-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Universales Evaluation - Board für ATmagas und C-Control

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93

    Universales Evaluation - Board für ATmagas und C-Control

    Anzeige

    Hallo,

    Ich plane ein Universales Evaluation - Board für ATmagas und C-Control

    Haupt Connector soll der für die C-Control II sein und dann dafür Adapterplatinen zur



    C-Control:

    C-Control 1.0
    C-Control 2.2
    C-Control I M2.0
    C-Control UNIT-M ADVANCED
    C-Control Micro
    C-Control PRO Unit Mega 32
    C-Control PRO Unit Mega 128

    ATMegas:

    ATTiny 2313
    ATMEGA8 - 16PU
    ATMEGA48 - 20PU
    ATMEGA32 - 16PU
    ATMEGA16 - 16PU
    ATMEGA1284P - PU


    [X1] = ( Da jeder Microcontroller eine andere pinbelegung hat )
    [x2] = ( Wahlweise über (Seriell) oder (I2C - Bus) )
    [x3] = ( über Jumper ein ausschaltbar )

    Haupplatiene:


    1.
    Auf der Hauptplatine sollen für jeden Port ( über Transistoren Treiberstufen ) Zwei Led zu verfügung stehen (Rot = High / Grün = Low) beide aus port ist input.
    Oder über DIP-Schalter die Ports (High oder Low) schalten + einen Taste für Interupt auslösung.
    (Wie bei diesen Modul -> [C-Control I/O- Modul]

    2.
    Piezo-Signalgeber kann über DIP-Schalter jeden Port zugewiesen werden.
    [X1]

    3.
    Ein Keypad kann über DIP-Schalter jeden Port zugewiesen werden.
    ( [14 Keys] , 0-9 + Clear, Enter, F1, F2 ) Ansachluss an ADPort
    [X1]

    4.
    Anschluss eines LCD - Display
    [x2], ( [x3] nur Serielles )

    5.
    Anschluss einer 7-Segment-Anzeige
    [x2], ( [x3] nur Serielles )

    6.
    IR ( Sende und Empfangsmodul ) kann über DIP-Schalter jeden Port zugewiesen werden.
    [X1], [x3]

    7.
    Anschluss eines RFM12BP oder überAdapter -> (RFM01 , RFM02 , RFM12 oder RFM12b ) [Pollin]
    [x3]

    8.
    DCF-Empfangsmodul DCF1
    [x3]

    9.
    EEProm 24C256

    10.
    Schrittmotortreiber
    [x3]

    11.
    ISP- und JTAG-Anschluss

    12.
    RS-232 und ein (RS-232 auf USB [x3] ) über DIP-Schalter jeden Port zugewiesen werden. [X1]
    ISP auf seriell [x3]

    13
    Power:
    1. Sicherung Flink
    2. Brückengleichrichter
    3. Spannungsregler

    Power Out 5V 4A.


    Das hab ich mir bis jetzt so vorgestellt.
    Was haltet ihr davon?
    Geändert von o.g.1985 (19.06.2011 um 19:18 Uhr)

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93

    Planung 1.0.0.1a

    Planung 1.0.0.1a ( Power / RS323 / Seriel Digital )

    GND Und +5V / +12V Fest Verdrahtet einstellung über (J3 Jumper +5V / +12V)
    Jumer J5, J6 bei C-Contol Unit2 sind es 5V Out bei andere Als Normaler Port
    Jumper J7 ( Digital RxT / Normaler Port )
    Jumper J8 ( Digital TxT / Normaler Port )
    Jumper J9 ( Digital CTS / Normaler Port )
    Jumper J10 ( Digital RTS / Normaler Port )

    Es sind noch 52 Pins Frei!

    Schaltplan Stufe1 als Zip
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von o.g.1985 (19.06.2011 um 23:53 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Ganz ehrlich, du willst zu viel, du willst das du jedes angelötete Bauteil noch irgendwie über Jumper mit was anderem verbinden kannst, sozusagen ein Ersatz für das Umlöten.
    Leg ruhig einpaar Sachen fest, du wirst nicht bei jeder Softwarekonfig z.B. dein RS232 an einem anderen Port legen wollen um dann deinen Code immer absuchen um die Ports anzupassen. RS232 würd ich einfach da legen wo auch der Hardware RS232 liegt.

    Wenn du ein Eval brauchst, kauf eins, für deine späteren speziellen Anwendungen wirst dein EvalBoard eh immer umbauen oder mit Adaptern bestücken oder wieder was eigenens layouten. Es gibt genug gute Eval Boards die fertig und günstiger als eine fehlerhafte Neuentwicklung sind.

    Nimm dir ein µC, führ die Ports auf 2x5 Wannenleisten, beleg die ersten 8 mit den Pins des Ports und dann noch GND und VCC und mach dir lieber kleine Module auf denen der Piezo, das LCD, die 7 Segmentanzeige jeweils drauf sind, du wirst so oder so nie alles am Laufen haben, wenn du ein LCD angestöpselt hast, wirst sicher nicht noch was auf einer 7 Segmentanzeige anzeigen.
    Oder nimm eine Lochrasterplatine und löt dein benötigtes Zeug drauf. wird zwar optisch nicht mit einem Eval Board mithalten, aber das sollte auch wurscht sein.

    Meine Empfehlung, machs Modular so hast dann immernoch die Möglichekeit bestimmte Module anderen Ports zuzuordnen, wenn das umbedingt nötig sein soll.

    Edit: (nach deinem Stufe 1 Post)
    Das hab ich befürchtet, Stufe 1 ist schon die Jumper- und Leistenansammlung, bei der man eine eigene Betriebseinleitung braucht damit man das aktiviert was man möchte.
    Geändert von steveLB (20.06.2011 um 00:01 Uhr)
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93
    Ja das hab ich vergessen hinzuschreiben LCD / 7 Segmentanzeige Entweder Oder ( und es ist nur der Treiber daruf für die 7 Segmentanzeige drauf und das LCD / 7 Segmentanzeige wird nur angeschlossen so wie beim RP6 das M32 Modul.
    Den Normalen RS232 mach ich Fest (nach neuer Planung)


    Leistenansammlung das ist der anschluss für die C-Control Unit 2 --> http://cctools.hs-control.de/c-control/CC2-Unit_NV.jpg ! (J1, J2 Haupt Connector der soll für die C-Control II sein da wird sie draufgesteckt! )

    C-Control Unit 2 --> http://www.produktinfo.conrad.com/da...ol_II_Unit.pdf

    EDIT: @steveLB --> bei den PDF geh mal auf Seite: 135
    Control Unit2: Braucht Min 8V und die ATMegas brauchen 5V also muss man schalten.
    Geändert von o.g.1985 (20.06.2011 um 00:28 Uhr)

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93

    Entwurf der Adaptermodule

    Entwurf der Adaptermodule!

    1. Pin-Kompatibilität -> Adaptermodule ( CControl 1, 2 , Pro ) zueinander.
    2. Pin-Kompatibilität -> Adaptermodule ( CControl zu ATmeaga ) zueinander.
    Bei ATMega Quarzoszillator auf Adaptermodul ( Quarz oder Taktgenerator )


    Info:
    CControl 1 M-Unit1.0, 1.2, 2.0, Micro - Unit -> Pin-Kompatibilität = OK, Schaltpläne zu 55% Fertig
    CControl zu ATmeaga noch in Planungsphase ( Überlegung für Beste Pin zuordnung )

    Hab ich die Adaptermodul mach ich mich an die Planung der Hauptplatine!

    Info zu Hauptplatine:

    ( Power +, GND, RxD, TxD = Fest verdrahtet ) -> Stufe1 oben!
    Bei CControl 2 Unit gibt es zwei mal +5V Out über Jumper Power Out zu platinenklemmen oder als Port zuweisbar! (Andere CControls oder ATMega ) -> Stufe1 oben!
    Bei CControl 2 Unit ( Digital RxD, Digital TxD, Digital CTS, Digital RTS, µC CTS, µC RTS ) über Jumper Communication System oder als Normaler Port. (Andere CControls oder ATMega ) -> Stufe1 oben!

    Nur um das Richtig zu stellen dammit nicht wieder fragt warum ich da und da eine Jumper mach und es nicht einfach fest zuweisse!

    EDIT: Ich Dussel des muss ja Atmel heisen oh Peinlich

    MFG Oliver G
    Geändert von o.g.1985 (21.06.2011 um 15:44 Uhr)

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93
    Ich bin gerade an der Planung des Port StatusInfo bereichs und bin mir nicht sicher ob ich eine Fehler gemacht hab.
    Kann ich mit der Schaltung Theoretisch alle 40 Ports auf einmal schalten ? Oder muss ich den 10kohm ändern? ( Der 10kohm der zum BC547C geht )

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Port StatusInfo.jpg
Hits:	18
Größe:	71,0 KB
ID:	19169

    MFG Oliver G

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    schwabch
    Alter
    32
    Beiträge
    93

    Beispiel der Universalen portzuweisung

    Beispiel der Universalen portzuweisung:

    Das ist mein Universal Evaluation Board Micro es ist NUR für die C-Control Micro, so will ich die Universalen portzuweisung für das oben beschriebene Board realisieren.



    Ich überleg mir gerade ob ich auf den Hauptplatine eine Platz lassen soll für ein JTAG Programmer Aufsteckmodul.
    Und da ich die Platinen stable 2 - 3 ebenen, hab ich schon mal weniger rumfliegen an einzelnen Geräten, die Ebenen werden mit steckkontakte verbunden. So wie beim RP5 nur das ich Hochwertige verbindungen benutzten werde.



    MFG Oliver G
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken C-Control Micro Unit Evaluation - Board V 1.2_.jpg  

Ähnliche Themen

  1. Webserver-Evaluation-Board WSEB 1
    Von Zwerwelfliescher im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 18:30
  2. [Evaluation Board] Fusebits ect.
    Von Blacksun91 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 17:44
  3. Taugt das AVR Evaluation-Board von Pollin was?
    Von meddie im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 13:33
  4. ADC am Atmel Evaluation board
    Von Serious im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 21:54
  5. Funk-Evaluation-Board
    Von Alex20q90 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 14:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •