Nicht nur die deutschen Fußballfrauen wollen ihren Weltmeistertitel verteidigen, auch deutsche Fußballroboter-Teams streben nach dem Pokal: Bei der heute in Istanbul eröffneten RoboCup-WM messen sich Teams autonomer mobiler Roboter im Fußball und in den Anwendungsbereichen Rettungs- und Servicerobotik miteinander. Insgesamt nehmen mehr als 400 Teams mit über 2600 Teilnehmern aus aller Welt in unterschiedlichen Ligen teil. Im forschungsorientierten Major-Bereich wetteifern auch 21 Teams von deutschen Universitäten und Forschungsinstituten um die begehrten Trophäen, und auch bei den RoboCup-Junioren konnten sich 26 deutsche Schüler-Teams qualifizieren.

Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: ITW Pressemeldung
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.