-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: bin neu wie fange ich an

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2009
    Beiträge
    10

    bin neu wie fange ich an

    Anzeige

    hallo zusammen
    wist ihr mit welchem bausatz ich beginnen könnte?
    ich kenn mich garnicht aus also bin ich ein totaler anfänger
    ich hab gelesen das man mit einem bausatz anfangen soll aber welchen nemme ich am besten?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Hab ihn zwar nicht, aber der hier ist sehr verbreitet und du bekommst auch viel Hilfe im Forum wenn was nicht klappt:

    http://www.arexx.com/arexx.php?cmd=g...am=p_asuro.dat

    Gruß

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2009
    Beiträge
    10
    muss man denn dann noch zusammen baun oder ist er schon fertig?
    ich möchte einen wo man zusammen bauen muss das ich auch weiß wie das funktioniert

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hallo gohan,

    zu diesem Thema findest du hier im Forum Unmengen von Themen. Benutze doch einfach mal die Suchfunktion.

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Süden
    Alter
    62
    Beiträge
    332

    Bot

    Hallo
    Begrüsse dich erst mal hier im netz.
    Zu erst mussr du dir erst mal klar werden was du haben möchtest. Dabei ist die Sprache zur programmierung wichtig. Dann kommt der Antrieb. Mit Kette, mit Räder - 2 oder 3 oder 4?
    Und als letztes der Preis. Du kannst mit ca. 50€ beginnen. Die nächsten gibt es so um die 120 bis 200 € und nicht zu vergessen die Qualität. Bei manchen sieht man sehr deutlich den Preis. Ist einfach und preisgünstig gebaut. Ander haben ein massives Chassie. Hilfe zu den einzelnen Modellen bekommt man im Netz. Kannst ja mal die folgenden Teile anschaauen:
    RP5
    RP6
    Nibobee
    Asuro
    Nibo 2
    PRO 128
    Das sind so die gebräuchslichsten. Es gibt noch einige mehr, die aber kaum bekannt oder benutzt werden. Ich selber arbeite mit dem Nibo 2 und bin voll zufrieden. Ist ein bisschen teuer aber robust und gut.
    Achim

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    muss man denn dann noch zusammen baun oder ist er schon fertig?
    Ist selbstverständlich ein Bausatz, hattest ja auch nach einem gefragt^^

    Den RP5 und RP6 die Achim genannt hat sind allerdings keine Bausätze, bei den anderen weis ich es nicht.

    Zu erst mussr du dir erst mal klar werden was du haben möchtest. Dabei ist die Sprache zur programmierung wichtig. Dann kommt der Antrieb. Mit Kette, mit Räder - 2 oder 3 oder 4?
    Natürlich ist das ausschlaggebend. Aber damit überfordert man einen Neuling warscheinlich schon wieder. Er kann den Schwierigkeitsgrad z.B. von C vs. Bascom garnicht einschätzen. C für den Anfang ist schon zu schaffen.

    BTW: einen populären Robo-Bausatz mit Ketten gibt es garnicht, oder täusche ich mich da?

    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von elektrolutz
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Werl
    Alter
    59
    Beiträge
    139
    Hallo zusammen,

    als weitere Alternativen bieten sich die Baukastensysteme fischertechnik und Lego an.
    Hier ist dann zwar keine Lötarbeit gefragt, dafür hat man aber die Möglichkeit, unterschiedliche Roboter-Arten nach zu bauen oder selbst zu erbasteln.
    Die Mitgelieferten Programmiersprachen bieten einen sehr leichten Einstieg und zusätzlich hat man die Möglichkeit, auch andere Programmiersprachen dazu zu lernen.
    Sicherlich ist der Einstiegspreis mit ca. 300,-- Euro (Neuwert, gebraucht geringfügig preiswerter - bei "ihbä") und mehr recht heftig, dafür ist man aber anschliessend nicht an ein fixes Modell gebunden. Zu dem lernt man sehr viel und ausführlich die Mechanik, sowie Getriebetechnik kennen. Neben den klassischen Ketten-, Rad- und Standrobotern kann man beliebige ander Maschinen, bis hin zum Hochregallager, als Modell nachbauen und Programmieren.

    Mit den hier gesammelten Erfahrungen kann man dann sehr gut entscheiden, welcher "kompakte" Roboter den eigenen Wünschen und Vorstellungen am besten entspricht und sich dann erst mit dem doch leicht fehlerträchtigen Löten befassen.

    Nach dieser Lernphase haben diese Baukästen immer noch einen interessanten Wiederverkaufswert.
    Gruß aus Werl
    elektrolutz

    Theorie ist, wenn man weiß, wie alles funktioniert. Praxis ist, wenn alles klappt und keiner weiß warum!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2009
    Beiträge
    10

    gohan

    danke für die ganzen antworten
    ich habe mich für den ASURO entschieden und hoffe das ich das hin bekomme
    und nochmal danke

    Mfg

    Michi

Ähnliche Themen

  1. wie fange ich an?
    Von neo98 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 20:30
  2. Wie fange ich an?
    Von juhecomp im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 16:36
  3. Wie fange ich am besten an Roboter zu bauen???
    Von ThomasKopsch im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 17:38
  4. Wie fange ich an?
    Von warrior52 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •