-
        

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Thema: Neuer humanoider Roboter geplant

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    5

    Neuer humanoider Roboter geplant

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin Thorsten, 26 Jahre alt und habe schon Erfahrung im Modellbau (Autos) und Programmierung (HTML). Ich will nun in die aufregende Robotertechnik einsteigen und auch Microcontroller programmieren (KI etc.)
    Mein erstes Projekt: Ein humanoider gehfähiger Roboter der folgendes kann: gehen, laufen, sich in geschlossenen Räumen zurechtfinden, Personen erkennen (Facetracking), Lernfähig, Befehle verstehen, Sachen aus anderen Räumen bringen.

    Über 2 Kameras soll der ca. 1,5m große Robot ein 3 dimensionales Abbild seiner Umgebung erstellen und so die Orientierung behalten und Objekte identifizieren (nach Datenbankabgleich).

    Der Robot soll ein neugieriges Wesen haben und negative aber auch positive Erlebnisse abspeichern und später abrufen können.

    Gruß Thorsten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Aha...nagut, wenn du das schaffst...
    Hast du denn Ahnung von all den Fähigkeiten, die du nennst? Automodellbau ist ja doch ein bisschen was anderes und HTML ist nicht dasselbe wie Programmieren. Außerdem haben sich bereits zig Forscher an Zweibeinern die Zähne ausgebissen. Laufen kann bis jetzt noch keiner (soweit ich weiß), nur gehen/humpeln. Also nochmal: weißt du überhaupt, was du dir da vornimmst? Back lieber erstmal kleinere Brötchen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Hallo Thorsten,

    na da hast du dir ja ein überschaubares Projekt ausgewählt. Warum bewirbst du dich nicht gleich bei Honda als Entwicklungsingenieur?
    HTML ist eine Beschreibungssprache, keine Programmiersprache. Ich hoffe, du hast wenigstens schonmal was in PHP oder Vergleichbarem gemacht. Vielleicht schonmal ein kleines C oder Basic Programm geschrieben?

    Was du da vor hast ist ganz große Schule, das beinhaltet gleich mehrere aktuelle Forschungsthemen. Navigation in geschlossenen Räumen, Personenerkennung, 1,5m großer Humanoide, 3D-Mapping mit Kameras...

    Ich würde dir empfehlen, erstmal was bodenständiges, KLEINES und ÜBERSCHAUBARES zu realisieren. Wie wär's wenn du eins deiner Modellautos mit einem selbstentwickelten Mikrocontrollerboard und Sensorik ausstattest. So, dass es nirgendwo mehr anstößt.
    Du könntest auch ein ABS implementieren (Stichwort Regelungstechnik, da kommst du bei so 'nem Humanoiden mit nem einfachen PID-Regler nicht weit).

    Alleine sich in die Mikrocontrollertechnik einzuarbeiten, dürfte dich eine ganze Weile beschäftigen.

    Ich bin jetzt mal so "mutig", zu behaupten, dass dein oben beschriebenes Projekt jetzt schon zum absoluten Scheitern verurteilt ist. Guck dir z.B. mal den DARwIn OP an. Das ist ne ganz aktuelle Forschungsplattform. Der Roboter ist "nicht mal" nen halben Meter hoch und technisch nicht so weit ausgestattet, wie das, was du dir vorstellst. Da kostet der Bausatz aber schon über $10k.
    So wie ich dich verstehe, möchtest du dir einen zweiten ASIMO bauen. Der ist immer noch unter einzfünfzig, kostet dafür aber auch nur knapp unter einer Million Dollar.

    Sorry, aber das ist ein bisschen sehr abenteuerlich.

    Lg.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Wo bleiben meine Manieren?!

    Erstmal herzlich willkommen im Forum!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    es sind die Visionäre, welche die Welt verändern

    Bedenke aber auch, daß auf einen erfolgreichen Erfinder viele tausend kommen, welche Ihre Zeit und Geld vergebens investiert haben weil das zu lösende Problem einfach zu komplex war.


    Der Problemumfang wird sich durch die Natur der Sache minimieren.


    Du kommst nicht umhin, Dich in die entsprechenden Technologien einzuarbeiten.

    Mit der Elektronik und der Informatik kannst Du beginnen.
    Dann ein wenig Mechanik (ruhig schon an den späteren Robby angelehnt; z.B: ein Kniegelenk oder den Entwurf einer Hand) mit der Elektronik steuern.
    Der vermeindlichen Hand etwas "Gefühl" einhauchen.

    usw...


    Das große Projekt sollte in sinnvolle kleine Schritte zerlegt werden welche in ihrem Lerninhalt zueinander passen und Dich (und den Robby) jeweils ein Stückchen weiter bringen.

    Dies spart Kosten, Zeit und ggf. eine große Enttäuschung.
    Andererseits gibt es viel zu lernen
    Das erlernte Wissen ist nicht vergebens und bringt Dich auf jeden Fall ein Stück vorwärts.


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Mein erstes Projekt: Ein humanoider gehfähiger Roboter der folgendes kann: gehen, laufen, sich in geschlossenen Räumen zurechtfinden, Personen erkennen (Facetracking), Lernfähig, Befehle verstehen, Sachen aus anderen Räumen bringen.

    Über 2 Kameras soll der ca. 1,5m große Robot ein 3 dimensionales Abbild seiner Umgebung erstellen und so die Orientierung behalten und Objekte identifizieren (nach Datenbankabgleich).

    Der Robot soll ein neugieriges Wesen haben und negative aber auch positive Erlebnisse abspeichern und später abrufen können.
    Entweder ist das nicht ernst gemeint, oder JohnDoe1972 ist maximal 16 Jahre als und hat wirklich so wenig Ahnung wie man aus seinem Beitrag rausliesst.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    5
    Danke für die Antworten und die nette Aufnahme (zumindest von den Meisten). Ich denke das Wichtigste ist, dass man Fehlschläge hinterfragt und reflektiert. Auf keinen Fall sollte man sich künstliche Grenzen setzen, a lá "das schafft eh niemand" und "zum scheitern verurteilt".

    Ich habe vor hier ganz neue Wege zu gehen von denen man noch nicht Mal zu träumen wagte um dieses Projekt zu realisieren. Bevor ich ihm also sein ganzes Handeln minituös in ellenlangen Algorithmen einhämmer, bekommt er quasi nur ein Grundrepertoire an Parametern mit, auf Basis dieser er dann lernen (und handeln) kann. Ich weiß, einige von Euch winken jetzt ab, aber wie gesagt, Genie und Wahnsinn unterscheiden sich nur im Ergebniss

    Ich halte euch auf dem Laufenden!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Du redest ja schlau daher, aber mit n bisschen Modellbauerfahrung und HTML (das ist keine Programmiersprache!) wird das nicht. Deshalb klingt es auch so wahnwitzig was du da vor hast.
    In das was du vor hast stecken große Firmen zig Millionen und bekommen es nicht perfekt hin, zig Millionen für EINE von deinen aufgezählten Fähigkeiten!

    Ich nehm es mal Stück für Stück auseinander.
    Über 2 Kameras soll der ca. 1,5m große Robot ein 3 dimensionales Abbild seiner Umgebung erstellen
    Joa, durchaus denkbar, bzw. gibt es schon.
    und so die Orientierung behalten und Objekte identifizieren (nach Datenbankabgleich).
    Hier wirds schon sehr auf wendig, aber auch für den Hobbybereich noch denkbar, bzw. schon umgesetzt.
    Ein humanoider gehfähiger Roboter der folgendes kann: gehen, laufen,..... der ca. 1,5m große Robot
    Honda hat in seinen ASIMO sicher viele Millionen gesteckt! Und du willst das in Heimarbeit machen?! Naja, aber du hast ja Modellbauer
    Personen erkennen (Facetracking)
    Ja gibt es auch, mit nem Leistungsstarken Rechner möglich.
    Befehle verstehen
    Sprachsteuerung gibts auch schon lange und mit einem leistungsstarken Rechner sicher auch möglich.
    Sachen aus anderen Räumen bringen. ... Lernfähig... KI
    Ich weiss ja nicht was du unter Lernfähig und KI verstehst, aber wenn du denkst das du das mal eben programmieren kannst, verstehen wir darunter zwei verschiedene Dinge!

    Ich habe vor hier ganz neue Wege zu gehen von denen man noch nicht Mal zu träumen wagte um dieses Projekt zu realisieren.
    Na da bin ich mal gespannt! Zauberei?


    Wie wär das, du baust nen kleineren 2 Rädrigen Roboter der die Hälte der von dir aufgezählten Fähigkeiten hat und ich nehm alles zurück!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ JohnDoe1972

    Ich befürchte, dass sogar Nobelpreis die Mühe nicht entsprechend belohnen könnte ...

    Aber, wie Toyota mal entdeckte: "Nichts ist unmöglich", also ich wünsche dir wirklich vieeel Erfolg bei deinem anspruchsvollen Vorhaben und werde gespannt auf deine Berichte warten.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    312
    Hallo Thorsten,

    nichts gegen Visionen, aber dabei darf man den Boden zur Realität nicht verlieren, das findet sich heute mehr den je in der Gesellschaft wieder.
    Wenn Du uns näher in die Details einweihen würdest, könnten wir eventuell unterscheiden ob es Wahnsinn oder Genie ist, wie Du so schön erwähntest.
    Ich hoffe die nächsten Jahre von Deinem Projekt zu hören...

    Gruß Andre

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •