-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Attiny AT90S2313 ersetzt durch AT2313

  1. #1

    Attiny AT90S2313 ersetzt durch AT2313

    Anzeige

    Hallo,

    Ich habe mir einen Drehzahlmesser gebaut, gesteuert von einem Attiny 2313, mit der .Hex file von: http://www.guido-speer.de/html/drehzahlmesser.html

    Allerdings ist diese .Hex file für den 90s2313, der keine interne taktung hat, sodass die verwendung von meinem Attiny2313 falsche ausgaben gibt. Welches programm eignet sich am einfachsten zum schreiben einer .hex file? und was genau muss ich umschreiben, um die interne taktung auszuschalten?

    Danköschöön

    Michi
    Geändert von frankensteins-freund (10.04.2011 um 20:58 Uhr)
    Meine eigene cnc-Fräse:
    mihuno.oyla3.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    In vielen Fällen, allerdings nicht immer, läuft ein Programm sogar als binary (.hex file) für den AT2313 auch auf dem Tiny2313.

    Der Takt wird durch die Fuses festgelegt, und wird unabhängig vom Programm eingestellt. Welches Programm zum umstellen nimmt, hängt vom Programmer ab, den man hat. Oft geht z.B. die Demoversion von Bascom relativ gut. Ein PC Programm zum Programmer braucht man zum Übertragen des Programms ja ohnehin, und damit kann man dann auch die Fuses einstellen. Die richtige Einstellung für den Tiny2313 ist externer Quarz Resonator, und dann der passende Frequenzbereich.

    P.s. Wenn es nicht so genau sein muss geht auch erstmal der interne Takt, um zu sehen ob das Programm überhaupt läuft. Sind aber halt erstmal nur 1 MHz.

  3. #3
    Hallo,

    Ja das mit dem quarz wusste ich. die Schltung funtioniert eben auch mit dem tiny2313, allerdings sind die drehzahlen, die der Frequenzmesser anzeigt eben extram unrealistisch hoch, was ja an der falschen quarzschwingung ligt. was muss ich da genau in Bascom schreiben, damit das geht?

    Mfg
    Michi

    edit: Habe Bascom herunter geladen, 1. geht das programm irgendwie nicht, und 2, hat die hex file 4,86Kb, was bedeutet, dass ich es mit der demo nicht umschreiben kann. gibt es da alternativen?
    Geändert von frankensteins-freund (10.04.2011 um 23:41 Uhr)
    Meine eigene cnc-Fräse:
    mihuno.oyla3.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Bernd_Stein
    Registriert seit
    19.09.2008
    Ort
    Deutschland : Nordrhein-Westfalen ( NRW )
    Alter
    46
    Beiträge
    362
    Zitat Zitat von frankensteins-freund Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich habe mir einen Drehzahlmesser gebaut, gesteuert von einem Attiny 2313, mit der .Hex file von: http://www.guido-speer.de/html/drehzahlmesser.html

    Allerdings ist diese .Hex file für den 90s2313, der keine interne taktung hat, sodass die verwendung von meinem Attiny2313 falsche ausgaben gibt. Welches programm eignet sich am einfachsten zum schreiben einer .hex file? und was genau muss ich umschreiben, um die interne taktung auszuschalten?

    Danköschöön

    Michi
    Hallo,

    der Urheber schreibt ja foldendes hierzu

    Fazit
    Die Schaltung ist recht einfach, der verwendete Prozessor aber nicht mehr aktuell. Ich habe davon zwar noch ne Schachtel, aber als Ersatz kann man einen Atiny2313 verwenden. Der ist vollkommen pinkompatibel, nur die Fuses müssen im Programmiergerät für die Verwendung mit externem Quarz eingestellt werden. Ein paar programmierte könnte ich ja noch abgeben


    Ich kann Dir PonyProg2000 zum ändern der FUSE-Bits vorschlagen. Hierzu gibt es auch jede menge Informationen im www.




    Bernd_Stein

  5. #5
    hey

    Ich kann Dir PonyProg2000 zum ändern der FUSE-Bits vorschlagen. Hierzu gibt es auch jede menge Informationen im www.

    --> ehrlich gesagt, ich habe keine ahnung von der programmierung eines tiny2313, daher waren meine google-sucherfolge auch ohne erfolg. kann mir jemand sagen, welche haken ich rein machen muss ind welche nicht?

    PS: Der tiny funktionierte nach dem umstellen der haken nichtmehr, bzw die anzeige hat nichts mehr angezeigt. das ist ja normal oder?

    MfG
    Michi
    Meine eigene cnc-Fräse:
    mihuno.oyla3.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Limit bei der Bascom Demo gibt so weit ich weiss für den Binary Code den der Compiler erzeugt. Das Tool für die Datenübertragung sollte davon nicht betroffen sein.

    Das .hex Files ist deutlich größer als das Binary - das sind die Zahlen als HEX Codes ausgeschrieben und dann auch noch Prüfsummen dazu. Das Hexfile wird dadurch etwa 3 mal so lang wie der Eigentliche Code. Der Tiny2313 hat nur 2 kB Flash, so viel kann die Bascom Demo allemal.
    Ändern muss man auch nur die Fuses:
    Im Programmer Tool ( Program - Send to chip - manual program im Menü), unter Fuses und Lock Bits geht das. Einfach nur die Taktquelle umstellen auf externen Quarz. Die Startup Zeit im Zweifel lieber etwas länger wählen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Dsa Umstellen der Fuses läßt das Programm unverändert, das sollte also weiterlaufen. Mit dem Umstellen der Fuses kann man aber einiges Falsch machen, und so den µC Blockieren. Der Typischen Fehler ist das einstellen auf externen Oszillator bzw. externen Takt - dann geht erstmal nichts mehr. Man sieht das schon daran, das auch das Auslesen der Chip ID nicht mehr geht.

    Es könnte auch sein, das nur der Quarz nicht schwingt, weil z.B. die Kondensatoren nicht stimmen, kalter Lötstelle oder ähnlichem.

    Man kann der µC "wiederbeleben" indem man einen externen Takt an den PIN XTAL1 zur Verfügung stellt.

  8. #8
    ach man immer diese elektikersprache


    Der eine sagt ich kann es in ponyprog umproggen, der andere sagt ich muss Bascom nehmen. Bascom geht bei mir nicht auf dem rechner, ka warum.

    Welche haken muss ich bei ponyprog reinmachen, dass es funkt, ich hab nämlich noch nen zweiten attiny2313?
    Meine eigene cnc-Fräse:
    mihuno.oyla3.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Es darf nur bei SPIEN ein Haken sein, alle anderen wegmachen.
    Womit programmierst du denn deine Attiny?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    hey

    Okay, der erste ic ist verheizt, aus irgendeinem grund sind beim auslesen die locks abgehakt, beschreiben lässt sich der kleine nichtmehr, ich glaube ich habe da den typischen fehler gemacht, den so viele leute beschreiben, kann das sein? wo war da mein fehler, kann das jmnd für nen fachidioten beschreiben?

    Ich hab das atmel board von pollin, 6V gleichstrom drauf, funktioniert wunderbar ohne komplikationen

    Ich werde morgen mal den zweiten tiny2313 beschreiben, den ich gekauft habe und den haken bei spien reinmachen, in der hoffnung, dass es geht.

    genau so eine antwort wollte ich herzlichen dank

    MfG
    Michi
    Meine eigene cnc-Fräse:
    mihuno.oyla3.de

Ähnliche Themen

  1. [Gelöst] LX1722 - wird durch TDA1562Q ersetzt
    Von 1hdsquad im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 18:20
  2. UART geht mit AT90S2313 und nicht mit ATtiny 2313?!?
    Von TobiasBlome im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 10:24
  3. RNS1 --> AT90S2313 durch ATtiny2313?
    Von marley87 im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 15:45
  4. PWM am AT90S2313
    Von RCO im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 16:49
  5. AT90S2313-10PI oder AT90S2313-10PC ?
    Von RCO im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2004, 12:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •