-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: 19" TFT-Display testweise betreiben

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158

    19" TFT-Display testweise betreiben

    Anzeige

    Hallo,

    mit Mikrocontroller habe ich etwas Erfahrung gesammelt. Nun hatte mir ein Freund seinen TFT vorbeigebracht. Er Funktioniert leider nichtmehr wirklich. Um herrauszufinden was kaputt sein könnte, wollte ich NUR das Display an einen uC anschließen und testweise ein Bild erzeugen (grünes Bild oder so) um zu sehen ob der Bildschirm noch funktioniert.
    Nun habe ich dafür ein sehr gutes Datenblatt gefunden: http://lcdtech.no-ip.info/download/s...M190EX-L01.pdf

    Etwas weiter unten sind 30Pins zur Ansteuerung aufgezählt. Dies ist auch die einzige Verbindung die ich vom Display (abgesehen von der Beleuchtung) habe.
    Aber um erlich zu sein verstehe ich ab dort die Pins kein bisschen mehr. Gound und Vcc ist klar, nur der Rest?

    Ist es überhaupt so möglich das Display zu testen? Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist dort doch schon ein fertiger Treiber-IC drauf, der wie bei den kleinen LCD´s auf die Datenströme wartet ?

    Vielen Dank wenn mir da jemand helfen kann

    Lg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Warum schließt du den Monitor nicht an einem PC an und erzeugst mit einem Monitor Testprogramm nicht ein Testsignal? Z.B. http://www.heise.de/ct/ctscreen/

    Wenn du es mit einem µC ansteuern willst wird es kompliziert. Da keine richtigen Diagramme im DB sind weis ich nicht wie man es richtig ansteuert. Ich vermute, dass das Display wie bei RS485 mit 2 Signalen angesteuert wird, wobei ein Signal ein high und ein Signal ein Low ist. So wie im Diagramm gezeigt.



    Even bzw Odd steht für gerade bzw ungerade. Was das genau heist weiß ich nicht. Entweder bedeutet das gerade bzw ungerade Pixel oder gerades bzw ungerades Signal (ähnlich wie Positiv-/Negative Transmission)

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    Wenn der Bildschirm direkt an den PC angeschlossen wird schaltet er sich ein und dann gleich wieder ab. Ohne irgendeine Veränderung am Bildschirm geht das dauerhaft so weiter. Das Teil ist etwa 7 Jahre alt, beim aufschrauben konnte ich absolut nix auffälliges feststellen (Kondensatoren sehen wie neu aus).
    Deswegen hab ich 2 Vermutungen --> Entweder ist der Displaytreiber oder ein anderer IC der die Eingangssignale welche an den Treiber geschickt werden kaputt.
    Aus diesem Grund wollte ich das reine Display mit dem vorhandenen Treiber an einen uC anschließen.

    Mir ist da ganz egal was er anzeigt...hauptsache das Teil zeigt i-was an .

    Ich kann das Display einfach mal versuchen an einem uC anzuschließen. Nur bei der Programmierung hab ich keine Ahnung. (habe bis jetzt nur via Bascom programmiert)

    Danke dir

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Welche Programmiersprache du verwendest ist eigentlich egal. Für einfache Tests sollte auch Bascom funktionieren (mit der Geschwindigkeit). Versuche einmal die Spannungen zu testen. Schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung aus oder das Bildsignal? Kannst du, wenn du den Blickwinkel änderst, ein Bild sehen?

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von D35troy3r Beitrag anzeigen
    Wenn der Bildschirm direkt an den PC angeschlossen wird schaltet er sich ein und dann gleich wieder ab.
    Das ist bei einigen Displays normal, wenn kein Video Signal anliegt schalten die ab. Das gleiche hatte ich vor kurzem. MEDIA Markt meinte einen neuen kaufen...Der kleine Händler "um die Ecke" (Elektronik Partner Gruppe) hat das Netzteil für 45 € getauscht und das Teil funktioniert wieder. Ein neuer in der Preisklasse hätte ca. 500 € gekostet.

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    Das mit den Spannungen prüfen muss ich mal testen .
    Also ich hatte den TFT komplett angeschlossen. Mein Laptop hat die Auflösung schon passend umgestellt. Dann leuchtet die LED blau und für einen sehr kurzen Augenblick leuchtet sie orange für Standby auf, danach ist er sofort aus und das Spiel beginnt von vorn.
    Ich werd am Montag einfach mal schauen wie es mit den Spannungen aussieht

    Danke euch!

Ähnliche Themen

  1. suche gute Display Datenbank "online"
    Von PsychoElvis64 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 15:56
  2. VFD-Display Pollin, "Samsung 20S204DA2"
    Von Andree-HB im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 00:44
  3. Eigener Schrittmotortreiber testweise am PC.
    Von Tredory im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 14:23
  4. Display eines Palm III betreiben
    Von datenhamster im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 09:12
  5. Display an 4 bit Bus Statt 8 bit Bus betreiben!
    Von Amiwerewolf im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 12:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •