-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schrittmotoransteuerung autonom

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    7

    Schrittmotoransteuerung autonom

    Anzeige

    Hallo an alle,

    bin neu hier! Bin zwar noch kein Robotorbastler aber dennoch finde ich es interessant was es so alles gibt.
    Hier meine Frage:
    Ich habe Synchron/Schrittmotoren aus Eigenbau. Diese sollen permanent laufen.Da ich die Hoffnung aufgegeben habe bezahlbare Frequenzumrichter zu finden habe ich mich mit Ruecksprache einiger Bekannten fuer die Schrittmotorvariante entschlossen
    Was ich brauche ist eine Ansteuerung welche komplet ohne Computer oder anderen aeusseren Hilfrsmittel meinen Motor ansteuert. Monopolar ist OK, bipolar waere besser. Halbschritt waere ok, microstepp waere besser (das ruckelt weniger). Die Platine sollte lediglich folgende Anschluesse haben: Poti fuer die Frequenzreglung, Vor/Rueckwaertslauf Eingang fuer Saft (denke 24V waere gut) Ausgaenge fuer einen Motor (4 bei bipolar, 5 bei monopolar) mein Motor zieht je nach Variante 0,1-0,25A oder 0,5-1,5Apro Spule.
    Leider verstehe ich fast gar nichts von Elektronik, besonders die ganzen "Fachbergriffe" verwirren mich. Weis jemand eine Platine oder gleich ein fertiges Set. Im Notfall koennte ich jemand finden der mir das ganze zusammenloetet, respektiv koennte ich das in meiner 2ten Heimat (Thailand) in Auftrag geben ( wenn die Testphase abgeschlossen ist moechte ich einige hundert von den Dingern haben, deshalb ist es gut, wenn ich mein budjet kontrollieren kann und nicht Geld fuer meine Ansprueche unnoetige Funktionen ausgebe, sondern eher in eine gute Qualitaet investiere. Meine "Maschienen" sollen naehmlich eine Lebensdauer von ca 30'000- 50'000 Betriebsstunden haben.
    Im Voraus bedanke ich mich fuer jede brauchbare Info
    agilux

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Im einfachsten Fall reichen Dir ein variabler Taktgeber :
    http://www.elektronik-kompendium.de/...t-lmc555cn.htm

    ...und eine Schrittmotorsteuerung :
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=237
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    7
    danke Andree-HB,
    ich werd's mal probieren. In der Beschreibung vom Taktgeber steht, dass der bis 30 Hz einstellbar ist, jedch auch hoeher (wieviel steht nicht da. Mich interessiert grundsaechlich 20-300Hz
    Es handelt sich um einen "Bausatz" , wird der auch irgendwie auf dem Site angeboten ( ich hab' leider nichts finden koennen) oder soll ich die Bauteile in einem x-beliebigen elektronikladen kaufen / bestellen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    120
    Gibt es auch Schrittmotorsteuerung für 61 Watt Schrittmotor?

    Ich hab mir einen Schrittmotor geholt, wo's draufsteht:
    POWERMAX II 1.8° STEP MOTOR
    MODEL: P21NRXB-LNN-NS-00
    ls(dc) 2.3 A BIPOLAR SERIES Vs(dc): 65 V
    Po: 61 W delta T:90° MAX
    1500 RPM AMBIENT: 40°C

    doc: http://www.pacsci.com/support/documents/mtd/c-103.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    agilux - dies war beispielhaft....Der Begriff "Taktgeber" führt zu Unmengen Schaltungen, die man mit Standardbauteilen nachbauen kann und/ oder zu Bausätzen

    forgoden - gibt es, z.B. :
    http://cgi.ebay.de/4-5A-50V-CNC-Schr...item5644dcef90
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Hallo!

    Bis 1,5A bei max. 35V= habe ich eine passende Endstufe, die einen internen Taktgeber hat. Da wird die Drehzahl per Trimmer eingestellt.
    http://www.mechapro.de/tinystep.html
    Für größere Ströme habe ich dann was, wo die Drehzahl über +/-10V vorgegeben werden kann. Alternativ gibt es auch noch Treiber, die per PC konfiguriert werden können. Da kann man dann bei den einfachen Geräten 2 feste Drehzahlen per I/O abrufen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Panzer Autonom
    Von Thommy1987 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 20:49
  2. Projekt: Etwas autonom fahrendes
    Von Basteltisch im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 00:18
  3. Heiß <-> Kalt autonom <-> ?
    Von oratus sum im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 09:28
  4. Was brauche ich für Funk und autonom ?
    Von minium :) im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 09:44
  5. Frequenzmessung autonom?
    Von RG im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2004, 12:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •