-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: 3V Batterie-Anwendung mit oder ohne Spannungsregler?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.01.2006
    Ort
    Homberg (Efze)/Nordhessen
    Alter
    32
    Beiträge
    207

    3V Batterie-Anwendung mit oder ohne Spannungsregler?

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich wollte mir ein kompaktes Funk-Modul bauen was mit einer 3V Lithium-Knopfzelle betrieben wird und ggf. auch einen MC enthält.
    Habe bisher immer mit 12V Batterie und 5V Festspannungsregler gearbeitet. Stehe jetzt vor der Frage ob ich für die 3V Batterie auch noch einen Festspannungsregler 3V benötige, oder ob die Versorgung nur durch die Batterie ohne Regler stabil genug ist?

    Danke für Tips
    Grüße Paul

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Mahlzeit!

    Also das kommt drauf an

    Wenn du eine 3V Lithium Knopfzelle alla CR2032 benutzt, dann haben die anfangs eine Spannung von circa 3,2Volt, jedenfalls mehr als die 3Volt. Das wird lange konstant gehalten,
    aber irgendwann ist es dann trotzdem unter 3V. Wenn du eine Lithiumzelle verwendest, benutze doch direkt eine 3,6V Zelle (z.B. Mignon-Größe oder kleienr mit Anschlussfahnen).
    Diese kannst du dann wenn nötig mittels low-drop Regler auf 3V (gibts das fertig?) stabil halten.
    Wenn du den anderen Weg gehen willst und z.B. 5V verwenden, kannst du auch einfach 2 3V-Zellen in Reihe schalten: Neuzustand circa 6,5 Volt, leer dann bei 5Volt.

    Meine Erfahrung mit CR2032 ist, dass die neu circa 3,2 bis 3,3V haben,
    "leer" unter Last dann 2,8V, kaputt weniger..
    Habe ein paar ganz simple LED Lampen (weiße LEDs) damit gebaut, die trotz der höheren Stromentnahme als für Lithium-Knopfzellen angedacht, sehr lange halten.

    Bei Reichelt gibts schöne Steck- und SMD-Sockel für die Knopfzellen.

    Bsp.:
    http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ART...34;PROVID=2402 (Größer = mehr Kapazität, Kapazität gilt nur für kleine Ströme!)

    http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ART...35;PROVID=2402

    http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ART...87;PROVID=2402

    http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ART...86;PROVID=2402


    EDIT:
    Ob du die Spannung auf einem festen Pegel halten musst oder die wandern darf hängt vom IC + Anwendungsfall ab => Datenblatt
    Die kleinen Lithiumzellen sind nicht für Impulsströme gedacht => Dafür Elko / Kerkos nachschalten.
    Entstören/glätten musst du eine Batterie für sich selbst nicht.
    Geändert von PsiQ (12.04.2011 um 17:20 Uhr)
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Batterie oder Akkustatus...Schaltug
    Von Gast im Forum Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 11:53
  2. Spannungsregler DC/DC-Konverter oder IC
    Von Alex444 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 15:50
  3. Fusebit beim Attiny 13 ohne Quarz, 1 oder 4,8 oder 9,6 MHz
    Von nero24 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 18:46
  4. Spannungsregler ( 7805 ) und Batterie ??
    Von goara im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 16:51
  5. Akku oder Batterie
    Von Matthias im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2004, 18:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •