-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Wer kennt sich aus? LED Uhr selberbauen!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.07.2004
    Beiträge
    22

    Wer kennt sich aus? LED Uhr selberbauen!

    Anzeige

    Ich habe vor, eine LED-Uhr zu bauen. Das Problem ist, das ich von Elektronik keine Ahnung habe. Dafür aber von dem ganzen Rest was die Verarbeitung der Uhr angeht (Gehäuse).

    Dafür Suche ich dringend jemanden der echt auf Zack ist und sowas "locker vom Hocker" kann.

    Gedacht war folgendes: Die LED-Uhr besteht im wesentlichen aus einem Acrylglas-Gehäuse, 60 ultrahellen blauen oder roten LEDs (mindestens 10.000 mcd), einem Mikrocontroller und einem DCF Funkuhr Modul / Empfänger.

    Mit 60 LEDs sollen die Stunden UND die Minuten angezeigt werden. Dafür habe ich mir folgendes überlegt:

    Da wo die 12, 3, 6, 9 ist, leuchtet die LED immer mit mindestens 20% Helligkeit (soll über Poti einstellbar sein!), um eine Orientierung auf der virtuellen Skala zu geben. Vielleicht bekommen diese LED's auch noch eine andere Farbe.

    Der "Stundenzeiger" leuchtet mit 100% Helligkeit, wärend der Minutenzeiger nur mit 60% Helligkeit leuchtet. Beides ebenfalls getrennt über Poti regelbar.

    Ausserdem soll man über ein Poti die Grundhelligkeit der gesamten "LED-Skala" einstellen können. Auf schwächster Stufe wäre alles wie oben beschrieben, und auf stärkster Stufe würde man die einzelnen LEDs immer schwach leuchten sehen.

    Damit das ganze etwas eleganter aussieht: Der "Minutenzeiger" bzw. der "Stundenzeiger" spribgt von einer LED zur nächsten, aber nicht ruckartig sondern mit einer sanften überblendung (erste LED wird langsam schwächer, wärend nächste LED langsam heller wird).

    Über das Funkuhr-Modul soll die Zeit-Einstellung entfallen. So spart man sich die Taster dafür.

    Das Gehäuse der Uhr soll absolut "clean" sein. Die Frontplatte wird aus weissem Acrylglas und soll 700x700 mm gross werden. Wie man sieht, eine ziemlich grosse Uhr

    In das weisse Acrylglas werden mit einer CNC Fräse Löcher für 5mm LEDs hineingefräst. Die LEDs schauen dabei nicht aus der Front hinaus sondern bleiben ca. 1,5 mm dahinter. In die Mitte kommt dann die Elektronik, die so preiswert wie möglich aufgebaut sein sollte.

    Den ersten Prototyp davon möchte ich für unser Wohnzimmer benutzen, und wenn alles schön funktioniert soll die Uhr in meinem webshop unter aufschrauben.de als Bausatz verfügbar sein, also mit Acryl-Gehäuseteile, Elektronik, Netzteil und Bauanleitung.

    Ich möchte dafür eine Gegenleistung erbringen. Meinen Shop betreibe ich nur nebenbei als Hobby. Mein eigentlicher Job ist eine Ausbildung zum Modellbaumechaniker bei einer Eisengiesserei

    Wer die Elektronik für mich entwickelt bekommt auf jeden Fall auch für sich ein ausgereiftes Acryl-Gehäuse und alles weitere was für die funktionierende Uhr gebraucht wird. Ausserdem würde ich die Materialkosten für Controller, LEDs und was man sonst noch so braucht alle übernehmen. Und wenn ihr noch für eure Robbies irgend welche CNC gefrästen Sachen aus Acrylglas oder Hart-PVC braucht helfe ich da gerne weiter. Also wäre echt klasse wenn sich jemand meldet. Alleine schaff ich das nicht, die Uhr zu entwickeln.

    Ihr könnt mir auch ne Mail schreiben wenn ihr wollt: info@aufschrauben.de
    Wenn jemand lieber Geld dafür will, auch anbieten bitte. Ich überleg's mir dann ob ich mir das leisten kann oder nicht

    Gruss
    Franz


    p.S. lieber Admin, sorry ich hoffe ich hab hier in der richtigen Kategorie gepostet. Hmm ja so eine LED-Uhr kann man auch auf nen Haus-Robbie bauen. Damit er einen morgens um 5 wach macht wenn man zu faul ist aufzustehen

  2. #2
    Gast
    im einfachsten fall findest du eine digitaluhr,die deiner funktion ähnelt, und verwendest diese in einer "etwas" modifizierten form.
    wobei ich natürlich nicht an armbanduhren denke.
    die müßte schon ein bisschen größer sein,um mit der electronic was anfangen zu können.

    mfg,Mr.G.

  3. #3
    Gast
    dabei fällt mir ein,wenn du professioneller modellbauer bist,kannst du mir vielleicht helfen:

    ich tu mir schwer mit selbstgemachten gehäusen und mechanik aus kunststoff.

    bin eigentlich maschinenschlosser,das hat aber fast ausschliesslich mit metallen zu tun.damit komm ich ja klar.

    nur plastik...

    also,ich bräuchte einen kunstsoffrahmen für ein von mir umgebautes TFT display.
    der müßte löcher haben für div. taster,und is ne ziemlich fuzzelige angelegenheit,da die ränder nur etwa 1 cm breit sind.
    nachdem ich auch keine schrauben vorn sehen mag,kommt noch das problem mit dem festmachen und der stabilität.
    sollte auch ein wenig druck aushalten.

    kann man mit einem negativ modell sowas selbst gießen?

    mfg,Mr.G.

  4. #4
    Gast
    das ist off topic ... möchte keine bestehende Uhr einfach in ein neues Gehäuse packen

    sicher kann man das giessen. Bin aber kein professioneller Modellbauer sondern kann nur ein wenig CNC fräsen. das ist alles. Mit nem Negativ kannst du immer schnell was selbst giessen aber vorher musst du ja erst einmal das Negativ haben.

    wenn du Ahnung von Elektronik hast und meine Uhr entwickelst, können wir ja darüber reden das ich dir diesen Rahmen für den TFT fräse

    Gruss
    Franz

  5. #5
    Gast
    naja,ich kämpf auch ganz schön damit,aber wenns so einfach wär,wärs ja nicht mehr interessant.

    ich hab mich ehrlich gesagt noch nicht so recht mit timern auseinandergesetzt,aber ich bin sicher,du bist in diesem forum gut beraten.

    mfg,Mr.G.

  6. #6
    Gast
    dabei fällt mir noch was ein:

    ein programm für die fräse kann ich schreiben.
    würde es also praktisch genügen,wenn ich dir das programm und ein foto vom rohling maile?
    *g*

    ich hab leider noch niemanden gefunden,der mir einen cnc automaten spendiert.
    vielleicht bauen wir ja selbst eine in länderübergreifender cooperation?
    du fräst,ich löte.

    mfg,Mr.G.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    43
    Ich würde mich schon sehr für dein Projekt interessieren, aber ich kann nicht 100 prozentzig garantieren,
    dass ich das auch hinbekomme, denn ich beschäftige mich erst seit kurzer Zeit mit Mikroprozessoren!

    Ich will auch nicht unbedingt Geld für meine Arbeit, mir würde schon ein Modell dieser Uhr reichen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Mich würde interressieren, was du dir preislich unter den Einkaufskosten pro Uhr(Elektronik) vorstellst? Welche Stromversorgung soll das Ding haben? Sind 5mm LEDs bei 70x70cm nicht etwas klein?

  9. #9
    Gast
    Ich glaube kaum das das ein Laie in ein 70x70 bringt. geh ich mal von meinem bevorzugten Mega16 aus, der ja immerhin 32 IO hat reichts nicht ganz für 60 minutenanzeige, den DCF77 mal aussen vor gelassen. es bräuchte also noch extern sowas wie nen multiplexer, der dann die 60 Minuten / Sekunden bedient. Speicher Register oder so. Dann noch die überblendung. Währ über Pulsweitenmodulation machbar oder per Widerstandskaskade. Die baluen LED brauchen auch noch ziemlich Saft, ohne Netzteil denk ich würd das Ding nur ne ziemlich überschaubare Zeit laufen. Dann stellt sich noch die Frage woran der flüchtige Betrachter die Minuten und Sekunden erkennt, gerade bei der Überblendung ists wohl etwas unübersichtlich. 2-Farb-LED währen hier glaub ich besser geeignet. Nur gibt's dann evtl. Probleme wenn sich Sekunden und Minuten decken .... hmmm ... ist ne ziemliche Denksportaufgabe das Teil.
    in 70x70 glaub ich mit kaum machbar, aber nicht unmöglich. wie dick soll's denn werden?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    70x70 >>>>cm<<<< ich denke das hast du überlesen...

    Und ich würde das einfach mit vielen vielen 4094 und R 2R DA Wandlern machen, aber ob das die beste Lösung ist ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •