-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Suche: RGB-LED´s für eine Propelleruhr

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    nähe Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    14

    Frage Suche: RGB-LED´s für eine Propelleruhr

    Anzeige

    Liebe Roboternetz-Gemeinde,

    bin auf der Suche nach RGB-LED`s für eine Propeller-Uhr, bin mir allerdings nicht ganz sicher welche Spezifikationen diese haben müssen.

    Bisher bin ich von folgendem ausgegangen:

    • möglichst kleine Bauform, nicht unbedingt 5mm LED`s (Besser 3mm bzw. SMD) [Arbeite allerdings auf Lochraster, daher wäre SMD einwenig schwer]
    • gemeinsame Kathode
    • möglichst kleiner Abstrahlwinkel
    • klares, nicht defuses, Gehäuse für kleineren Abstrahlwinkel


    Beim Großen "R" gibt es nur die von Kingbright (5mm, gem. Kathode ; 1,60€! )
    Find ich ja bei einer Größenordnung von ca. 30 Stk. einwenig happig.

    Habe bisher auf ebay nur 5mm LED`s gefunden, 3mm LED`s gibt es anscheinend nicht?
    Meistens werden auch leider nur die Rainbow-LED`s angeboten (Dort gibt es wiederum auch die 3mm Bauform?!?)
    Und wenn man dann welche gefunden hat, werden leider nicht immer alle mit Spezifikation (Kathode,Anode,Abstrahlwinkel etc.) angegeben.

    Was meint ihr dazu? Ist meine Herangehensweise richtig?

    Bin für jeden Tipp dankbar!


    MfG

    Propeller Clock
    Geändert von Propeller Clock (12.07.2011 um 19:26 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    672
    Hallo,

    welche LEDs du benötigst kann ich dir leider nicht sagen, aber ich bestelle meine superhellen immer bei http://www.led1.de

    Viele Grüße
    Andreas

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für so eine Propeller Uhr ist ein hohe Helligkeit notwendig, denn eine LED muss einen relativ großen Bildbereich erzeugen. Dafür muss man keine RGB LEDs haben - die dürften auch getrennt sein - es wird dann aber mit der Ansteuerung etwas komplizierter, vor allem auf Lochraster.
    Ähnlich sind die 5 mm auch kein wirkliches Problem, weil man die LEDs auch versetzt anordnen kann. TME hätte da z.B. welche für knapp 1 EUR und recht viel Helligkeit ( >1500 mCd), aber halt auch nur 5 mm. Sonst auch Typen in SMD - da müsste man aber sehen wie das mit den löten auf Lochraster geht. Ausgeschlossen ist das nicht, aber als Raster kommt man da sowieso wieder auf 5 mm.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    nähe Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    Mittels RGB LED`s hätte ich allerdings den Vorteil, dass alle Farbspektren via PWM dargestellt werden könnten.
    Bin nun eigentlich schon soweit zu sagen: Okay ich schnapp mir welche im 5mm großen Baugehäuse.

    Allerdings bin ich mir wirklich nicht sicher was die Helligkeit als auch den Abstrahlwinkel der LED betrifft.
    Möchte natürlich nicht mit der Propeller-Uhr ein komplettes Zimmer voll ausleuchten, sondern einfach eine gute Lesbarkeit schaffen.
    Ebenso sollte das Ablesen der Uhr auch möglich sein, wenn ich seitlich zur Uhr schaue.

    Auf ebay hab ich bisher folgende gefunden:

    50 x LED 5mm RGB steuerbar 4 Pin gem. Minus 10000mcd
    http://tinyurl.com/5t77khk


    Sind halt Ultrahell, würde mir daher glaube ich wenig bringen...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das sieht schon gut aus. Zu hell können die LEDs fast nicht sein. Die Helligkeit kann man immer noch über den Strom und ggf. PWM reduzieren. Weniger Stromverbrauch (z.B. 10 mA) ist durchaus von Vorteil und spart bei der Leistungsübertragung. Auch kann man dann die LEDs direkt vom µC oder Schieberegister treiben.
    Immerhin muss eine LED einen kompletten Kreis ausleuchten - das ist schon mal gut die 100-fache Fläche der LED - entsprechend dunkler erscheint die LED.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Würzburg, Germany
    Beiträge
    672
    Ist PWM bei der Frequenz nicht fast unmöglich? Wenn ich für flackerfreie Wiedergabe 30Hz ansetze und "nur" 60 Positionen annehme (das mindeste bei einer Uhr) ergibt das eine Leuchtdauer von knapp über 500µS (Mikrosekunden!!) pro Zeiger. Wie schnell muss da die PWM sein, um da noch was auszurichten?

    Schon mal überlegt, dass solche Frequenzen auf Lochraster mit dann wohl fliegenden Drahtaufbau ganz schön schwierig werden könnten?

    Welcher Prozessor schafft überhaupt die benötigte Geschwindigkeit?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 500 µs sind gar nicht so kurz für Hardware PWM. Für Software PWM wäre es aber wirklich etwas knapp, weil man ja auch mehr Kanäle braucht - für 3-4 Bit Auflösung könnte es aber ggf. noch reichen. 50 µs sind schon eine ansehnliche Zeit für einen µC.

    So schlimm ist Lochraster nicht. Wenn man die Masse ordentlich führt sind auch die maximal 20 MHz eine AVRs klein Problem - zumindest das es funktioniert. Die EMV Grenzwerte wird man damit nicht so leicht einhalten.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2011
    Ort
    nähe Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    Soweit ich das beurteilen kann ( bin halt noch in der Lernphase ) wird es wohl machbar sein.
    Hab im Internet natürlich schon ne Menge recherchiert und mir Muster angeschaut.

    Unter anderem gibt es im Internet bspw. ein Video auf Youtube, kennen viele warscheinlich schon.



    Er hat`s auch geschafft 32 RGB LED`s anzusteuern, wie ist auch zu sehen.
    Geschrieben wurde das ganze allerdings nicht in C sondern Assembler.

    Ist aber ein anderes Thema, will ja klein anfangen.
    Mir gehts momentan vielmehr zu Beginn des Projekts um die LED`s als auch um den Motor und deren Datenübertragung welche iwie geschaffen werden muss.
    Das dafür vorerst eine Lochrasterplatine herhalten muss, ist klar. Lässt sich ansonsten schlecht testen

    Leider lassen sich allerdings kaum Informationen darüber finden, welche LED`s verwendet wurden bzw. welche sich am besten für solch ein Projekt eignen.

    Ich werde wohl morgen nochmal schauen ob ich woanders welche finde, ansonsten werde ich es einfach mal wagen und die oben genannten probieren.

  9. #9
    Hi,

    was ist aus dem Projekt geworden?

    Gruß Micha

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche eine Netzspule
    Von Jakoschiii im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 19:07
  2. SUche eine Bandsperre 50 HZ
    Von Mikiiiiii im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 17:45
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 17:10
  4. Hi ich suche eine Akkupack
    Von Larzarus im Forum Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 22:12
  5. Meine Propelleruhr
    Von izaseba im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 14:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •