-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Drehwiderstand von Potentiometer verändern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    7

    Drehwiderstand von Potentiometer verändern

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin ein absoluter Elektronik-Anfänger und benötige deshalb eure Hilfe.

    Ist es technisch umsetzbar, dass ein Potentiometer immer schwerer zu drehen ist, je mehr man diesen dreht? Am Anfang soll man also kaum einen Drehwiderstand spüren und je länger man an dem Potentiometer dreht, desto schwerfälliger sollte er zu drehen sein.

    Mich würde sehr interessieren ob dies überhaupt technisch machbar wäre?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    Man könnte eine magnetisch regelbare Backenbremse an die Potiwelle bauen, die die je nach Widerstand ändert.


    Wäre aber ziemlich anfällig und kompliziert umzusetzen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Andreas Burghart
    ... Ist es technisch umsetzbar ... ob dies überhaupt technisch machbar wäre ...
    Mir fallen auf die Schnelle nur so zwei, drei Möglicheiten ein. Und natürlich erstmal und primär eine ganz wichtige Frage: was soll das denn werden?
    Zitat Zitat von Andreas Burghart
    ... ich bin ein absoluter Elektronik-Anfänger ...
    Kann es sein, dass Du auch ein (absoluter) Mechanik-/Bastel-Anfänger bist? Nix für ungut wegen dieser zweiten Frage.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Aus Deiner Fragestrellung ist Deine Absicht nicht klar erkennbar. Soll ein Rückstellmoment aufgebracht werden oder ein Reibmoment, das dem Betätigungsmoment in beiden Betätigungsrichtungen entgegenwirkt? Soll die Stärke der Hemmung eine Funktion der Zeit (nach dem ersten Betätigen) oder nach dem Drehwinkel sein?
    Wenn Dir eine klare Formulierung des technischen Zusammenhangs schwer fällt, dann schildere doch Deine Idee, wofür Du das Teil haben willst, vielleicht können wir es dann besser verstehen.
    Technisch machbar ist es wohl in jedem Fall, es ist eine Frage des Aufwands.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    7
    Sorry wegen der späten Antwort.

    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass Du auch ein (absoluter) Mechanik-/Bastel-Anfänger bist? Nix für ungut wegen dieser zweiten Frage.
    Ja, damit liegst du leider richtig.

    Zitat Zitat von ranke Beitrag anzeigen
    Wenn Dir eine klare Formulierung des technischen Zusammenhangs schwer fällt, dann schildere doch Deine Idee, wofür Du das Teil haben willst, vielleicht können wir es dann besser verstehen.
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    was soll das denn werden?
    Mit dem Drehregler soll man den Wasserfluss bei einem Wasserhahn steuern können. Je mehr Wasser man will, desto schwerer geht es zu drehen. Das Zudrehen sollte im Gegensatz dazu sehr leicht, ohne Widerstand funktionieren. Außerdem sackt der Wasserhahn immer mehr ab, je weiter man dreht. So soll der Wasserhahn dann aussehen. Man merkt also, dass es immer anstrengender wird zu Drehen und gleichzeitig sieht man wie der Wasserhahn immer erschöpfter anmutet. Beim Zudrehen würde man dann sehen wie sich der Wasserhahn wieder zurück in die stabile Grundform bewegt.

    Ich habe hier mal ein Foto hochgeladen um zu veranschaulichen, wie ich mir das mit dem Drehregler vorstelle. Dazu habe ich einen Kabelbinder an den Poti gebunden. Der Kabelbinder schleift beim Drehen an den Blockaden. Die Blockaden sind immer näher am Kreismittelpunkt, je weiter man dreht. Somit wird es immer schwieriger die Blockade zu überwinden.

    Ich muss aber betonen, dass das ganze nur ein Prototyp werden soll und nicht wirklich funktionieren muss. Mich hat einfach sehr interessiert wie man das Konzept mit dem Drehregler technisch umsetzen würde.

    Vielen Dank für eure bisherigen Antworten!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Wenn es ein Wasserhahn werden soll, dann wäre die einfachste Lösung eine Rückstellfeder, die man umso stärker spannen muss, je weiter man aufdreht. Wenn man nachläßt oder den Griff losläßt, dann dreht die Feder automatisch wieder zu.
    Wenn es etwas Elektronisches sein soll, kann man einen Getriebemotor (nicht selbsthemmend) verwenden. Die Rückstellkraft kann abhängig von der Potistellung durch den Motor aufgebracht werden.

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Vielleicht ist es eher etwas Künstlerisches. Ein Wasserhahn aus Kunststoff der vom Wasserdruck in Form gehalten wird und der eine enge Zuflussöffnung hat. Dreht man ihn auf dann sinkt er in sich zusammen oder er zieht sich zurück.

    Ein druckgesteuerte Form gibt es beim sogenannten Festo Elefantenrüssel den man auch mit sogenanntem flexiblem Installationsrohr realisieren kann.

    Das ist jetzt nicht direkt eine Antwort auf die Frage nach dem Drehwiderstand.


Ähnliche Themen

  1. IR-Schaltung mit IS 471 / LD 274 verändern
    Von Elu im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 14:24
  2. Spannungssignal verändern.
    Von Masterraven9 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 20:45
  3. Lüftersteuerung verändern
    Von MaverrickTM im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 21:36
  4. IR-Bandbreite verändern?
    Von M1C im Forum Asuro
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 20:22
  5. IRQ Sprungadresse verändern
    Von bergowitch im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 13:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •