-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Programmieren

  1. #1
    Arbeitslos
    Gast

    Programmieren

    Anzeige

    Hi,

    da ich Elektriker und zur zeit arbeitslos bin, möchte ich meine Kenntnisse erweitern, damit ich nicht zu Tode langweilen.

    Welche Software würde man als Einsteiger und zum Schluss als Profi einstufen?

    BASIC
    Visual Basic
    C++
    usw...

    Was ich während meine Ausbildung programmiert habe:
    Siemens LOGO!
    Anweisungsliste AWL Klöckner Moeller
    Mikrocomputer, Interface-Technik, USART kurz vor Abschlussprüfung

    Ich besitze zur Zeit PC, Conrad Steckplatinen und beschäftige mich Elektor-Kopien über "Elektronik am PC" von Burkhard Kainka

    Danke für die Antworten. Auf Hinweis würde ich auch gerne gute Bücher kaufen.

    Gruß Mike

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    33
    Beiträge
    366
    Könntest du deine Frage vieleicht etwas konkretisieren?

    gruß
    xeus

  3. #3

    Re: Programmieren

    Zitat Zitat von Arbeitslos
    Welche Software würde man als Einsteiger und zum Schluss als Profi einstufen?
    BASIC
    Visual Basic
    C++
    In Basic und Visual Basic muss man sich nicht so viele Gedanken machen über Variablentypen usw.
    Man kann ziemlich quick & dirty programmieren.
    In C oder auch C++ muss man in dieser Hinsicht ziemlich aufpassen.

    Es kommt auf den Programmierstil des Programmierers an. Man kann in allen Sprachen mehr oder weniger gleichwertig gut programmieren.

    Am Anfang hab ich VB bevorzugt - mittlerweile finde ich C / C++ besser.


    ABER:
    Ich vermute mal, dass du mikrocontroller programmieren willst und da gibt es kein visual basic.
    Die Häufigsten Sprachen sind da C, Basic, ASM.
    ASM - extrem schwer - vorallem bei großen Projekten
    Basic - ziemlich einfach. In Bascom sind sehr viele Funktionen schon einfach eingebaut die man in C und ASM selber programmieren müsste.
    C - nicht so schwer wie ASM - nicht so "leicht" wie Bascom.

    Mit Bascom kommt man ziemlich schnell an Ergebnisse - mit C und ASM dauerts länger - dafür kennt man den µC besser und weiß besser um geschwindigkeiten usw bescheid.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Rheda
    Alter
    27
    Beiträge
    59
    Leicht 1.HTML
    2.Q-Basic
    3.V-Basic

    Schwer 4.Java
    5.C
    6.C++
    Sehr schwer 7.Open GL (200 Zeilen um ein leere´s fenster auszugeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!)

    So schwer kennt kein Mensch und wird nie ein Mensch können == 8.Binärcode

    Wen du mir noch sagen würdest was du Programmieren willst, sage ich dir die Programmiersprache mit der du anfangen sollst!


    PS. Hast du schon mal programmiert ???

    PPS: Ein programmierer forum www.2lucky.de (echt sehr gut )

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Rheda
    Alter
    27
    Beiträge
    59
    Simens Logo
    Logo kenn ich zwar aber Simens????

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    30
    Beiträge
    59
    Zitat Zitat von wiluna
    Leicht 1.HTML
    2.Q-Basic
    3.V-Basic

    Schwer 4.Java
    5.C
    6.C++
    Sehr schwer 7.Open GL (200 Zeilen um ein leere´s fenster auszugeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!)

    So schwer kennt kein Mensch und wird nie ein Mensch können == 8.Binärcode

    Wen du mir noch sagen würdest was du Programmieren willst, sage ich dir die Programmiersprache mit der du anfangen sollst!


    PS. Hast du schon mal programmiert ???

    PPS: Ein programmierer forum www.2lucky.de (echt sehr gut )
    hast assembler vergessen

    und pers. würd ich fürn einstig delphi vorschlagen,
    html ist keine programmiersprache und qbasic suckt
    gruß phreak

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von wiluna
    Sehr schwer 7.Open GL (200 Zeilen um ein leere´s fenster auszugeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!)
    [Klugscheißermodus AN]
    Seit wann ist Open GL ne Programmiersprache?
    Es ist genauso wie DirectX nur eine libary (die aber auch auf Linux läuft)

    200 Zeilen sind garnicht mal soviel um ein Fenster zu erstellen.
    Alleine um mit C und der WinAPI ein Fenster zu erstellen braucht man schon fast 100 Zeilen...
    [Klugscheißermodus AUS]

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Rheda
    Alter
    27
    Beiträge
    59
    Ey Rodney,
    Das mit dem [Klugscheißermodus AN/AUS] verstehe ich zwar nicht, aber aus deinem Mund kommt ja ej nur mull , deshalb würde ich vorschlagen dass du die Klappe hälst und die profis machen lässt!!
    Nur so ein tipp nebenher !
    PS: jede Programmiersprache die ich dort oben erwent habe kann ich perfekt (mit ausmahme von Open GL)

    Warte auf deine Antwort bezüglich Open GL!!
    PPS: Ich kenne solche Spastis wie dich (habe nähmlich selbst ein 16 Jährigen Bruder) Die denken doch immer das ein 14 jähriger keine Ahnung haben kann!!

    hast assembler vergessen
    Das habe ich wirklich!!! wen ich aber jede Programmiersprache auflisten musste hätte ich bis morgen hier sitzen müssen!!!!
    html ist keine programmiersprache
    wo würdest du HTML zuordnen????

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Rheda
    Alter
    27
    Beiträge
    59
    Noch mal an Roney (so nebenher : Mein Hund hat den gleichen Namen)

    Open GL
    (Open Graphics Language)
    Die bildlichen Darstellungen durch Computer werden immer realistischer. Nicht nur, daß Fotos und Grafiken verarbeitet werden; in der letzten Zeit rücken dreidimensionale Darstellungen in den Vordergrund. Wurde die dritte Dimension vor kurzer Zeit durch reine Softwarelösungen realisiert, werden in Zukunft Grafikkarten ohne 3-D-Beschleuniger nicht mehr denkbar sein. Computerspiele und natürlich CAD-Lösungen verlangen danach. Erst mit speziellen Grafikkarten kommen solche Anwendungen richtig in Fahrt. Auf dem PC etabliert sich die Open GL (Graphics Language) als Quasi-Standard für Computeranimationen. Beispielsweise wurden Filme wie "Independence Day" oder die Serie »Babylon 5« auf Open GL-Basis produziert. Aber nicht nur die Unterhaltungsindustrie nutzt Open GL; Einsatzschwerpunkte liegen natürlich auch im Simulations- und Visualisierungsbereich. Etwa 1992 ist diese plattformunabhängige Grafikbibliothek aus einer herstellerspezifischen Grafiksprache (der Firma Silicon Graphics) hervorgegangen und heute auf einer Vielzahl von Betriebssystemen verfügbar. Sie ist beispielsweise in Windows 95 und Windows NT implementiert; Computersysteme auf dieser Basis eignen sich daher auch für den Einsatz als Grafik-Arbeitsstationen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    du braucht nicht gleich persönlich zu werden, mein Post war auch nicht angreifend gemeint falls du das so verstanden hast...

    1. OpenGL ist keine Programmiersprache, das ist nunmal Fakt.
    Du braucht schon C(++) VB oder irgendetwas womit man die Lib ansprechen kann um damit programmieren zu können.

    Tut mir Leid, aber durch deine Aussage das du alle genannten Programmiersprachen perfekt kannst hast du dich zum Deppen gemacht.

    Ich bin auf eine Antwort gespannt.

    Nebenher wo habe ich sonst noch Müll geschrieben?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •