-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: I2C-Gerät "korrekt" vom Bus trennen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987

    I2C-Gerät "korrekt" vom Bus trennen?

    Anzeige

    Moin.

    Ist es mit der angehängten Schaltung möglich, ein I2C-Gerät so vom Bus zu trennen, dass der Bus selbst weiterhin funktioniert und das Gerät selbst jedoch weiterhin beide Busleitungen auf Leerlauf = High hat, also nicht mertk, dass eigentlich kein Bus mehr da ist?
    Vorlage dieser Schaltung ist der klassische 3V/5V-I2C-Pegelwandler.

    Hintergrund: Ich möchte mehrere ST24Cxxx-EEPROMs in einem grösseren Array zusammenschalten. Bei den 512ern gibts jedoch nur 2 Adressleitungen => Am Bus wären nur 4 dieser ICs möglich. Nun sollen mehrere dieser 4er-Gruppen über eine solche Schaltung einfach vom Bus "getrennt" werden. Eine Art Chip-Select wählt dann die jeweilige Gruppe aus.

    Klappt das so, oder ist da noch irgendwo ein (Denk-)Fehler drin?

    mfG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken I2CSchalter.gif  
    #ifndef MfG
    #define MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.400
    Schau dir mal PCA9540 und Freunde an.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, der PCA liest sich schon nicht schlecht, fällt aber aus mehreren Gründen aus:
    - Bei "Privatkunden-Lieferanten" nicht erhältlich (Conrad, Reichelt etc...)
    - Bei Farnell zwar erhältlich, aber fast 3x teurer als die paar Teile der o.g. Schaltung
    - Geschwindigkeitsverlust/Treiber"problem" durch zusätzliches Kontrollkommando, das auch per I2C gesendet werden muss.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Haallo!

    @ Jaecko

    Deine Schaltung sieht sehr gut aus.

    Leider, wie auch immer, scheint mir Verwendung von Analogmultiplexer einfacher/billiger zu sein.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn man nicht auf I2C als Interface festgelegt ist, gäbe es sonst auch größere Speicherchips (Dataflash) mit mehr Speicher in einem Chip: z.B. AT45DB161D-SU mit 16 MBit in einem SOI8 Gehäuse, allerdings mit dem schnelleren SPI Interface.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Ich glaube, dass die Schaltung so nicht funktionieren wird. Wenn der AVR die I2C-Leitungen auf Masse zieht, dann leiten die Mosfets durch die parasitäre Diode von Source nach Drain völlig unabhängig davon, welche Spannung am Gate anliegt.

    Eigentlich müsste es auch reichen, wenn man nur die SCL-Leitung schaltbar macht. Solange es keine Impulse auf Clock gibt, wird das Device die Spannung auf SDA wohl einfach ignorieren.

    Falls es dir bei der Aktion nur um eine höhere Kapazität geht, dann wäre eventuell auch eine SD-Karte eine Überlegung wert. Die Karten sind so weit verbreitet, dass man auch in einigen Jahren noch kompatible Ersatzkarten bekommt. Dabei muss man sich nicht auf einen Hersteller festlegen und man kann ohne Änderungen an der Schaltung von zukünftigen Kapazitätssteigerungen profitieren.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Das stimmt. Ich habe die Body-Dioden übersehen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Solange der Teil rechts der Schaltung inaktiv ist, d.h. den I2C Bus auf High hat, stören die Body-dioden nicht. Der Vorschlag mit einem analogen MUX wie 74HC4052 ist aber vermutlich einfacher.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Sodele, also es wird sich wohl dann auf nen analogen MUX rauslaufen. Allerdings der 4053.
    (Immer wieder faszinierend, dass es doch so "einfach" geht)

    Ne SD-Karte wäre zwar auch ne Möglichkeit, allerdings hab ich dann hier wieder etwas mehr Aufwand;
    Kontaktierung, Kein Byteweises ansprechen möglich, "relativ" viel Flash/RAM-Bedarf im Vergleich zur I2C-Lösung, Pegelwandler nötig etc.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Wie viel Speicherplatz brauchst du denn eigentlich?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Lichtverfolgung" in "TV-Remote" einbaue
    Von fabqu im Forum Robby RP6
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 11:14
  2. I2C-Fragen: "Bus-Off" erkennen / Gerät trennen
    Von Jaecko im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 11:16
  3. "Soft-Reset?" und "Finger-Interrupt?"
    Von trapperjohn im Forum Asuro
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:02
  4. Kühlschrank vom Stromnetz "trennen"
    Von Nr. 5 im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 14:51
  5. "HCF 4096 BE" und "HCF 4095 BE" seriell-
    Von Bastler5 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 14:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •