-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rad und Motor lagern und verbinden?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698

    Rad und Motor lagern und verbinden?

    Anzeige

    Hallo Leute,
    ich möchte mich an ein Rasenroboter wagen, und da ich bis her noch nichts selber gebaut habe, stelle ich mich jetzt etwas dumm an.
    Ich habe hier ein PVC Rad aus dem Baumarkt das einen gesamt Durchmesser von 150mm hat und der Durchmesser der Achse ist 12mm. Dann habe ich ein Getriebemotor der eine Welle mit dem Durchmesser von ca. 4mm hat. Nun müßte ich irgendwie die beiden Sachen verbinden.

    Aber wie mache ich das am besten. Ich dachte evtl an eine 12 mm Gewindestange und dann das Rad da mit 2 Muttern einspannen. Dann 2 Kugellager mit 12mm Innendurchmesser nehmen und diese in ein Block einspannen. Dann wäre das Rad befestigt und gelagert aber wie kann ich am besten die Welle des Motors mit der Gewindestange verbinden. Was mir gut gefallen würde wäre ein Zahnriemen.

    Danke im Voraus für Eure Tipps.

    PS Ich habe leider keine Drehmaschine und kenn auch niemanden der mir sowas machen könnte.

    EDIT: Hier noch ein Bild von beiden
    Geändert von meddie (29.06.2011 um 10:04 Uhr)
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von mycroc
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    111
    Die genauen Maße kenne ich nicht aber vielleicht passt das ja.

    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...archDetail=005
    Rechtschreibung war, ist und wird wohl immer eine schwäche von mir sein. Bitte nicht kommentieren!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    251
    Ich habe das so gelöst:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Getriebe.JPG
Hits:	92
Größe:	75,0 KB
ID:	19209

    Die Wellen mit Zahnrädern (M1) und die Räder habe ich über.
    Du müßtest nur ein passendes Ritzel für Deinen Motor und die Lager+Lagerschale kaufen.
    Bei Interesse > PN.
    mfG
    Willi

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2010
    Beiträge
    8
    Hallo meddie,

    wenn du mit einem etwas höheren Reibwert leben kannst, dann wären auch schmiermittel- und wartungsfreie Gleitlager aus Kunststoff eine Alternative zu den Kugellagern. Die Vorteile für dich wären: keine Schmierung, keine Wartung und Korrosionsfreiheit.
    Schau dich am besten mal auf der Seite um.
    Da findest du auch Kugellager, solltest du diese dennoch bevorzugen.
    Beide Lagertypen sind in der Anschaffung günstig im Preis (da aus Kunststoff).

    Solltest du noch weitere Fragen haben, melde dich einfach!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Bei Pollin gibt es Kugellager in verschieden Größen und das Stück für gerade mal 50 Cent. Ich denke das ist preisgünstig und sollte eine Zeit lang halten. Aber danke für den Vorschlag.
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von meddie
    ... 2 Kugellager ...
    Bei so einem RasendenMäher wäre es zweckmässig abgedeckte Kugellager zu nehmen. Brauchte wohl nicht die Bauart 2Z bzw. zz zu sein (beidseitig Deckscheibe), ich würde da die Bauart Rillenkugellager ... 2RS nehmen, sprich
    Rillenkugellager (Größe) 2RS,
    also mit 2 (= beidseitigen) Kunststoffabdeckungen. Dann kommt da wenigstens so gut wie kein Schmutz und kaum Wasser rein. Beispiel (klick hier).

    ......
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Martin_CNC
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    18
    Hallo,
    Hier mein Vorschlag. Ich habe es nur schnell mal im CAD gezeichnet wie ich es lösen würde. (Nur grober Entwurf, die Maße sind geschätzt)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Radlager.jpg
Hits:	77
Größe:	39,0 KB
ID:	19273

    Ich würde vorschlagen:
    Ich beginne von der Radseite. (Rad ist violett)
    Das Rad würde ich mit einer normalen Mutter auf eine Welle schrauben.
    Man macht einen Lagerblock bei dem von beiden Seiten jeweils ein Lager hineinpasst. (im Bild hellgrau)
    Auf der Welle (blau) befinden sich die beiden Lager und werden über eine weitere Mutter befestigt. Somit ist die Welle sicher mit dem Lagerblock verbunden und hat praktisch kein Spiel da die Lager durch das festschrauben ein wenig gegeneinander vorgespannt werden.
    Die Welle würde ich ganz einfach über eine Kupplung mit dem Motor verbinden.

    So würde ich das lösen.

    Ich hoffe es ist halbwegs verständlich.

    Gruß Martin

Ähnliche Themen

  1. Motor mit Rohr verbinden
    Von Che Guevara im Forum Mechanik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 21:17
  2. Motor 6mm Welle - Rad 8mm: Wie verbinden?
    Von GoZu im Forum Mechanik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 21:19
  3. Wie Räder mit Motor verbinden???
    Von ingo pirker im Forum Mechanik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 20:49
  4. Motor mit Welle verbinden
    Von andi-ma im Forum Mechanik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 12:27
  5. Räder mit Motor verbinden???
    Von LLiinnuuxx im Forum Mechanik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 13:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •