-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Frage zur Seite "Motorkraft berechnen"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376

    Frage zur Seite "Motorkraft berechnen"

    Anzeige

    Hallo Ihr,

    mal eine dumme Frage, die Seite berechnet die die gesamte Motorkraft für den Roboter.
    Das heißt wenn ich zwei oder vier Motoren habe, kann ich die Kraft auf jeden Motor verteilen.

    Gruß
    Morob
    das leben ist hart, aber wir müssen da durch.

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Beim Test des Rechners ergibt sich mit Raddurchmesser 200cm, Gewicht 100kg und Getriebe 1:1 der Drehmomentwert 600Nm. Der Wert ist von der Geschwindigkeit unabhängig.

    Man benötigt nach Rechnerangeben also 600N an dem 1m Radius des Rades um 1000N zu bewegen. Mit den Getriebeverlusten von 50% geht man damit von 300N aus, (für den gesamten Antrieb).

    1000N entsprächen einer Vertikalbewegung, 300N entsprechen einer erheblichen Steigung die auch das Anfahren an Unebenheiten ermöglicht. Die erforderliche Dauerleistung wird in den meisten Fällen geringer sein.

    Oft unterschätzt man aber auch die Verluste, die leicht größer sein können als die 50% die normalerweise schon im Getriebe anfallen. Ein Kettenfahrzeug hat üblicherweise erheblich größere Verluste, wenn es dann noch drehen soll, dann ist man wohl beim Extrembeispiel.
    Geändert von Manf (17.07.2011 um 08:30 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376
    Hallo,

    das heißt also, wenn ich ich 20Nm lt.Seite benötige und 4 Motoren habe, ergibt sich pro Motor eine notwendige Leistung in Höhe von 5Nm.



    Gruß
    das leben ist hart, aber wir müssen da durch.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Die Berechnung die diese Rechenhilfe durchführt ist sehr einfach, die Praxis ist vielfältig. Es ist eine schlichte Umrechnung wie mit einem Taschenrechner, das Fahrzeug ist in seiner Ausführung dabei überhaupt nicht berücksichtigt.

    Die Berechnung gibt einfach das Moment an der Antriebsachse an, die es gestattet den Roboter mit seinem Gewicht senkrecht nach oben fahren zu lassen und nimmt davon 60%.

    Die Aussage: "wenn ich 20Nm laut Seite benötige" ist missverständlich. Es gibt ASUROs die auf ebenem Boden fahren und es gibt Kettenfahrzeuge die im Gelände fahren sollen. Die Seite bzw. die Rechenhilfe berücksichtigt das nicht. Man kann nachher das Ergebnis für 4 Motoren durch 4 teilen, wichtig ist aber vor allem die Überlegung welche Verluste auftreten und welche Fahrleistungen gefordert sind.

Ähnliche Themen

  1. Arduino kann einen "acos" nicht berechnen. [gelöst
    Von Zimt Creme im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 08:47
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 18:52
  3. Eagle - 2 "Layouts" pro Seite
    Von TheScientist im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 14:52
  4. Mittelspannungsfaktor berechnen "rein schwellend"
    Von demolay im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 12:14
  5. Drehmoment "nachträglich" berechnen?
    Von squelver im Forum Mechanik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 13:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •