-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Konstantstromquelle für Power LED

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192

    Konstantstromquelle für Power LED

    Anzeige

    Hallo,

    ich wollte eine Konstantstromquelle für LEDs bauen und habe folgenden Artikel gefunden.

    http://www.mikrocontroller.net/artic...fuer_Power_LED
    http://www.mikrocontroller.net/wikif...tromquelle.png


    Nur Frage ich mich:
    1. Wie komme ich auf den Wert der Spule? Gibs was bei der Dimensionierung zu beachten?
    2. Gibt es Probleme wenn ich eine LED mit 1A betreibe und den Regler kühle?
    3. Wechen Sinn macht C1 und D1?
    4. R1 berechnet sich aus R1 = 0,2/I_LED = 0,2/0,350A = 0,57 Ohm?
    5. Ich muss nichts an der Eingangspannung ändern wenn ich LEDs mit unterschiedlichen Durchflussspannungen habe?
    6. Spricht sonst etwas gegen die Schaltung

    Weiß einer mehr?

    ich danke euch

    Gruß deko

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.403
    geht das nicht einfacher mit nem Spannungsregler zu realisieren ?

    LM317 z.B.
    Code:
    IN         OUT -- R_Shunt --- LED 
                               |
         REG ------------------
    Der Regler lässt so viel Strom durch, bis über den Shunt 1,25V abfallen (problematisch bei 1A, eventuell sollte man den Shunt 10 mal kleiner Dimensionieren und die Spannungsdifferenz mit einem Verstärker um das 10fache verstärken)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192
    hallo,
    danke erstmal für deine Antwort.

    in diesen Fall soll die Wirtschaftlichkeit mal keine Rolle spielen.
    Es geht hier rein um den Lerneffekt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.403
    es war keine wirtschaftlichkeit, es war reine arbeitsersparnis ^^
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    hab jetzt keine Antworten auf alle Fragen, aber zu einem Teil kann ich dir wenigstens helfen
    Also der C1 dient dazu, dem Schaltregler eine Arbeitsfrequenz zuzuordnen. Je kleiner C1, desto höher die Frequenz. D1 wird wohl als Freilaufdiode für die Induktivität gedacht sein. (Der Schalttransistor hängt zwischen SWC=Switch Collector und SWE=Switch Emitter)
    Die Berechnung von R1 müsste stimmen.

    Für die Berechnung der anderen Komponenten gibts einerseits Formeln im Datenblatt, andererseits schon fertige Design Tools die dir das online gleich ausrechnen, z.B. http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml
    Achtung: Die Pinbelegung ist in manchen Diagrammen im Datenblatt sowie im online-Tool gespiegelt. Einfach an den Pinnummern orientieren

    Grüße, Bernhard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192
    nochmal zur Berechnung von R1: im Wiki steht 0,2/I und Datenblatt habe ich was von
    0,3/2I gelesen wie denn nun genau?!

    Der Link den du mir gepostet hast passt auch auf die Schaltung mit der Konstantstromquelle?
    Kommt mir gerade so vor als wenn der Regler nur die Spannung regnelt aber nicht den Strom?

    Oder hab ich da gerade einen Denkfehler?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    der Rechner im Link ist eigentlich für die Regelung der Spannung ausgelegt, da muss ich dir Recht geben. Aber du könntest zumindest damit den C1 und die Größenordnung der Induktivität bestimmen (je nach gewünschter Frequenz).
    Ansonsten kannst du durchaus auch einmal einen Prototypen z.B. auf einem Steckbrett aufbauen und testen.
    Grüße, Bernhard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    192
    C1 und die Spule richten sich doch auch nach der Ausgangsspannung, die ich ja so eigentlich nicht habe oder?

    Wie berechne ich nun R1?

Ähnliche Themen

  1. High Power LED und Konstantstromquelle
    Von Rhaegal im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 18:14
  2. Konstantstromquelle 1.4A ?
    Von Crazy Harry im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 15:32
  3. Konstantstromquelle
    Von Martin. im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 22:10
  4. Konstantstromquelle
    Von Maxxtro im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 22:01
  5. Konstantstromquelle IC
    Von commary im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •