-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ansteuerung eines ADC0820

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    30
    Beiträge
    557

    Ansteuerung eines ADC0820

    Anzeige

    Juhu, die Sache mit dem ADC0820 hat sich erfreulicherweise sehr schnell geklärt (Danke nochmal an Kjion ), allerdings fehlen mir die Informationen, wie man das Ding mit Bascom ansteuert. Ich hab mir das Datenblatt ( http://bit.kuas.edu.tw/~csshieh/teac...et/ADC0820.pdf ) mal angeschaut, aber leider bin ich noch nicht soweit, alles zu verstehen. Ich weiß, dass der digitale Wert über 8 I/O-Ports an den µC weitergegeben wird, aber es gibt noch 4 weitere Pins (2 Eingänge und 2 Ausgänge), bei denen ich nicht weiß, was ich damit machen soll. (Datenblatt, Seite 16)
    Mir ist schon klar, dass die zur Ansteuerung sind, aber ich werd' einfach nicht schlau d'raus.
    Vllt hat da ja jemand den Durchblick und kann mir weiterhelfen..

    Gruß, Trabukh

    P.S.
    Ich hab' das mal hierhin verschoben, das es vorhin nicht am richtigen Ort war. :-D
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    durmersheim international
    Alter
    57
    Beiträge
    159
    hi,
    die steuerleitungen sind auf seite 9 doch sehr schön beschrieben.
    wenn CS auf LOW gesetzt ist und RD auf LOW gesetzt wird startet die nächste konvertierung und die daten stehen am port zur verfügung. int erzählt dir dass die konvertierung fertig ist und du wieder starten kannst.
    die timing tabellen in fig. 2 zeigen recht deutlich den ablauf.
    aber mal 'ne dämliche frage: gibt's einen guten grund den adc0820 einzusetzen?
    'n tiny26 hat 11 10bit adc-kanäle, den fragt man ganz loopy in Bascom ab.
    gruss, harry
    der kopf ist rund damit das denken seine richtung ändern kann...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    30
    Beiträge
    557
    Danke!
    Mir ist schon klar, dass ich mit einem herkömmlichen AVR auch soetwas bewerkstelligen kann, aber es geht mir hierbei um die Geschwindigkeit des Wandlers, er ist für eine Gameboykamera...

    Gruß, Trabukh
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •