-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Kamerafahrt über Motoren per PC steuern

  1. #1
    Lyon
    Gast

    Kamerafahrt über Motoren per PC steuern

    Anzeige

    Hi Leute,
    hab heut beim Suchen nach möglichen Lösungen für mein Problem euer Forum gefunden und das hat mir gleich einen guten Eindruck gemacht.

    Ich hab folgendes Problem, ich möchte mit meiner Kamera (Camrecorder) Kamerafahrten realisieren, da aber Schienentechnik für mich nicht in Frage kommt hab ich da an eine Seilkonstruktion gedacht, bei der die Kamera mittels 3er Motoren gesteuert wird.

    Motor1: für die Bewegung vor und zurück
    Motor2: für die Drehung der Kamera um 360°
    Motor3: für den Schwenk (in Z-Achse) um etwa 180°

    Das Ganze sollte per PC, in dem Falle dann Laptop steuerbar sein, z.b. mit den Pfeiltasten oder per Festlegung von Keyframes, Werten. Am besten wäre hier auch eine graphische Oberfläche. Da ich aus der Graphiker&Designerecke komm hab ich in solch komplizierten Sachen keine Ahnung wie das geht. Aber ich hab euch auf die schnelle mal 2 Bilder gemacht, damit man mich besser versteht.

    GRAPHISCHE EBENE & KONSTRUKTION

    Das eine zeigt die Konstruktion, wobei der Motor 3 fehlt.
    Das andere Bild zeigt meine Vorstellung einer graphischen Ebene, wobei unten die Zeitleiste mit den Keyframes ist, wobei der PC die Werte zwischen beiden Keyframes unter Berücksichtigung der Geschwindigkeitswerte errechnet. Der obere teil stellt eine graphische Stellung der Kamera dar.

    Ich weiß nicht inwiefern meine Ideen realisierbar sind, aber ich würde mich sehr über eine Hilfe eurerseits freuen, da ihr anscheinend ziemlich Ahnung im Bereich von Motoren und Technik, vorallem mit Robotern habt

    Viele Grüße,
    Lyon

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Hm, wenn du Seile nimmst, wird die Kamera wahrscheinlich immer ein bisschen wackeln...

    Kommt ein bisschen auf den Einsatzzweck und vor allem Ort an. Man könnte sich auch ein einfaches und variables Schienensystem aus T-Profilen oder ähnlichem konstruieren, das wär steifer...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  3. #3
    Najo der boden wird vermutlich eher steinig und hügelig sein, deswegen wären solche Seile, vielleicht Stahlseile die straf zwischen zwei Eisenpfosten gespannt werden evtl. besser, da die Strecke dann gerade ist. Und größter Vorteil wär die Transportfähigkeit, die ich in dem Falle brauch, da ich nur Anfang und Ende der Strecke mit den Eisenstangen festlegen muss und Stahlseile beliebiger Länge mitnehmen kann.

    Wäre das mit den Motoren und der Steuerung denn machbar?

    Gruß, Lyon

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Ja klar ist das Machbar, Gedanken muss man sich eigentlich nur um die Drehung der Cam und die Antriebskraftübertragung machen.

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    50
    Beiträge
    297
    Wichtig wäre auch noch die jeweils geplante Einsatzdauer der Kamera.

    Denn erst dadurch entscheidet sich die Art der Stromversorgung.
    Wenn nur bis maximal 1h gefilmt werden soll dann würde ich den ganzen Kameraschlitten mit Akkus betreiben.
    Mit Kabel braucht man dann noch irgendwelche Schlitten die das Kabel nachführen und halten und dann wird es schon wieder aufwändiger.
    Naja und selbst wenn länger gefilmt wird, die Kassette in der Kamera muß ja auch gewechselt werden und dann kann man auch gleich den Akku mit wechseln.

    Steuern würde ich das dann über Funk oder sogar mit einer Modellbau Fernsteuerung.
    Die neueren kann man ja auch schon mit einem PC verbinden.
    Ob da dann auch eine Steuerung vom PC aus realisierbar ist kann ich leider
    nicht sagen, das müsste man vorher nochmal klären.

    Gruß
    m.artmann

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    31
    Beiträge
    24
    hallo!
    ich mag nur vorwarnen...
    ich habe zusammen mit einem kollegen für einen bühnenaufbau einen beamer überkopf an 2 stahlseilen montiert.
    super konstruktion an stahl-geländern...
    das gehte ist bei uns verzinktes material gewesen (edelstahl für ausseneinsatz ist mind 5* so teuer)...
    nun dir probleme die sich dabei ergeben:

    a) der beamer schwingt bei einer bewegung....
    bei und ist die konstruktion so, dass der beamer an einer platte hängt und diese an 2 rohren befestigt ist. diese rohe laufen druch stahlseile...
    die platte hat links und rechts zugseile dadurch ist er verschiebber in y richtung...
    in x haben wir die beamer-einstellungen genutzt...
    in z richtung die unterschiedliche spannung der seile...

    unsere konstuktion geht über 15,20 freihängend das seil ist etwa 20 meter lang
    von beiden seiten spannbar...

    beim hin und herziehen schwingt der beamer gewaltig! dies könnte man vmtl sogar durch rollen und motoren etwas eindämmen aber ich denke das bekommt man niemals weg.... das ist meiner meinung nach das größte problem....

    ausserdem sind die zugkrägfte auf die befestigungsgelänger so stark, dass das mit "eisenstangen" die dann auchnoch transportabel und wieder abbaubar sein sollen absolut undenkbar wäre....
    sicher halten unsere 4mm (!) stahlseile locker >65kg (mich hats gehalten) und zwar einfach und wir haben 2 benutzt aber auch nur weil unsere gelänger im gebäude verankert sind....
    übrigens die aufbauhöhe betrug etwa 4,5meter über dem boden, 5meter von den "display-wand" entfernd über einer bühne...
    berührt man das geländer sieht an die schwingungen auch recht stark....

    an was für eine strecke hast du denn so gedacht...
    denn wenns um stahlbauten und aufhängung geht kenn ich mich mitlerweile ganz gut aus daher sag einfach mal bissl konkreter strecken, höhen usw dann könnt ich bissl drüber nachdenken *nedausgelastetbin*
    MfG
    jan

  7. #7
    Also erstmal ein rießen Danke an alle, die mich hier unterstützen, freut mich wirklich sehr

    Also die Einsatzdauer und so, das werd ich per Akku machen, die reichen 2-3h, das dürfte für die Drehs anfangs genügen. Aber ich bräuchte vermutlich doch Schlitten für Kabel, weil ich ja eigtl. nen Laptop anschließen wollte, damit ich das Bild der Kamera auf dem Laptop mitverfolgen kann um bei Bedarf die Motoren zu steuern. Deswegen müssten die Motoren praktisch vom PC gesteuert werden.

    Also an das Problem mit dem Wackeln hab ich noch garnicht gedacht. Da würd ich dann noch röhren anbauen oder halbröhren, die kleine rädchen drinhaben zum optimalen Lauf, darüber könnte man gleich die Schlitten für die Kabel montieren.

    Die Kamera wiegt aber nur einen Bruchteil von euerm Beamer schätz ich, Gewicht: 0,4kg. Streckenlänger wird vermutlich bei max. 15m liegen.
    Da dürften doch die Zugkräfte nicht allzu stark werden oder ?

    Grüße, Lyon

    Edit: Hab ein Bild angehängt wies mit Schlitten und Kabeln aussehen könnte.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken visualisierung.jpg  

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    D - 97529 Sulzheim [BY]
    Alter
    31
    Beiträge
    24
    also das via akku zu machen ist "nett" aber ich denke du tust dich lecihter nene kabel-strang zu legen.
    war bei unserm beamer-projekt natürlich auch nötig....
    und da du ja keine "rundum-sicht" mit der cam filmst kannst du die kabel sicher irgendwo verlegen wo sie nicht stören...
    (vll teleskopartig an einem seil mitführen?!)

    nagut aber das kann man sich immernoch überlegen...
    wg den rohren: unser beamer läuft ntürlich zur lastverteilung auch in rohren diese sind sogar 2cm weiter auseinander pro seite als die seile zur zusätzlichen stabilität...
    ich denke sogar mit absolut obtimalem lauf (und das erstmal hinbekommen!!) wird man ein wakeln sehen druch die last-verschiebung auf dem seil....

    wg dem gewicht... sicherlich der beamer ist recht schwer zusammen mit der platte und dem kabel aber ich denke dass auch bei leichten sachen große schwigungen auftreten. unser beamer wiegt naja mal geschätzt 4kg und zieht das seil ansich gerade so nach unten dass er sich selbst stabilisiert....
    das eigentliche "wakelprobelm" sind die gespannt seile meiner meinung nach...

    und wg den zugkräften...
    wie gesagt der beamer ist keine "last" für unsere konstruktion, aber die zugrkäfte schon beim anspannen der seile sind schon recht groß...
    ich denke dass man "metallstangen" oder besser rohre mehrere meter tief in nem "steinigen oder hügeligen" boden graben müsste....
    ein einfaches hinstellen tut es in keinem fall... schon 15m stahlseil haben ihr gewicht!!
    wie gesagt wir haben 4mm benutzt, das ist in allen fällen ausreichen... 2mm ist denke ich für deine anwening auch ok aber ich würde davon abraten weil dann deine ganze konstruktion sehr "klein unf fummelig" wird, grade was auch die räder für den laufruhe usw angeht....

    ich werde meinen kollegen mit dem ich das konstruiert habe mal auf den beitrag aufmerksam machen dass der mal mitlesen kann...
    ausserdem denk ich mal +ber deine "röhren" nach aber wie stellst du dir das vor.... röhren mit integriertem lager....
    das wäre absolute spezialanfertigung, ziemlich diffizil und vorallem unendlich teuer....
    ich denke es ewäre da billiger sich nen ordenlichen kamera"gürtel" zu kaufen, damit ist ja sogar joggen möglich und die cam bleibt absolut ruhig....

    MFG
    jan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    31
    Beiträge
    100
    Du bräuchtest sogar nur zwei Kabel für die Steuerung, ein Datenkabel und ein Videokabel, wenn du die Seile unter Spannung setzt und die dann als Stromversorgung benutzt.

    Mfg

    Stoneman

  10. #10
    Hmm, ne das mit den Seilen unter Stroh setzen ist nix für mich
    Aber ich möchte das Ganze auf jeden Fall mal probieren und da muss ich erstma bei den Motoren anfangen, welche die man per PC steuern kann, welche sollte ich da wählen und wo gibts sowas?

    Gruß, Lyon

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •