-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Genauigkeit eines Sensors

  1. #1

    Genauigkeit eines Sensors

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Zusammen,

    ich muss in meiner Bacherlorarbeit einen Durchflusssensor auswählen.

    Wie geht man vor um eine geforderte Genauigkeit zu ermitteln.

    Ich habe eine Prozess der Überwacht werden soll mit einer Toleranz z.B. +- 0,2ml

    Habt ihr mir hier tipps?

    Danke schonmal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Eigene Leistung anyone?

    Verdammt, du machst gerade deinen Bachelor, du solltest zu ingenieurmäßigem Denken in der Lage sein (oder wissen wo du welche Informationen finden kannst). Zweifelsohne ist es bequem, einfach seine Frage ins Forum zu Abzuladen und dann selbiges für sich Arbeiten zu lassen.

    Übrigens: Wenn du Mal 60s Nachdenken würdest, kämst du vermutlich selbst auf die Lösung. (Stichwort: Worst-Case)

    mfG
    Markus

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von markusj Beitrag anzeigen
    Eigene Leistung anyone?

    Verdammt, du machst gerade deinen Bachelor, du solltest zu ingenieurmäßigem Denken in der Lage sein (oder wissen wo du welche Informationen finden kannst). Zweifelsohne ist es bequem, einfach seine Frage ins Forum zu Abzuladen und dann selbiges für sich Arbeiten zu lassen.

    Übrigens: Wenn du Mal 60s Nachdenken würdest, kämst du vermutlich selbst auf die Lösung. (Stichwort: Worst-Case)

    mfG
    Markus

    Vielleicht will er es sich wirklich bequem machen, dann hast du recht.

    Vielleicht steckt er aber einfach geistig fest, auf eingefahrenen Pfaden, und wollte von hier Inspiration, neue Lösungswege, dann war das böse... Ich denke, dass die Bachelorarbeit doch nicht nur die Auswahl eines Durchflussensors ist... Oder? Und bei einem Projekt, wo ich an einer Flüssigkeit forsche ist mein Spezialgebiet doch nicht der Sensor.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Wie auch immer, woher soll hier jemand ohne Typ und Datenblatt vom Sensor UND Art der Flüssigkeit die Frage beantworten können?
    Wie gemessen werden kann b.z.w. wie genau solche Messungen sind, kann man eher b.B. hier http://www.systec-controls.de/58-0-d...FVAv3wod-E2fXA erfahren.

    Gruß Richard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Student123
    ... einen Durchflusssensor auswählen ... Toleranz z.B. +- 0,2ml ...
    0,2 ml sind etwa zwei bis vier Tropfen - wenn die Flüssigkeit wasserähnlich ist. Klingt nach Mikroverfahrenstechnik - das wäre dann hier eher das falsche Forum.

    Fragen:
    Flüssigkeitscharakteristika: "elementare" physikalische Eigenschaften, Agressivität, rheologische Eigenschaften wie z.B. newtonsch etc, Leitfähigkeit usf.
    Messwert: Volumen oder Masse oder volumeterischer Durchfluss oder Massenfluss ? (denn ml ist ein Volumen, kein Strom)
    Sensor: Betriebsgrenzen des zu messenden Mediums, Betriebsgrenzen des Sensors
    Die Liste könnte erweitert werden.

    Bevor ätzende Fragen kommen ein kleines Beispiel zum obigen Punkt Messwert: Volumen oder Masse oder volumeterischer Durchfluss oder Massenfluss ? WENN der Massendurchfluss gemessen werden muss und die Betriebsgrenzen das zulassen, dann wäre ein Becherglas auf einer Waage (WIR als FIR genutzt) ein hochgenaues Messinstrument. Klar?

    Zitat Zitat von Student123
    ... ich muss in meiner Bacherlorarbeit einen Durchflusssensor auswählen ...
    ICH lese dort "... ich muss ...". TEAM-Arbeit heißt bei vielen Menschen: Toll Ein Anderer Machts. Manche Menschen (im Beruf) machen sich manchmal den Spass, solche Leute über die Klinge springen zu lassen. Da ist das Motto "Selbst ist der Mann (oder Frau)" schon ein gutes Mittel zur Vorbeugung.
    Geändert von oberallgeier (30.07.2011 um 14:02 Uhr)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    @oberallgeier
    Meine Insulinpumpe ist in der Lage auf 0,001 ml genau zu dosieren. Das wird allerdings nicht "gemessen", sondern mechanisch durch den Kolben Vorschub ermittelt/gesteuert (denke (ich) jetzt einmal.

    Gruß Richard

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Richard
    ... Meine Insulinpumpe ist in der Lage auf 0,001 ml genau zu dosieren ...
    Ja, ein Kolbendosierer ist ziemlich genau, vor allem bei kleinen Abgabemengen. Die Frage ging ja nach einem Durchflussmesser - wobei eben die Betriebsgrenzen, u.a. Durchflussmengen, nicht angegeben sind. Den Durchfluss von beispielsweise 1 l/s , das ist etwa ein voll aufgedrehter Wasserhahn , auf ± 0,2 ml/s (0,2 %o, ok ok ok, ich weiß, es war nur die lusche Dimension ml angegegen) zu vermessen dürfte bereits schwierig sein. Aber der Student ist ja sowieso seit vier Tagen offline, siehe "Letzte Aktivität 28.07.2011 10:55", sprich Beitrag geschrieben und nicht mehr beachtet.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Ja, ein Kolbendosierer ist ziemlich genau, vor allem bei kleinen Abgabemengen. Die Frage ging ja nach einem Durchflussmesser - wobei eben die Betriebsgrenzen, u.a. Durchflussmengen, nicht angegeben sind. Den Durchfluss von beispielsweise 1 l/s , das ist etwa ein voll aufgedrehter Wasserhahn , auf ± 0,2 ml/s (0,2 %o, ok ok ok, ich weiß, es war nur die lusche Dimension ml angegegen) zu vermessen dürfte bereits schwierig sein. Aber der Student ist ja sowieso seit vier Tagen offline, siehe "Letzte Aktivität 28.07.2011 10:55", sprich Beitrag geschrieben und nicht mehr beachtet.
    Wahrscheinlich hat er bemerkt, selber Arbeiten bildet. Das Durchflussmessung immer auch vom zu messenden Medium und dessen Eigenschaften abhängt hätte er aber schon wissen müssen und mit angeben können....

    Gruß Richard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von Student123 Beitrag anzeigen
    ..... mit einer Toleranz z.B. +- 0,2ml
    Natürlich gibts solche Durchflusssensoren aber man sollte dann auch wissen, wie groß die maximale Durchflussmenge ist: hohe Genauigkeit = kleiner Sensor-/Anschlussquerschnitt = kleine Durchflussmenge. Und Angaben von z.B. maximal 3L/min bringen oft auch nichts, denn (wie ich schon selber festgestellt hab) welcher Druck ist dafür notwendig ?

    .... ansonsten kann ich mich nur anschließen: selbst ist der Mann/die Frau
    Ich programmiere mit AVRCo

Ähnliche Themen

  1. Normalisierung von Daten eines Beschl.sensors
    Von Snaper im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 19:22
  2. Problem bei Auswertung eines Ping))) Ultraschall Sensors
    Von daviid im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 18:09
  3. Wie berechne ich die Temperatur eines NTC Sensors ?
    Von Shadow992 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 15:41
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 17:19
  5. Anschluss eines Sensors an einen PCF8574
    Von batti112 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 02:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •