-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: USB Laplink ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969

    USB Laplink ?

    Anzeige

    Hallo!

    Da ich mich fast gar nicht mit PC Software auskenne, möchte ich meine "verrückte" Idee zu Diskussion stellen.

    Mein Ziel: bei zwei gleichen Lapis immer fast gleiche Daten auf beiden Festplatten haben, so, dass wenn einer ausfällt, kann sofort der zweite einspringen ohne irgendwas zusätzlich installieren zu müssen.

    Meine Idee: beide Lapis so oft wie nötig miteinander mit USB Laplink Kabel verbinden und ale neue Dateien/Programme rüber kopieren.

    Meine Frage: ist es, wie früher durch COM bzw. LPT, per USB machbar, wenn ja, wie am einfachsten ?

    Ich bedanke mich vor allem für praktische Erfahrungsberichte im voraus.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Warum willst du 2 Laptops verwenden? Ich würde es nur auf eine HDD kopieren. Du könntest auch mit Netzwerk arbeiten. Im Netzwerk gibst du bestimmte Ordner frei und kopierst die Daten in diesen Ordner. Es gibt auch das Programm Teamviewer. Dieses Programm ist eigentlich für den Remotesteuerung von PCs gedacht, hat aber auch eine sehr komfortable Funktion für Datenübertragung integriert. Wenn du im Netzwerk bist gibst du nur die IP-Adresse ein und eine 4 stellige Nummer. Wenn du übers Internet Daten verschicken willst bzw PC steuern willst wird automatisch vom Programm statt der IP-Adresse eine 9 stellige Nummer gegeben, die man beim anderen PC eingeben muss. Hier braucht man dann auch ein 4 stelliges Passwort (Zahl). Das Programm ist für privaten Einsatz kostenlos. Hier der Link zum Programm http://www.teamviewer.com/de/index.aspx

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo 021aet04!

    Vielen Dank für deinen theoretischen Vorschlag, aber ich nur für mich alleine sicher kein Netzwerk zuhause einrichten werde. Ich glaube, dass ein Laplinkkabel sogar ohne Treiber gehen sollte: http://www.pollin.de/shop/dt/MzE2OTc...atenkabel.html .

    Übrigens, ich möchte ganzen gleichen Ersatzlapi haben, um nicht gleich nach dem Ausfall, das kaputte Teil (z.B. Festplatte), suchen zu müssen.
    Geändert von PICture (11.06.2011 um 17:23 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das mit dem Ersatz Laptop ist natürlich richtig. Mit dem Netzwerk war nur ein Vorschlag falls du, so wie ich, über einen Router (bzw Netzwerk) im Internet bist. Auf den ersten Blick sieht das Ding von Pollin nicht schlecht aus. Leider habe ich damit keine Erfahrung. Aber bei unter 10Euro verhaut man da sicher nicht viel. Falls du es kaufst könntest du eventuell Erfahrungen posten.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Das bleibt mir zum Glück immer übrig, wenn mir keiner etwas ausprobiertes empfehlen würde !

    Übrigens, ich könnte kaum glauben, dass noch keiner etwas praktisch damit gemacht hätte.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    Hi PICture,
    das Pollin Datenkabel sieht ja interessant aus, zu dem Preis. Allerdings gebe ich folgendes zu bedenken (das meiste wirst du sicher selber wissen):
    - ein Windows System kannst du nicht überschreiben, während es läuft, das musst du also auf beiden Rechnern erst installieren
    - Programme rüberkopieren kannst du, aber viele werden nicht laufen, die musst du also auch getrennt installieren
    - deine Spiegelung funktioniert also vermutlich wirklich nur für Daten (Bilder, Texte, anderes..)
    - einmal alle paar Tage (oder ständig?) musst du deinen 2ten Laptop starten, alles was neu hinzugekommen ist an Daten auf den 2ten rüberschieben, um ihn auf dem aktuellen Stand zu halten.

    Man kann das schon so machen, mein Ansatz wäre aber anders: Je nach Datenmenge würde ich einen USB Stick oder eine externe Festplatte als "Spiegel" für die wichtigen Daten verwenden, und wenn der Laptop kaputtgeht, hast du die Daten am 2ten verfügbar. Um das Installieren von Betriebssystem und mancher Software (das was nicht ohne Installation laufen will) kommst du eh nicht herum, da würde nur ein komplettes Backup der Festplatte helfen, und das wird mit dem USB Datenkabel nicht gehen *. Nur dann hättest du wirklich identische Systeme, ist aber mit Arbeit verbunden.

    Ausserdem fällt mir noch ein, wenn du Ethernet Netzwerk Buchsen an den Laptops hat, kannst du ähnliches wie mit deinem USB Datenlink auch mit Ethernet Kabel machen (billiger). Du müsstest dann halt Ordner freigeben.

    Gruesse von der Katze

    * Wenn du von einer Boot-CD ein kleines Betriebssystem startest (BartsPE zB) könntest du vielleicht relativ einfach die Festplatten komplett spiegeln. Wird nur je nach Datenmengen eine Weile dauern, immer.
    Geändert von robocat (11.06.2011 um 21:01 Uhr) Grund: noch was eingefallen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo robocat!

    Das sind schon für mich brauchbare Informationen, die ich sicher berücksichtige, also besten Dank dafür.

    Ich habe zuletzt eine Festplate von einem Toshiba in einen Amilo umgesteckt. Danach musste ich natürlich Windows XP neu installieren. Für die bereits auf der Festplatte beim Toshiba installierte Programme, musste ich nur neue Verknüpfungen erstellen und einige neu installieren, wenn nötige für sie Dateien in Widows Verzeichnis waren, der gelöscht wurde.

    Vielleicht würde ich sogar dafür USB-Stick benutzen, was noch einfacher und billiger ist, weil ohne Kabel. Ich habe bisher alle Programme zum Installieren auf einer 2 GB SD Karte und sie ist erst um 20 % voll. Ich werde natürlich nur Daten wie Fotos,Links, Lieder, usw. übertragen müssen, weil wenn ich mir ein Lapi einrichte, ändere ich danach nix mehr. Die beiden Lapis sind eben ausschlieslich für Internet vorgesehen.
    Geändert von PICture (11.06.2011 um 21:35 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    ich habe einen bekannten gefragt, der sich ein wenig mit RAID systemen und sowas auskennt. Er meint auch, das einfachste ist, einen USB Stick (bzw 2, wenn es sehr wichtige Daten sind) für einen "Spiegel" der Gebrauchsdaten zu verwenden. Guck mal, vielleicht ist das hier was für dich:
    http://www.chip.de/downloads/SyncBac..._42231473.html

    LG, die katze

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Noch mal herzlichen Dank!

    Ich werde mir lieber, falls nötig, zweite vielleicht grössere SD Karte kaufen. Weil ich mich damit nicht auskenne, möchte möglichst nix softwaremässig machen, da ich bei Fehler hilflos bin.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Noch mal herzlichen Dank!

    Ich werde mir lieber, falls nötig, zweite vielleicht grössere SD Karte kaufen. Weil ich mich damit nicht auskenne, möchte möglichst nix softwaremässig machen, da ich bei Fehler hilflos bin.
    Wenn es nur um reine Daten/Dateien geht sollte das Laplink Teil schon gut sein. Beim kompletten Spiegeln einer Platte müssten auch beide PC's die gleiche Hartware haben, sonst treten Treiber Probleme auf. Mit einem Minni Linux vom Stick oder CD oder Diskette (wenn noch vorhanden), erledigt dd eine Spiegelung mit eine einzigen Befehl....Wenn genug Plattenplatz vorhanden ist, kann man das ganze System auch auf einer versteckten Partition spiegeln und nach einem Ausfall wieder herstellen.

    Gruß Richard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •