-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Motor mit max. 90A ansteuern?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203

    Motor mit max. 90A ansteuern?

    Anzeige

    Ich müsste einen Motor von ner Bohrmaschine ansteuern der max 90A schafft. Ich habe den Motor leider nicht da, um zu messen was er sonst braucht. Da ich ihn aber nur ein oder ausschalten will und das nur in eine richtung sollte es doch kein großes problem sein oder?

    hab schon nach nem relais geschaut, aber da schafft keines 90A. muss es wahrscheinlich auch nicht, weil er das ja nur beim anlauf oder stillstand zieht.

    habt ihr da brauchbare und vorallem billige vorschläge?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Sicher, daß es 90A sind?
    (90VA erscheint mir etwas realistischer)

    Bei einer Bohrmaschine die 90A zieht würde doch sofort jede Sicherung rausfliegen.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Ich habe gerade die aktuelle Conrad Sonderangeboteliste gesehen.

    ELEKTRONISCHES LASTRELAIS SMR2490 90 A
    Artikel-Nr.: 185167 - 43
    Preis ab 24,95 EUR

    Vielleicht geht das ja.

    Manfred

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203
    okey beim motor steht
    ochleistungs-Gleichstrommotor Betrieb an 12V=(6-16V) max. 90A
    wierden sich die 90A w ohl auf 6V beziehen oder? dann brauch er bei 12 cca. 45?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Wenn du den Motor von einem Netzgerät speist, ist es sinnvoller, das Netzgerät primärseitig mit einem Relais zu schalten.
    Falls der Motor von einer Autobatterie gespeist werden soll, wird es aufwendiger. Conrad kann aber auch dort helfen.
    Der Transistor BTS 555 von Conrad (Nr. 185167) ist sicherlich gut den Job.
    Dann beschränken sich deine weiteren Überlegungen nur noch darauf, wie man den Transistor kühlt und die dicken Kabel von mind. 6-10 qmm dort anschließt.

    Aber das bekommt man auch in den Griff.

    Viel Erfolg, Stupsi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203
    Leider kommt mit deiner Conradnr. kein Transistor zum Vorschein.

    Die 90A Angabe ist sowieso nur für einen Extremfall, oder für den ersten Augenblick beim Einschalten. In einem Akkuschrauber, wo der Motor her ist, sind doch auch keine Starkstromkabel verbaut.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Die 90A Angabe ist sowieso nur für einen Extremfall, oder für den ersten Augenblick beim Einschalten. In einem Akkuschrauber, wo der Motor her ist, sind doch auch keine Starkstromkabel verbaut.
    Nö, aber in dem Akkuschrauber aus dem du den Motor ausgebaut hast war vermutlich genau das drin, was du jetzt suchts. Bevor du dir ein Relais für 25Euro kaufst, könnte es billiger sein einen neuen Akkuschrauber zu kaufen und da dann den Motor mit der passenden Ansteuerung rauszunehmen.

    Ob das eine Lösung sein kann hängt allerdins davon ab, was du genau mit dem Motor anstellen willst.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203
    Den Motor will ich mir um 9,90 beim Neuhold holen und soll dann ein Mähwerk antreiben. Nur ein kleines also mit der Kraft sollte es kein problem geben.

    Ein neuer Akkuschrauber nur zum Auseinander nehmen is ja auch leichte Verschwendung.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Hab mich bei der Conrad-Nummer vertan: richtig ist Nr. 153327 BTS 555

    Der Transistor kostet auch 9,90 und kann über 150A und schützt sich selbst und ist per Controller direkt ansteuerbar. Wenn solch ein Motor mal Sand mäht oder blockiert, kommen schnell die 90A zusammen.
    Wenn man weniger Moment vom Motor abverlangt, kann man ja auch einen kleineren Typ dieser "PROFET" Serie nehmen.

    gruß Stupsi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Den Motor will ich mir um 9,90 beim Neuhold holen und soll dann ein Mähwerk antreiben. Nur ein kleines also mit der Kraft sollte es kein problem geben.

    Ein neuer Akkuschrauber nur zum Auseinander nehmen is ja auch leichte Verschwendung.
    Ökologisch gesehen hast du sicher recht. Wenn du aber zu den 9,90 Euro für den Motor noch den Preis für die Schaltelektronik drauf rechnest, und dann eventuell noch Akkus und Ladegerät kaufen musst, bist du schnell bei einer Summe für die du mehrere Akkuschrauber kaufen kannst.

    Billig-Akkuschrauber einschliesslich 2 Akkus und Ladegerät bekommt man ja in Baumärkten teilweise schon ab 10 Euro hinterhergeworfen.
    Teilweise erfüllen diese Dinger ihren eigentlichenZweck als Akkuschrauber auch so gut, dass es nicht wirklich schade drum ist, wenn man ihn kauft, auspackt und gleich auseinander reisst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •