-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Infos zu Slotcar-Motoren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    158

    Infos zu Slotcar-Motoren

    Anzeige

    Vielleicht hilft es ja jemandem, bin eben mal wieder ueber die recht komplette Zusammenstellung gestolpert:
    http://slotcarnews.blogspot.com/2007...otor-list.html
    (nicht vom Datum abschrecken lassen, wird immer wieder aktualisiert)

    Darin findet sich praktisch alles im 12V-Bereich (typische Slotcar-Spannung) von 10.000 rpm bei 40 gcm mit ca. 1W bis zu 45.000+ rpm 300 gcm mit 35W..
    Warum werden solche Motoren nicht oefters in Robotern eingesetzt? Motorhalterungen und Getriebeteile gibt's ja auch im einschlaegigen Handel. Ich vermute mal, wegen der doch recht hohen Drehzahlen, die fuer typische Anwendungen doch ein mehrstufiges Getriebe erfordern, das man bei gehackten Servos (und bei Getriebemotoren sowieso) bereits mitgeliefert bekommt?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.06.2011
    Alter
    54
    Beiträge
    9
    Hi,

    also wenn so ein kleiner Minimotor 35 Watt leisten soll, dann macht der das ganz sicher nur ganz kurz - danach streckt der alle dreie (seiner Wicklungen) von sich.

    Ausserdem sind das vom Funktionsprinzip her Motoren, die nicht ewig halten, weil da Schleifkontakte drin sind. Angesagt ist heute BL.

    Genau, Drehzahl ist irre zu hoch.

    Grüße
    Jürgen
    Beste Grüße von Onkel Jürgen
    Es könnte alles so einfach sein - aber dann gäbe es nichts Kompliziertes mehr

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    158
    Naja, Slotcars eben. Vollgas geht in der Praxis sowieso nur fuer eine Sekunde, dann sind die auf 60km/h und die Gerade ist zu Ende (da wird der Motor dann im Generatorbetrieb kurzgeschlossen zum Anbremsen der Kurve und gibt auch mal paar Ampere ab..). Bei extremeren Wagen/Motoren/Strecken sind durchaus Kuehlbleche am Motorgehaeuse verbaut und es wird Fahrtwind druebergeleitet. Eine gute Bahn stellt auf jeden Fall 10-12V mit mindestens 5A pro Wagen bereit, und die werden (speziell am Start und beim Beschleunigen aus langsamen Kurven) durchaus gebraucht. Von exzessivem Motorwechseln bei 24h-Rennen hab ich noch nichts gehoert..

    BL ist in dem niedrigen Leistungsbereich eher Overkill, Servos und uebliche Getriebemotoren arbeiten ja auch mit Schleifern. Liegt wohl an der notwendigen Getriebebastelei, die sich niemand freiwillig antut

Ähnliche Themen

  1. Infos zum MG 995
    Von iamwhatiam im Forum Motoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 12:06
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 01:26
  3. Infos für den Asuro
    Von Mirari im Forum Asuro
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 13:08
  4. infos zum atmel at90s2313
    Von grüner käfer im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 10:33
  5. S: Infos zu 3 1/2 Panelmeter
    Von mlenskes im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •