48
  4. Komparator und Potis....
    Von Murus im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 21:19
  5. AD-Wandler und Komparator
    Von Foooob im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 23:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •