-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Quereinstieg

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    13

    Quereinstieg

    Anzeige

    Hallo!
    Konnte nichts zum vorstellen etc. finden
    Möchte hobbymässig und klein anfangen und immer weiter kommen, bin aber total fachfremd.
    Mein Ziel sind Animatroniken, bin mir sicher, dass die meisten mit komplexeren Robotern arbeiten
    Meine Frage daher, was kann man einem völligen Anfänger ans Herz legen? Buchtipps? Kann ja nicht alle aus eurer Liste lesen. Wie kommt man rein?
    Herzlichen Dank
    der lessiv

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Mein Ziel sind Animatroniken
    da habe ich erstmal bei wikipedia nachsehen müssen was das ist (man kann ja nicht alles wissen).
    ... klein anfangen und immer weiter kommen ... Wie kommt man rein?
    Ein allgemeingültiges Standardrezept gibt es nicht, die Sache ist ja etwas komplex und erfordert intellektuelle und handwerkliche Fähigkeiten aus verschiedenen technischen Zweigen. Da hat jeder so seine Stärken und Schwächen. Viele fangen mit einem Bausatz (z.B. Asuro) an. Das dürfte zumindest für den fachfremden Einsteiger eine gute Möglichkeit sein. Du kannst ja mal in den entsprechenden Unterforen stöbern, was Dich eventuell anspricht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ansonsten kann es aber auch schon zielführend sein, möglichst konkrete Vorstellungen im Forum zu posten und sich dann von den Mitgliedern beraten zu lassen. Animatronik kann auch einen hohen Grad an Komplexität erreichen, je nachdem, was man machen will. Aber eine grundlegende Auseinandersetzung mit Mechanik, Elektronik und Aktorik/Sensorik kann keinesfalls schaden. Ich weiß nicht, wie es den anderen hier geht, aber ich finde Animatronik ziemlich interessant. Bei Fragen würde ich auf jeden Fall helfen wollen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von nanoBean
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    19
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Es führen viele Wege nach Rom.

    Wenn ich das richtig sehe, hast du ja relativ viel Platz und musst die ganze Elektronik nicht im Gerät selber einbauen (http://www.roboternetz.de/community/...chfolger-R3D01), sondern kannst sie "Outsourcen".

    Dann würd ich dir ein PC empfehlen und deine Tierchen per USB/RS232 ansteuern. Wenn du USB-Geräte verwendest, sind die Geräte am einfachsten zu verwenden, die sich via eines virtuellen Com-Ports (ist dann das selbe wie RS232) einbinden. Ist aber kein muss.

    Für den Einstieg wären dann z.B. Servo-Kontroller gut geeignet. Servos haben aber auch nur wenig Power, aber als Einstieg ganz gut. Oder du verwendest eine Motoransteuerung via USB/RS232 dann hättest du etwas mehr Power.

    Dann musst du halt noch deine Geräte vom PC steuern bzw. regeln. Hierzu musst du dich dann mit Programmiersprachen beschäftigen. RS232 wird du wohl von den meisten Programmiersprachen ansteuern können. Es stellt sich die Frage, welches Betriebssystem du dann nutzt. Eine kleine Auswahl an Programmiersprachen wären Python, perl,C#, (Visual) Basic usw.

    Hast du bereits Erfahrung bzgl. Programmierung ?

    Ansonsten schau dich mal im RN-Wiki um. Auch ein Blick auf robotikhardware.de könnte dir noch ein paar Infos liefern (Rechts im Menu:Servo Ansteuerung/Motor Ansteuerung).

    Ebenfalls ein Blick Wert ist Arduino.cc. Dabei handelt es sich dann aber um ein Microcontroller. Dazu findest du auch zig Videos auf youtube.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von lessiv Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Konnte nichts zum vorstellen etc. finden
    Möchte hobbymässig und klein anfangen und immer weiter kommen,
    Ich versuche einmal eine Zusammenstellung für den Anfang.

    1.) http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=10
    2.) http://www.conrad.de/ce/de/product/209035/
    3.) http://www.conrad.de/ce/de/product/184543/
    4.) http://www.conrad.de/ce/de/product/244414/
    5.) http://www.conrad.de/ce/de/product/526819/
    6.) Bascom Demo
    und "Hühnerfutter" = Kleinteile wie Widerstände, Kondensator.....Lötkolben, Zinn u.s.w.

    Das sind alles nur Beispiele außer 1.) das ist echt gut und braucht kein extra Programmier Gerät, auch die beiligende CD und die darauf befindlichen Beschreibungen sowie Bascom Beispiele sind gut zum Lernen geeignet. Dann bleibt nur noch spielen, testen, lernen......

    Gruß Richard
    Geändert von PicNick (05.04.2011 um 08:59 Uhr)

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    13
    Also erstmal vielen Dank für die freundlichen Hilfestellungen!

    Ich bin PHP auf hohem Niveau, leider keine der benötigten Sprachen. Für eine eindimensionale Servobewegung stelle ich mir aber dasa benötigte gering vor bzw. gut lernbar, fraglich nur welche Sprache Sinn macht.

    Der erste Schritt für mich wäre überhaupt zu wissen wie man soetwas zusammen baut, das Programmieren ist dann ein anderes Paar Schuhe.

    Noch etwas: Unterscheidet sich Pneumatik sehr von elektrischen Antrieben? Bezüglich Programmierung etc. ?

    Werde wohl die nächsten freien Tage mal was bestellen und draufloslegen, ist ja kein Meister vom Himmel gefallen!

    Lg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von nanoBean
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von lessiv Beitrag anzeigen
    Ich bin PHP auf hohem Niveau, leider keine der benötigten Sprachen.
    Das sollte nur eine kleine Auswahl unter den Millionen Programmiersprachen sein.
    Wenn ich mich nicht täusche, sind die ersten beiden Interpreter-Sprachen, C# wird compiliert und dann interpretiert und bei Basic hängt es davon ab, welches basic du verwendest.

    Mit C/C++ machst du nirgends was falsch. Ob Linux, Windows, PC oder microcontroller.
    C geht überall und ist mit das schnellste, was es gibt!

    Wie gesagt, es waren nur Vorschläge.

    Es scheit auch mit PHP möglich zu sein, auf den Com-Port zuzugreifen.
    http://www.php-resource.de/forum/sho...d/t-38408.html

    Nur ist php natürlich für Server ausgelegt und das ist a typischerweise nicht das Umfeld, in dem du arbeiten würdest. Ich meine mich aber zu erinnern, dass man php auch "Standalone" betreiben kann (ohne Gewähr).

    Mit einem Microcontroller (siehe Richards post) bist du natürlich dann in der Königsklasse.
    Von einfach bis komplex, von klein bis groß kannst du damit alles machen. Aber da kenne ich mich selbst noch nicht aus (ändert sich hoffentlich bald )

    Wegen der Pneumatik kann ich dir nicht weiterhelfen. Aber irgendwie muss da ja auch der Druck aufgebaut werden (Motor?!?!?). Und Ventile anzusteuern sollte mit mit ein µc (microcontroller) auch kein Problem sein. Mit dem PC gehts auch (Relais-Karte usw).

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Also µC's können nur in Assembler, C und Basic programmiert werden für andere Interpreter oder Compiler gibt es noch nichts. B.z.w. ist deren Speicher und auch der Takt zu klein. PC's haben gewöhnlich keine ausgeprägten Hartware Schnittstellen, können also Motoren, Pneumatik, Hydraulik u.s.w. nur Beschränkt ansteuern. Außer Hersteller bieten entsprechende Programmen (für viel Geld an). Wie man das umgehen kann PC > µC> Hardware habe ich ja schon angedeutet.

    Gruß Richard

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    13
    So letzte Frage hierzu, dann probier ich mal einfach drauf los.
    Welche Dinge benötige ich neben den logischen noch? Lötkolben, Multimeter habe ich. Welche Widerstände, Kondensatoren, LEDs... sollte ich immer da haben? Wo gibt es ein Netzteil was von 230V auf RN Board 4-8V regelt?
    Danke Euch!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Hallo lessiv,

    ich benutze zur Stromversorgung gerne ATX-Netzteile (die liegen bei mir immer rum ;D). Ansonsten gibt's bei Reichelt auch recht günstig Industirenetzteile. Ein Labornetzteil ist am universellsten, kostet aber auch ne Stange Geld.
    Widerstände, Kondensatoren, LEDs...such dir was, was du bauen willst, dann bestell die Teile dafür. Wenn dir was fehlt, setz es auf ne Liste und wenn du ein paar Posten zusammen hast, bestellst du noch einmal. Ich bestell dann immer gleich ne Menge, damit ich dann was vorrätig hab. Widerstände z.B. immer 100, genauso LEDs oder Kondensatoren. So baut man sich dann nach und nach sein Sortiment auf (das wird bei jedem anders aussehen, deswegen möchte ich hier keine fertige Bestellliste angeben ;D).

    Da du ja wahrscheinlich viel mit Servos machen wirst, würde ich dir vorschlagen, du kaufst dir erstmal ein paar Mikrocontroller (ATMega 88, ATMega 16 o.ä.), ein paar Taster, LEDs und spielst dann erstmal mit denen rum und machst dich mit den Grundlagen vertraut (Hello World: Led blinken lassen, Taster einlesen etc.). Wenn das klappt, lässt du die MCUs vielleicht das erste mal mit deinem PC "reden" und steuerst dann ein paar LEDs über den PC. Irgendwann wirst du die LEDs gegen Servos austauschen und weitere Erfahrungen sammeln. Das Wiki wird dir helfen und auf Mikrocontroller.net gibt's ein tolles C-Tutorial.

    Wenn du Software entwickeln kannst, dann sollten dich die Sprachen vor keine allzu großen Probleme stellen. Eine Sprache ist ein Werkzeug, das man schnell zu bedienen lernt. Außerdem sind viele Sprachen C-Dialekte, sodass der Umstieg nicht so schwierig sein sollte (PHP lässt grüßen ;D)

    Ich wünsch dir viel Spaß und gutes Gelingen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •