-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Microcontroller einstecken und loslegen ode wie?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    46

    Frage Microcontroller einstecken und loslegen ode wie?

    Anzeige

    Guten Abend!

    Ich möchte mal gerne wissen ob ich zb. einen Atmega32 einfach auf eine Lochraster Platine packen kann, die ISP Pins rausführen und einen Quarz einstecken kann!

    Oder wie kann ich zwischen internem Takt und dem Takt vom Quarz umstellen?
    Muss ich sonst noch etwas einstellen?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    405
    Ganz so einfach ist das leider nicht -
    Schau zB. mal Hier

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von homer3345
    ... Atmega32 einfach auf eine Lochraster Platine packen ... ISP Pins rausführen und einen Quarz einstecken kann ...
    Kannst Du. Die dumme Antwort: ohne Löt- oder Klemmverbindung wird das nix. Da vermute ich mal, dass Du das weißt. Schau Dir mal diese Einführung mit der Grundschaltung an, das könnte zur Erhellung beitragen. Viele nigelnagelneue AVR-Controller kommen mit der Einstellung "interner Takt, 1 MHz" in den Handel.

    Zitat Zitat von homer3345
    ... wie kann ich zwischen internem Takt und dem Takt vom Quarz umstellen ...
    Das ist eben schon angedeutet worden: dazu gibt es Fuses, eine Art "Sicherungen" bzw. Schalterchen bzw. Flags im Controller, die Du entsprechend Deinen Wünschen umstellst. Dazu hier ein Fuserechner, der Dir die Arbeit erleichtert. Hier gibts noch Erklärungen dazu, für die Fusebits gibts genauere Angaben in den Datenblättern zum Controller.

    Natürlich kann man extrem minimalistisch einen funktionierenden Controller betreiben wie hier:




    aber möglicherweise willst Du das ein bisschen bequemer haben. Dazu solltest Du einige Elemente aus der Grundschaltung auf Deine Lochrasterplatine packen (sprich löten und entsprechend verdrahten), vielleicht noch ein paar Gimmicks wie RS232 oder ähnlich dazu. So etwas hatte ich für mich beispielsweise mit einem selbstgebauten Testboard gelöst:



    Genaueres dazu in diesem Thread.

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von homer3345 Beitrag anzeigen
    Guten Abend!

    Ich möchte mal gerne wissen ob ich zb. einen Atmega32 einfach auf eine Lochraster Platine packen kann, die ISP Pins rausführen und einen Quarz einstecken kann!

    Oder wie kann ich zwischen internem Takt und dem Takt vom Quarz umstellen?
    Muss ich sonst noch etwas einstellen?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!
    Das ein externer Quarz mittels Fuse Bit eingestellt wird ist ja schon erwähnt worden Zum Testen würde (ich) aber eher ein Steckboard nehmen und erst wenn die Schaltung darauf wie gewünscht läuft, eine gelötete Version aufbauen. Das spart viel Frust. So habe ich schon eine komplette Motor Steuerung aufgebaut. Wichtig ist die 100n Abblock kondensatoren su nahe wie möglich ans IC und auch den Quarz unbedingt so nahe es geht an seine Anschlüsse, da zählt jeder mm! Bei der Löt Version ist es sinnvoll einen Sockel für die IC's zu verwenden und dann ohne IC's mit Spannungs Versorgung alle Pinns erst einmal durchklingeln und auf Kurzschlüsse untersuchen, das erspart auch viel Stress.

    Gruß Richard

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    46
    Danke für die Antwort!

    Kann man auch mit dem voreingestellten 1mhz entfernungen mit einem Sharp Entfernungsmesser relativ genau messen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    die Sensorauswertung hat erst einmal nichts mit der Taktfrequenz des Mikrocontrollers zu tun.

    Der Sharp-Sensor liefert wahrscheinlich ein analoges Signal am Ausgang (Gleichspannung), die du mit dem im Controller integrierten Analog-Digital-Wandler (kurz ADC) messen kannst. Die Taktfrequenz vom ADC wird von dem Takt des Mikrocontrollers abgeleitet, da kann man einen bestimmten Teilungsfaktor einstellen. Wenn du aber den ADC übertaktest, wird das Messergebnis ungenau.

    Außerdem solltest du dem SHARP-Sensor noch eine kleine Zusatzschaltung verpassen, da dieser Störungen auf der Versorgungsleitung und am Ausgang produziert. http://rn-wissen.de/index.php/Bild:Sharp_filter.png
    Erklärung dazu: http://rn-wissen.de/index.php/Sensor...frarotsensoren

    Grüße, Bernhard

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    46
    Hat jemand mit diesem http://www.conrad.de/ce/de/product/1...archDetail=005 Programmer erfahrung? Bzw. taugt der was?


    Macht es Sinn am Anfang alle Elekronikteile aus dieser Liste http://www.rn-wissen.de/index.php/Grundausstattung auf Vorat zu kaufen?
    Das ist meine Idee http://www.reichelt.de/Warenkorb/ind...ON=5;SORT=user; fehlt da noch was?
    (Ich habe Jetzt absichtlich die Sachen für 2 bzw. 4 Controllerboards rausgesucht weil es meiner Meinung nach keinen Sinn macht für 10€ was zu bestellen)
    Geändert von homer3345 (24.04.2011 um 18:32 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von homer3345
    ... mit diesem ... Programmer erfahrung? Bzw. taugt der was ...
    Damit hab ich keine Erfahrung. Meiner war aber halb so teuer, bin hochzufrieden mit diesen hier, hab mittlerweile zwei davon - beide tiip top.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    46
    Mir ist Gestern die Idee gekommen ein autonomes Flugzeug zu bauen!
    Ich habe mir so gedacht, dass ich diesen http://www.amazon.de/Graupner-4234-W...3667419&sr=8-1 Segelflieger nehme, ein sehr leichtes und kompaktes Controllerboard auf Atmega 8 Basis zu baue, die Asuromotoren mit kleinen Propellern bestücke und die sie links und rechts an die Flügel dranbaue.
    Allerdings weiß ich noch nicht so genau ob die beiden Motoren genug Schub liefern damit das Flugzeug fliegt.

    Macht es sinn als erstes Roboterprojekt ein Flugzeug zu nehmen??

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich würde als erstes Projekt nicht ein Flugzeug, welcher Art auch immer, nehmen. Der Grund ist, wenn man wenig bis keine Erfahrung mit Elektronik/Programmieren) hat macht man sehr viele Fehler. Bei einem Fahrzeug wie z.B. Asuro passiert nichts, vielleicht einige abgebrochene Teile, die man mehr oder weniger leicht wieder montieren kann. Wenn ein Flugzeug abstürzt hast du meist einen Totalschaden (je nach Höhe). Wenn du Zuschauer/andere Personen in der Nähe hast passiert bei einen Fahrzeug relativ wenig (bei Programmfehler,...). Bei einem Flugzeug kann das schon schlimmer ausgehen.

    Ich würde dir raten, dass du zuerst einmal ein Fahrzeug (Asuro, RP6, Eigenbau,...) programmierst oder nur mit einem Testboard alleine. Dann siehst du schon einige Tücken beim Programmieren bzw Schaltungsaufbau.

    MfG Hannes

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfänger will loslegen!
    Von GTStefan im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 19:50
  2. Daten von Microcontroller zu Microcontroller reichen
    Von MiniMax im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 16:48
  3. Anfönger will loslegen, was wird noch benötigt?
    Von shoggy im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 13:22
  4. NE555P einstecken
    Von Razzorhead im Forum Asuro
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 02:10
  5. Hab ich dann alles... zum loslegen?!
    Von KartoffeL im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 13:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •