-         

Umfrageergebnis anzeigen: Kernkraftwerke in Deutschland abstellen?

Teilnehmer
102. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, sofort außer Betrieb nehmen!

    9 8,82%
  • So schnell wie möglich außer Betrieb nehmen!

    45 44,12%
  • Zumindest die Laufzeit-Verlängerung zurücknehmen!

    23 22,55%
  • Wir brauchen diese noch viele Jahre um unabhängig zu bleiben!

    25 24,51%
  • Die Politik wird´s schon wissen! Ich nicht!

    0 0%
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 120

Thema: Kernenergie - Kraftwerke abstellen?

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.975
    Blog-Einträge
    1

    Kernenergie - Kraftwerke abstellen?

    Anzeige

    Da das Thema aus traurigem Anlass in aller Munde ist, ist vielleicht die Meinung von technisch etwas "vorbelasteten Leuten", wie den Roboternetz Usern ganz interessant.
    Daher erstelle ich einfach mal die Umfrage!
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    333
    Ja hast recht, Sofort abstellen bringt bestimmt keine vorteile...
    Aber so schnell wie möglich abstellen klingt gut

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    41
    Beiträge
    1.138
    Ich halte das sofortige Abschalten, wie's jetzt in Deutschland passieren soll, für puren Aktionismus.
    Die Kernenergie ist nicht gerade die sinnvollste Energieform, aber aus den Ereignissen in Japan direkte Rückschlüsse auf die Sicherheit in Deutschland zu ziehen, ist ein wenig übertrieben.
    Zum einen sind in Deutschland aufgrund der geologischen Gegebenheiten Erdbeben in dieser Stärke mehr als unwahrscheinlich und zum anderen steht in Deutschland kein AKW an offener Küste, so dass es von einem Tsunami (der in der Nordsee sowieso schon extrem unwahrscheinlich ist) nicht oder nur sehr gering betroffen wäre. Das große Ausmaß der Katastrophe in Japan ist m.E. durch das Zusammentreffen von starkem Beben und starkem Tsunami entstanden. Von daher denke ich, dass die AKWs in Deutschland sehr sicher sind.

    Nichts desto trotz bin ich für einen Atomaustieg, und das so schnell wie möglich. Denn meine Sorge ist nicht die Gefahr, die von einem Störfall ausgeht, sondern eher die atomaren Abfälle, für die es immer noch keine Sinnvolle "Müllhalde" gibt. Die Brennstäbe irgendwo unter der Erde zu verbuddeln, halte ich nicht für wirklich sinnvoll.

    Ein Hoffnungsschimmer ist allerdings das MYRRHA-Projekt in Belgien (http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=12664), bei dem langlebige Isotope in kurzlebige Isotope oder sogar in stabile Isotope (also nicht-radioaktive Stoffe) umgewandelt werden sollen.

    Gruß,
    askazo
    - Das Leben ist zu kurz, um in C zu programmieren -

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    1.249
    Ich denke auch das das sofortige abschalten mehr Probleme als Vorteile bringt, aber es wäre mal wieder typisch deutsch spontan alles abzuschalten und Strom ausm Ausland zu kaufen.

    Andererseits, wenn ich sehe was grad grad in Japan los ist und ich daran denke das das nächste AKW nur 43km entfernt ist, dann werd ich schon nachdenklich.

    So schnell wie möglich außer Betrieb nehmen!
    Ich glaube es gibt keine "nichtssagendere" Aussage als diese...
    Geändert von TobiKa (17.03.2011 um 13:38 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    65
    Beiträge
    10.955
    Hallo!

    Bei mir kommt der Strom bisher aus jeder Steckdose und ich habe leider keine Idee um das Bestandteil des Atomstroms zu ermitteln.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Sagen wir mal so : Aussteigen ja, aber bitte keine übertriebene Hektik. Die Russen bauen aktuell in Russland und einigen Teilen Europas insgesamt 20 neue AKW. Und da die immer noch an ihrer bewährten Bauart Tschernobyl festhalten beziehe ich lieber deutschen Atomstrom.
    Zu Japan : Selbst wenn in allen vier aktiven Blöcken eine Kernfusion stattfindet sprechen wir über maximal 200kg isotope Masse. Die Amis haben in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts jedes Jahr dutzende Bomben mit 20-50kg Spaltmaterial gezündet und das im eigenen Land mitten in der Wüste. Die Franzosen haben bis vor 30 Jahren jedes Jahr einige Wasserstoffbomben mit etwa der gleichen Menge Spaltmaterial über dem Bikini-Atoll abgeworfen. Da hat kein Hahn nach gekräht, weil es nicht großartig publiziert wurde. Erst als dann die Öffentlichkeit davon erfuhr und sich mehr und mehr aufregte, wurden diese "lebenswichtigen" Tests genau wie die unterirdischen in Sibirien und China eingestellt.
    Unsere Altvorderen sind nun einmal recht gedankenlos damit umgegangen, haben uns den ganzen Müll hinterlassen und wir müssen zusehen das Zeugs irgendwie los zu werden.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied Avatar von funk3r
    Registriert seit
    13.10.2009
    Ort
    Niedernhall
    Beiträge
    41
    Als ich meine Fachhochschulreife gemacht habe, haben wir unserer Gemeinchaftskundelehrerin erklärt, dass der Ökostrom, den sie bezahlt bei ihr nicht aus der Steckdose kommt, sondern ein Strommix aus Atomstrom, Kohlestrom ... uns so weiter halt ...
    Die ist damals fast in Tränen ausgebrochen.

    Naja, wenn selbst Lehrer glauben, dass sie das bekommen für das sie zahlen, wie sieht es dann mit dem Rest der Bevölkerung aus?

    Es ist ja auch so, dass Atomstrom zwar nur 20% ausmacht, aber es deckt die Grundlast ... Die erneuerbaren Energien kann ich nicht zum Grundlastdecken nehmen, weil sie zu unbeständig sind ...
    - Kohle würde gehen, aber Baden Württemberg zum Beispiel hat nicht wirklich Kohlevorkommen. Außerdem erzeugen diese viel CO2
    - Gas ist vor allem eins: Teuer und hat einen schlechten Wirkungsgrad, wird also meistens eingesetzt, wenn Spitzen abgefangen werden müssen.
    - Wasser ist so gut wie ausgereizt in Deutschland und Wasserspeicherkraftwerke sind auch nur zum Spitzen abfangen.
    - Offshore Windkraft ... naja gibt es im Süden Deutschlands ja auch nicht und der Wind weht wo er will
    - Sonne ... was ist Nachts?
    - Biomasse: Was ist mit Nahrung, gibt es doch jetzt schon zu wenig?
    - Geothermie: Ich sag nur Staufen

    Wir haben zurzeit keine wirkliche Alternative, oder wenn sich keine Alternative findet, dann haben wir keinen geeigneten Speicher ...

    Was ich damit sagen möchte:
    Ich bin nicht für Atomkraft, aber es fehlen die Alternativen, leider sehen das die die "Ja, sofort außer Betrieb nehmen!" schreien nicht ...
    Deshalb habe ich "So schnell wie möglich außer Betrieb nehmen!" gewählt, weil das die einzige Antwort ist, die eigentlich keine Antwort ist
    Geändert von funk3r (17.03.2011 um 16:42 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler ...
    Grüßle Jo
    ______________
    ><(((°> Son of God through Jesus Christ his Son <°)))><
    Mein Blog: funk3r.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    ich sage abschalten, wenn man bedenkt das man zum beispiel mit quadcoptern die entsprechend bestückt sind wahrscheilich vollkommen unentdeckt sprenngstoff
    plazieren könnte.
    MfG Martinius

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    37
    Beiträge
    642
    Für mich als Ostfriese ist klar das wir in diesem Norddeutschen Landstrich prinzipiell keinen Atomstrom brauchen, da wir hier mit Windkraft
    mehr als genug Energie zur Verfügung stehen haben. In anderen Landstrichen deutschlands sieht es da natürlich ganz anders aus, Windkraft ist da vielerorts kaum realisierbar, Energie aus Biomasse halte ich für völligen Schwachsinn, der nur solange funktioniert wie es EU Subventionen gibt.
    Atomkraft ist eben wegen der Strahlengefahr und wegen des radioaktiven Abfalls eine eher schlechte Wahl, die vor 40-50 Jahren eingeführt wurde nach dem Motto: Das Müllproblem haben ja erst unsere Enkelkinder....
    Die einzigste meiner Meinung nach Sinnvolle Energiequelle ist die Kohlekraft - auch wenn es hier zu massiven Co2 Emissionen kommt, so ist sie doch die "erträglichste" Form der Energiegewinnung. Man sollte sich vor allem daran machen den Wirkungsgrad dieser Kraftwerke weiter zu verbessern.
    Meine Hoffnung für die Zukunft liegt ja immer noch in der Kernfusion....mal schauen ob wir das noch erleben werden...
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Hessibaby Beitrag anzeigen
    Unsere Altvorderen sind nun einmal recht gedankenlos damit umgegangen, haben uns den ganzen Müll hinterlassen und wir müssen zusehen das Zeugs irgendwie los zu werden.
    Na ja, viel besser machen wir das jetzt auch nicht. Sicher ist ein Ausstieg alleine schon wegen dem anfallenden Müll auf längere Sicht nötig. Fragt sich nur ob auch (real) machbar? VW, Audi, Krupp u.s.w. sollen die alle Zwangs Kurzarbeit betreiben wenn zu wenig Wind weht? Oder sollen in einem solchen Fall alle Privatbürger "Abgeklemmt" werden?

    Ich vermute das ganze System hat sich schon lange verselbstständigt und ist wenn überhaupt nur extrem schwer zu stoppen. Außerdem ist D von AKW's umzingelt, wenn davon ein zwei "hochgehen" sind wir genauso dran als wenn ein "eigenes" PUFF macht.

    Trotzdem, baldmöglichst aussteigen muss sein!

    Gruß Richard

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •