-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: MD25 Motorcontroller

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    251

    MD25 Motorcontroller

    Anzeige

    Ich möchte die Versorgungsspannung des MD25 von Blei-Gel (12V) auf LiFePo (4Zellen / >14V) umstellen. In der Anleitung zum Vorgänger (MD23) wird darauf hingewiesen das Spannungen >14V zur Zerstörung führen.

    Für den MD25 ist die Spannung (auch) mit "9-14V" definiert.
    Er hat allerdings andere Treiberbausteine.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen / Informationen ?
    mfG
    Willi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Finde grad nichts genaues zum MD25, aber ich würde es bei den Preisen nicht riskieren!
    Geändert von TobiKa (05.04.2011 um 17:52 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Die Nennspannung der LiFePo Zellen liegt bei 3.3V pro Zelle (also 13.2V für 4 Zellen). Die Ladeschlusspannung liegt aber bei 3.6V pro Zelle ( => 14.4V insgesamt). Beim Entladen sinkt die Spannung jedoch sehr schnell auf unter 3.5V pro Zelle ( => 14.0 Volt). Probiere doch mal aus, welche Leerlaufspannung die Akkus nach dem Laden tatsächlich haben. Vielleicht reicht es ja, während dem Laden den Akku vom Motorcontroller zu trennen.

    Du kannst auch einfach beim Hersteller des MD25 fragen, ob die Verwendung von 4 LiFePo-Zellen mit einer Maximalspannung (Ladeschlusspannung) von 14.4 Volt noch ok ist.

    Als Notlösung könnte man die Spannung auch durch eine in Serie geschaltete Diode (Strombelastbarkeit beachten) auf unter 14V reduzieren.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    251
    Danke für Eure Beiträge,

    ich hatte nicht vor da etwas drum herum zu "frickeln"

    Du kannst auch einfach beim Hersteller des MD25 fragen, ob die Verwendung von 4 LiFePo-Zellen mit einer Maximalspannung (Ladeschlusspannung) von 14.4 Volt noch ok ist.
    Das wird wohl das vernünftigste sein.
    mfG
    Willi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von WL Beitrag anzeigen
    Für den MD25 ist die Spannung (auch) mit "9-14V" definiert.
    Dann sollten doch 3 LiPö Zellen mit 9-12,6 V genau passen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    251
    Dann sollten doch 3 LiPö Zellen mit 9-12,6 V genau passen.
    Die Zellen die ich verwenden möchte (LiFePo) haben eine Ladeschlußspannung von 3,65V und eine Entladeschlußspannung von 2V.
    Mal 3 ergibt 6V ! Arg wenig !!!
    4 Zellen ergeben 14,6V / 8V. Das passt hervorragend für die Motoren (12V).

    Ich werde beim Hersteller nachfragen und dann hier berichten.
    mfG
    Willi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Sorry, habe leider das "LiFePo" übersehen, du hast aber sicher ein Grund nicht "normale" LiPo's zu verwenden.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    31.05.2009
    Beiträge
    251
    So, nun haben wir es amtlich...............

    Antwort vom Erfinder:

    The LiFePo cells will be fine with the MD25.
    With a maximum charge voltage of 3.6v your four cells will have 14.4v. That’s no problem for the MD25.

    The MD23 really requires 12v though, there is the risk of damage going higher than 14v.

    mfG
    Willi

Ähnliche Themen

  1. Motortreiber MD25 Testprog.
    Von zettelch im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 14:22
  2. Dual Motortreiber MD25, geeignete Motoren dazu?
    Von blackface im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 10:14
  3. Motortreiber MD25 auslesen
    Von zettelch im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 19:41
  4. MD25 encoder register problem
    Von mido86 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 13:48
  5. MD25 Motortreiber DEFEKT.
    Von Hans55 im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 11:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •