-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: LCD Enable Pin?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114

    Frage LCD Enable Pin?

    Anzeige

    Hallo,
    schon wieder ne Frage und zwar:
    ich möchte bei meinem LCD-Display so viel wie möglich Pins sparen. Den Pin 5 habe ich schon mit GND verbunden. Nun ist mir der enable-Pin aufgefallen. Der wird doch bei der Funktion lcd.display oder lcd.noDisplay entweder auf HIGH oder auf LOW gesetzt. Kann ich nicht den ENABLE-Pin einfach an 5v oder 3.3v verbinden, sodass ENABLE immer an ist, weil die lcd.display oder noDisplay benötige ich eh nicht.
    Hat jemand noch ein Tipp, wie man Pins sparen kann?

    Danke

    PS: Ich muss ein KeyPad und ein LCD-Display an ein Arduino ranbekommen...
    Verpackung eines PC´s:

    Bei Risiken und Funktionsproblemen Netzstecker durchbeißen und aus den PC aus dem Fenster werfen!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von pro-bot128 Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht den ENABLE-Pin einfach an 5v oder 3.3v verbinden, sodass ENABLE immer an ist, weil die lcd.display oder noDisplay benötige ich eh nicht.
    Nein, das kannst du nur dann machen, wenn du auf dem Display nix sehen brauchst.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    Also wenn Spannung an ENABLE anliegt, sieht man auf dem Display nichts?
    Verpackung eines PC´s:

    Bei Risiken und Funktionsproblemen Netzstecker durchbeißen und aus den PC aus dem Fenster werfen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Die steigende Flanke vom genug langen Enable Signal schiebt die Daten von Eingangspuffer in RAM des Controllers und erst dann werden sie sichtbar. Es ist so eine Art von "clock" bei allen mir bisher bekannten Display`s.

    Man kann die nötige Anzahl Pins zum Ansteuerung biliebigen Displays bis auf zwei mit einem Schieberegister reduzieren (sehe dazu: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=13685 ).
    Geändert von PICture (28.07.2011 um 20:29 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    Hi, deine Lösung ist so ähnlich wie TWI (Two Wire Interface) oder?Theoretisch könnte ich das Display an die Pins 13 bis 8 anschließen und das Keypad an 7 bis 1 anschließen. Das Problem: 1 geht nicht, wegen RX...
    Verpackung eines PC´s:

    Bei Risiken und Funktionsproblemen Netzstecker durchbeißen und aus den PC aus dem Fenster werfen!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ja, die Displayansteurung ist eine Art von TWI mit eigenem Protokol.

    Es ist auch möglich beides, das Display und Keypad paralell an gleiche Pins anschliessen. Dabei muss man die I/O' entsprechend umschalten und das Keypad bei gedrückten Tasten darf kein Kurzschluss bei Ausgabe verursachen.
    Geändert von PICture (28.07.2011 um 21:05 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    ist das Keypad ein 3x4 Tastenfeld als Matrix geschaltet?
    Dann könntest du von den 4 Datenleitungen des Displays mit den 4 Zeilenanschlüssen verbinden.
    In diese Verbindungsleitungen müssten aber auch noch Dioden, um keine unerwünschten Verbindungen
    beim Drücken von mehreren Tasten zu erhalten. Die 3 verbleibenden Spalten kannst du an freie Eingänge
    des Arduino anschließen. Macht dann also insgesamt 4Datenleitungen + RS + EN + 3Spaltenleitungen = 9 Pins für Display und Keypad gesamt.
    Solange EN auf Low ist, kannst du an den 4 Datenleitungen machen was du willst, denn das Display
    ignoriert zu diesem Zeitpunkt die angelegten Spannungen. Währenddessen kannst du das Keypad auswerten.
    Grüße,
    Bernhard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Das Keypad kann man noch Pinsparender anschließen. Leider kann man dann nur noch 1 Taste gleichzeitig drücken.

    Mit 3x4 Matrix: 7 Leitungen für 12 Taster
    Siehe Bild: 5 Leitungen für 31 Taster
    (Mit 4 Leitungen hätte man 15 Taster -> 3 Leitungen weniger und 3 Taster mehr als Matrix)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	31Taster_5Pins.jpg
Hits:	16
Größe:	21,3 KB
ID:	19467

    Leider ist dafür etwas mehr Löten angesagt :-D

    Gruß
    schumi

    PS: Im Anhang noch Postskript-Datei für besser Auflösung und KiCAD Schaltplan
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2010
    Alter
    18
    Beiträge
    114
    ich habe bei vielen Videos bei YouTube gesehen das die ein KeyPad an Pin 7 bis Pin 1 am Arduino anschließen... Das funktioniert bei mir nicht: alle Zeilen funktionieren, bis auf Zeile 4: da ist der Pin an Arduino Pin 1 angeschlossen. Ich nehme an, dass das was mit RX zutun hat, oder?
    Verpackung eines PC´s:

    Bei Risiken und Funktionsproblemen Netzstecker durchbeißen und aus den PC aus dem Fenster werfen!

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    15
    Hallo
    wasa bedeutet enbale pin auf Low oder Hihg setzten (bedeutet es aktivieren oder dekativiere)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gleichstrommotoren mit L298, PWM über Enable?
    Von XDavidX im Forum Motoren
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 18:23
  2. Enable in H-Brücken hinzufügen
    Von Bammel im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 12:19
  3. enable adc
    Von robby-fant im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2007, 15:42
  4. ENABLE A bzw B bei L298
    Von SMR im Forum Motoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 21:52
  5. pwm an den enable-port
    Von Goblin im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 21:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •