-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 40MHz Funksignal auf RS232/485 wandeln

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Litzendorf (Bamberg)
    Beiträge
    2

    Frage 40MHz Funksignal auf RS232/485 wandeln

    Anzeige

    Projektbeschreibung:


    Es soll eine Unterwassermaschine ( z.B. U-Boot) gebaut werden, welche es über eine Funkverbindung zu steuern gilt.


    Aufgrund der Problematik der Funkwellenübertragung in Wasser muß ein hierfür geeignetes Sendessystem (z.B. Robbe Futaba FC-16) mit max. 40Mhz und PCM (Pulse Code Modulation) eingesetzt werden.
    >> http://www.aerodesign.de/peter/2000/...ml#Anker372619


    Auf modellbautypische Aktoren, Sensoren und Logikgruppen ist zu verzichten. An ihre Stelle müssen Komponenten des Maschinenbaus treten, welche über (ein) entsprechende(s) Busystem(e) (Profibus, CANopen, DeviceNet o.ä) zu verknüpfen, und mittels einer CNC/SPS (z.B. SIMATIC, Beckhoff ) zu steuern sind.


    Problem/Frage:


    Wie konvertiert man das Funksignal auf RS232 od. RS485, um darüber die Befehle an die CNC/SPS weiterzuleiten ?


    Wohlgemerkt: Die Frequenz ist 40MHz !


    Für 433MHz und 868MHz gibt es ja das RN-Funk, was aber wegen der Wasserproblematik nicht hilft.


    Schon mal Danke im Voraus
    Geändert von Tolot (06.07.2011 um 13:10 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Tolot Beitrag anzeigen
    Wohlgemerkt: Die Frequenz ist 40MHz !


    Für 433MHz und 868MHz gibt es ja das RN-Funk, was aber wegen der Wasserproblematik nicht hilft.


    Schon mal Danke im Voraus
    Schlicht und einfach das geht NICHT! Unterwasser Funk arbeitet im khz Bereich und auch dort nur um die 20 m weit.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Längstwelle wobei die Antennen ca. 2...3 km lang sind!

    Das RC PPM Funksignal zu Wandeln ist eher einfach, die Information (Pulsbreite) kann jeder kleine 8 Beiner AVR messen und in ein Byte von 0 = Linker Anschlag 255 = rechter Anschlg über RS232 ausgeben. Ob eine SPS Puls Längen messen kann, weiß ich nicht, könnte ich mir aber durchaus vorstellen. Dann kann der Funk Empfänger die reckt an die SPS angeschlossen werden. WENN denn etwas Empfangen wird.

    Was für ein "Gelehrte/r" hat euch so eine Aufgabe gegeben? 40 MHz unter Wasser.....))

    Gruß Richard

    Nachtrag: Möglich das so genannter Tast Funk (Impulsfunk) auf Längstwelle im Wasser etwas Bringt. Die Codierung und Auswertung dürfte aber schwierig werden.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Litzendorf (Bamberg)
    Beiträge
    2
    @Richard

    erstmal Danke für die schnell Antwort

    #Unterwasserfunk
    Grundsätzlich hast du Recht. Aber es geht auch nicht darum unter Wasser von A nach B über größere Distanzen eine Funkstrecke aufzubauen, sondern von Aussen in das Wasser an den Empfänger hineinzufunken.
    Das Ganze soll auch nur in Süßwasser funktionieren, bis max. 5m zu überbrückender Wasserstrecke . Und das geht: http://www.smc-noris.de/ [UBoote]

    #AVR
    OK! Da werde ich mal bei den AVR-Jungs recherieren. Ich selber habe bezgl. AVR-Programmierung erst mal null Ahnung.

Ähnliche Themen

  1. DCF77 Funksignal auslesen
    Von cesupa im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 19:14
  2. Funksignal
    Von Attiny im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 11:25
  3. Funksignal
    Von todo im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 17:29
  4. Schnelle Mikroprozessoren >= 40Mhz
    Von AlexAtRobo im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 15:02
  5. einfaches Funksignal
    Von trobi im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 13:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •