-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Platinen belichten...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447

    Platinen belichten...

    Anzeige

    Servus,
    ich muss immer öfters Platinen ätzen, und im durchschnitt frisst mein Laserdrucker bei jedem 4. mal das dünne "Spiegel" Papier (obwohl ich es auf ein normales papier geklebt habe). Da dies bereits 3 mal passiert ist, habe ich langsam angst um den Laserdrucker meiner Schwester.
    Ich würde gerne auf die Methode umsteigen, bei der man Photopositiv Platten belichtet ....
    Nun sind mir aber 100-200€ für ein Belichtungsgerät zu viel Geld, und da ich zu faul bin mir so etwas zu bauen, frage ich mich ob ich die Platine nicht einfach im Sonnenlicht, unter Halogenlicht, oder Schwarzlicht belichten könnte, bzw. wie lange das dauert. (Gehen müsste das ja, die Frage ist nur welche die schnellste und schönste Methode ist oder?)
    Also, wer seine Platten so belichtet, könnte mir doch mal seine Erfahrungen schildern.

    MfG Alex

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Meine Erfahrung mit dem UV-Belichten liegt schon etwas läger zurück aber ich weiß noch, daß mir Sonnenlicht zu wenig reproduzierbar war, Halogenlicht hat recht wenig UV.
    Gesichtsbräuner sind billige und kräftige UV Quellen. Mit einem erprobten Abstand von ca. 80cm kommen Belichtungszeiten um 5-10 Minuten heraus. Die Zeit unter welchen Bedingungen, das müßte man wohl noch mal nachschlagen.
    Manfred

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    32
    Beiträge
    24
    hiho.
    ich belichte aus mangel an equipment immer wieder mit einem "tischsolarium" aus den frühen 70ern
    hat aber nur eine ir+uv funktion was das ganze erschwert weil kleb mal was mit tape fest und mach dann 10min uv+ir behandlung
    aber ich belichte immer so 7,5 minuten oder so bei etwa 70cm abstand...
    eine leistung von 250W (aber eben uv+ir) hat das teil...
    alles nachzulesen:
    http://chemie.jdhome.net/v00004.html

    geht ganz gut so aber ich hab schon seit über 4 monten nixmehr gemacht und ich denke wenn ich nochmal damit arbeiten müsste würd ich mir lieber was bauen... was neues
    weil dieses solarium macht mich KRANK!
    hat keinen guten standfuss, man kann es nicht legen es wird heiß wie sau und stinkt

    MfG
    jan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    ich machs ganz trivial, hab mir von Conrad sone Birne (Nitraphot heißt die glaub ich) gekauft. In einer ganz normalen Schreibtischlampe in 25cm Abstand ergibt ca 10min Belichtungszeit. Als Belichtungrahmen hatte ich mir von Conrad den für damals 50 DM gekauft. Bis jetzt kann ich nicht drüber klagen: Preis geht noch, geringe UV-Strahlung, einfache Handhabung.
    Sicher gibts irgendwo besseres, aber wie gesagt, ich bin zufrieden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Hi,
    Ich habe mich jetzt doch dazu bewegen lassen, einen Belichter selber zu bauen. Es wird eine sehr vereinfachte Version von diesem: http://www.modding-faq.de/index.php?artid=718&page=1
    Ich werde mir das Gehäuse und 2 von 3 Röhren sparen , dann sollte der Bau in 5 Minuten erledigt sein. Habe mir schon die UV-Lampe von Reichelt bestellt, und ne alte Sparlampe liegt hier noch - ich hoffe das klappt wirklich so einfach.
    So eine Nitraphot Lampe hat mein Vater auch vor einigen Jahren gekauft, allerdings war er mit der Belichtungszeit nicht so glücklich weil die Lampe zu schwach war, weshalb ich mich für die Leuchtstoffröhre entschieden hab. Ich werde die nächsten Wochenenden mal wieder den Flohmarkt besuchen, und Ausschau nach so einem alten Gesichtsbräuner halten. Die haben meistens 2 oder 3 UV lampen und sogar ne einfache Uhr(mit automatischer Abschaltung!) eingebaut. Die kosten da keine 10€.
    MfG Alex

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    PB
    Beiträge
    123
    Hallo!

    Also, ich ätze (noch) nicht, habe mir aber mal dieses Tutorial durchgelesen: http://www.strippenstrolch.de/elektr...isen/aetz.html
    Als Belichter wird dort ein einfacher 500 Watt Halogenbaustrahler verwendet und die Belichtungsdauer sollte dann 4 Minuten betragen.
    Selbst ausprobiert habe ich es noch nicht, werde aber in Kürze meine Erfahrungen mit dem 500W Strahler posten.

    Grüsse,
    Jonas

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Selbst ausprobiert habe ich es noch nicht, werde aber in Kürze meine Erfahrungen mit dem 500W Strahler posten
    500W?
    Mach vorher noch ein Foto vom Tisch und dem Feuerlöscher.
    Manfred

    Na gut, kann sein daß es geht, aber achte darauf daß die Unterlage nicht schmilzt oder brennt. Vor kurzem habe ich im Buchladen gesehen wie die gut mit Halogen ausgeleuchtete Auslage angefangen hat zu qualmen. Es sind dann gleich Verkäufer hingerannt und haben die Bücher und Poster auf dem Steinfußboden verteilt und die Glut ausgetreten.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    PB
    Beiträge
    123
    Hallo Manfred,

    Ich habe es gerade ausprobiert, indem ich meine Hand (Anstelle der Platine), wie im Tutorial beschrieben 4 Minuten bei ~30 cm Entfernung vor den Strahler gehalten.
    Ich weiß nicht wie warm es wurde, da ich momentan kein Thermometer zur Verfügung habe aber ich schätze, dass es kaum mehr als 30°C gewesen sein können.
    Außerdem liegt die Platine auch unter dem Scheinwerfer und da warme Luft leichter ist als kalte, denke ich, sollte es da keine Probleme geben.

    Grüsse,
    Jonas

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    4 Minuten sind ganz nach meinem Geschmack.
    500W Halogenstrahler gibts für gerademal 12€ im Conrad.
    Poste doch bitte mal deine Erfahrung mit deinem Strahler, wenn du eine platine gemacht hast. Ich habe mir in der Zwischenzeit eine Zeit Steuerung gebaut, die die Röhre per Relais und AVR steuert - dann muss ich nicht im Raum sein, wenn das UV strahlt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Ich stehe mitlerweile schon vor der nächsten großen Frage... : Worauf das ganze Ausdrucken?
    Es gibt ja im Reichelt für 13€ 100 Laser-Drucker Folien - allerdings sind das normale Folien die wohl nicht UV Transparent sind(oder? ). Spezial Folien kosten im Conrad 20Stück 25€. Was gibts denn da noch so für Alternativen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •