KÜNSTLICHER VIERBEINER - Soldaten sollen auf dem Schlachtfeld einen unverwüstlichen Kameraden bekommen: einen Roboter-Hund, der Munition und Ausrüstung über Stock und Stein schleppt. Die US-Armee hat zwei Millionen Dollar für erste Studien zu Metall-Vierbeinern vergeben.

Moderne Kämpfer haben es schwer. Bis zu 50 Kilogramm an Waffen und Ausrüstung schleppen heutige Soldaten mit sich umher - eine zermürbende Arbeit, die zudem die Gefahr birgt, in entscheidenden Situationen geschwächt zu sein. Das US-Verteidigungsministerium will seinen GIs einen Teil der Last abnehmen und auf die ermüdungsfreien Schultern metallener Hunde verteilen.

Weiterlesen hier

Quellen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...281555,00.html