-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Anfänger auf Stolperkurs

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    22

    Anfänger auf Stolperkurs

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Community, ich bin 36 Jahre alt und möchte gern mit AVR Chips etwas basteln für meinen Flugsimulator. Da ich total am Anfang stehe und aktuell nicht weiter weiss möchte ich die eine oder andere Frage hier stellen.

    Hardware:
    AVRISP MKII
    Atmega16
    Breadboard
    AVR Studio 4.x

    Meine Ideen für später LCD, Servos und LEDs ansteuern vom PC aus (Software)


    Ich bin absolut neu in diesem Bereich und weiss nimmer weiter!

    Nach einigen Anleitungen im Netz (auch hier) habe ich mir eine kleine Schaltung gebaut mit ISP Connector via MKII USB. Die Verbindung zum Chip steht und ich Daten auf den Chip schieben. Auch das blinken lassen einer LED klappt. (kopierter code aus dem Netz)

    So nun ist ja schön das diese LED ja blinkt nur ich habe keine Ahnung warum diese das macht geschweige wie das funktioniert. Und an diesem Punkt bin ich hier gelandet im Forum. Das kopieren von irgendwelchen code den ich nicht verstehe macht keinen Sinn! Also muss ich von Grund auf lernen was eigentlich passiert mit dem Code,... damit ich später meine eigenen Ideen umsetzten kann.

    Ich habe gelesen das Assembler oder C in Frage kommt zur Programmierung.
    Gibt es eine Anleitung oder Tutorials die eine der Sprache wirklich klar erklären und lehren?

    Habt Ihr eine Idee wie ich anfangen soll zu Programmieren ich stehe gerade echt auf dem Schlauch es gibt soviel zu beachten das ich nicht weiss wo ich anfangen soll.

    Ich freue mich auf Antwort
    Gruß Tom

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    Also bei tutorials fallen mir spontan zwei ein:

    http://rn-wissen.de/index.php/AVR-Ei...leicht_gemacht

    und http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial

    beide sind recht gut und man bekommt schnell einen Überblick. Die durchzuarbeiten kann dir aber niemand abnehmen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    22
    Ich kenne beiden Tutorials aber der Schwerpunkt ist in der Programmierung.
    Ich würde gern Bascom lernen da es mir sehr einfach erscheint. (Ist das Ratsam oder doch eher eine andere Sprache?)

    Mein Programmer AVRISP MKII ist anscheinend nicht in der Lage wirklich mit Bascom zusammen zu arbeiten. Mein Programmer ist USB und in Bascom ist der zwar gelistet allerdings bekomme ich keine Verbindung zu dem Programmer.
    Nun eine Schnittstelle basteln und Programmer selbst bauen ,... dann habe ich den AVRISP umsonst gekauft.

    In AVR Studio funtzt der wunderbar.

    Gibt es Lektüre zu Bascom im PDF Format vielleicht auch auf Deutsch da mein möchtegern Englisch grauenhaft ist?

    Danke & Gruß Tom

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Thomas Glas
    ... Ich würde gern Bascom ... sehr einfach erscheint. (... oder doch ... andere Sprache?) ...
    Soweit ich es weiß, ist Bascom für Einsteiger gut geeignet, man kann auch ziemlich ausgefuchste Projekte damit erstellen. Für nicht mehr kleine, einfache Lösungen ist aber die kostenpflichtige Version nötig. Ich selbst habe mit Assembler angefangen und da mit kleinen Schritten. Mein Ziel war aber C zu lernen. Geht ja nicht schlecht - ich bin jedenfalls mit meiner Variante sehr zufrieden.

    Ob die eine andere Wahl für Dich besser ist, wirst Du entscheiden müssen. Ich rate da nicht, das sind ja sehr persönliche Vorlieben und es gibt teilweise heftig umkämpfte Argumente für und gegen diese oder jene Programmiersprache.

    Zitat Zitat von Thomas Glas
    ... Programmer ist USB und in Bascom ... keine Verbindung zu ... In AVR Studio funtzt der wunderbar ...
    Das finde ich bei C so gut, dass man mit manchem Programmer direkt aus AVRStudio heraus flashen kann. BTW: Bascom müsste doch nach dem Compilieren auch einen Hexfile erstellen. Den kann man doch mit AVRStudio rüberschieben . . ? ! Und (D)ein Problem bei Bascom mit der Verbindung ist ja dann eher in der Parameterisierung bzw. in der Bedienung allgemein zu suchen ! ?

    Zitat Zitat von Thomas Glas
    ... Lektüre zu Bascom ... auf Deutsch ... mein ... Englisch grauenhaft ...
    Es ist sinnvoll möglichst bald und intensiv in Englisch einzusteigen, weil fast alle Datenblätter der Bauteile auf englisch verfügbar sind, in Deutsch ist das dann eher die Ausnahme. Und Controller zu programmieren bzw. periphere Bauteile zu verwenden OHNE Datenblatt ist einfach ein unübersehbares Abenteuer. Hier ist trotzdem eine deutschsprachiges Bascomeinführung . . . (klick).

    Viel ERfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Der USB Programmer richtet eine virtuelle com Schnitstelle ein und diese muss bei Baskom auch eingestellt werden.

    https://storage.driveonweb.de/dowdoc...90fae2b88b.JPG

    Gruß Richard

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    22
    Danke der Tipp ist Gold wert!
    Geschriebener Code von Basscom auf AVR Studio als (*.hex) laden und dann via Programmer auf den Chip laden.
    Ansonsten ,... muss ich mal sehen wie ich das mache *grusel*

    Ja ich bekomme da immer einen Fehler

    usbdev_open(): did not found any USB device \"MK2\"
    could not initalizie Programmer
    could not detect chip, autoprogramm failes


    Ok der Programmer wird sauber erkannt wenn man einen USB Filter Driver installiert.


    Allerdings was ich nun noch nicht verstanden habe ist warum der Chip das Blinken der LED abbricht wenn ich den Programmer von der Platine abziehe. Es sollte doch so sein das wenn ich den Chip beschreibe dieser seine Arbeit auch ohne Programmer verrichtet?
    Danach wird der Programmer 100% USB Supportet. Super nun steht dem Bascom nichts im Weg!!!!

    Juhu
    Geändert von Thomas Glas (04.04.2011 um 12:12 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Zum Thema Flugsimulator fällt mir gerade dieser Typ ein :
    http://www.bild.de/regional/bremen/b...9080.bild.html

    ...da saß ich auch schon mal auf dem Sitz des Co-Piloten... grrrande coool !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Hier ist trotzdem eine deutschsprachiges Bascomeinführung . . . (klick).

    Viel ERfolg
    Mannoman jetzt lese ich seit ~ 5 Jahre dieses Forum, breche mir beim Englischen einen ab und jetzt dieser Link!
    Ich glaube es nicht!!!

    In Bascom sind mehrere USB Programmer, auch der MKII, siehe mein anderes Posting. Ansonsten, ohne Englisch hat man es sehr schwer ohne Datenblätter noch schwerer....

    Gruß Richard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Andree-HB Beitrag anzeigen
    Zum Thema Flugsimulator fällt mir gerade dieser Typ ein :
    http://www.bild.de/regional/bremen/b...9080.bild.html

    ...da saß ich auch schon mal auf dem Sitz des Co-Piloten... grrrande coool !
    Ja, das ist genial! Ich habe gestern bei FlightGear gut 25 BO105 geschreddert.

    Gruß Richard

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    22
    Ja ich denke ich fliege da ne ganz andere Klasse ;O)
    F-16 Block 52 mit dem Falcon Af und Openfalcon

    kann mir jemand diese Frage bitte beantworten?
    Allerdings was ich nun noch nicht verstanden habe ist warum der Chip das Blinken der LED abbricht wenn ich den Programmer von der Platine abziehe. Es sollte doch so sein das wenn ich den Chip beschreibe dieser seine Arbeit auch ohne Programmer verrichtet?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfänger
    Von lui im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 14:28
  2. CRP5: meine Erweiterung (vom Anfänger für Anfänger)
    Von loewenzahn im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 19:37
  3. Anfänger
    Von FRY-Robotik im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 21:23
  4. ANFÄNGER!!
    Von PicAss im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 21:30
  5. Anfänger: welches modul sollte man als anfänger nehmen???
    Von patti16 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 09:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •