-         

Umfrageergebnis anzeigen: Eine User- und Moderator Bewertung im Roboternetz erwünscht?

Teilnehmer
63. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, User- und Moderatoren sollte man bewerten können!

    19 30,16%
  • Nein, ich denke das brauchen wir nicht!

    38 60,32%
  • Besser wäre, nur User bewerten!

    5 7,94%
  • Besser wäre, nur Moderatoren bewerten!

    1 1,59%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: User und Moderator Bewertung erwünscht?

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1

    Idee User und Moderator Bewertung erwünscht?

    Anzeige

    Hi,
    ich möchte zunächst nochmal darauf hinweisen das man im Forum über den Beitrag den Button "Thema Bewerten" findet. Ihr solltet davon gebrauch machen und besonders interessante und hilfreiche Threads bewerten. Ich werde in einigen Wochen eine Auflistung des best bewertesten Threads anzeigen lassen, von daher ist diese Bewertung sinnvoll und hilfreich! Bitte aber jetzt nicht alle eigenen Threads als wertvoll kennzeichen - versteht sich

    Weiterhin möchte ich hiermit anfragen ob auch eine User- und Moderator Bewertung im Forum gewünscht wird. Derzeit ist die deaktiviert, wenn sich aber eine Mehrheit dafür entscheidet kann diese aktiviert werden.

    Bitte bei der Umfrage abstimmen!
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    30
    Beiträge
    1.221
    Ich denke, gerade die Bewertung von Moderatoren macht wenig Sinn, weil es eben deren Job sein kann, sich auch Mal unbeliebt zu machen. Und bei Userbewertungen bin ich skeptisch ob das der richtige Weg ist.
    Es gibt in anderen Foren die Möglichkeit, sich für nützliche Beiträge zu bedanken, vielleicht wäre das eine sinnvollere Metrik.
    Edit: Insbesondere wäre das dann auch nur eine Positiv-Bewertung, die Möglichkeit von Negativ-Bewertungen lädt in meinen Augen zu Trollerei ein.

    mfG
    Markus

    Edit2: Ist es eigentlich gewünscht, dass man bei Umfragen, solange man selbst noch nicht Stellung bezogen hat, sieht, welcher Teilnehmer für welche Option gestimmt hat?
    Geändert von markusj (11.03.2011 um 12:02 Uhr) Grund: Nachtrag zum zweiten

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.586
    Das finde ich an sich ne gute Idee, wenn damit möglichst interessante und nützliche Threads bzw. Postings herausgefiltert werden könnten. Aber ich glaube nicht, dass das in der Realität klappt. Ich habe selbst ein paar User, die ich gerne überlese oder so - und ich bin sicher bei manch andern auf einer ähnlichen "Liste". Deshalb finde ich (meine ganz persönliche Meinung), dass man als user ja schon nach wenigen Postings rauskriegt, ob der Helfer gut helfen kann und will oder ob der nur Fragen stellt zu allen Aspekten meines Problems ohne wirklich zu helfen oder helfen zu können, ob er am Thema vorbeidiskutiert, oder nur meine Rechtschreibung beurteilt.

    Fazit: Bewertungen (in dieser Art) fände ich nicht wirklich hilfreich.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    661
    Ich glaube es wäre sinnvoll wenn man weiß ob man tipps von einem Profi bekommt oder von einem Anfänger der nur viel geschrieben hat
    MfG Martinius

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    30
    Beiträge
    1.221
    @Martinius: Beitragszähler?
    Wenn man etwas im Forum wühlt, stellt man schnell fest, wie die einzelnen Benutzer ungefähr zu einzustufen sind. Bewertungen sind dagegen manipulierbar. Und die Bewertung von einzelnen Beiträgen ist da vielleicht ein geeigneter Mittelweg ("X Mal Danke bekommen"), der Manipulationsaufwand wäre da (imho) etwas größer.

    mfG
    Markus

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied Avatar von funk3r
    Registriert seit
    13.10.2009
    Ort
    Niedernhall
    Beiträge
    41
    Also ich fände einen Bedank-o-mat, wie ihn auch markusj vorgeschlagen hat sinnvoller ...
    Wenn jemand einen Artikel/Beitrag gut findet, kann er sich ja bedanken, andernfalls braucht man sich ja nicht beschweren, sondern kann den Beitrag auch einfach überlesen ...
    Grüßle Jo
    ______________
    ><(((°> Son of God through Jesus Christ his Son <°)))><
    Mein Blog: funk3r.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.434
    Blog-Einträge
    104
    Ich bin sehr zufrieden mit allen Moderatoren. Wenn ich nun eine Bewertung vornehmen könnte, würd ich mir eventuell Unterschiede aus den Fingern saugen, die nicht gerecht wären. Falls man mal nicht zufrieden sein sollte, kann man das auch anders äußern. Das hebt die Hemmschwelle und nötige unliebsame Entscheidungen führen nicht gleich zur Abwertung. Bin also nicht für Moderatorenbewertung.

    Zitat Zitat von markusj
    Es gibt in anderen Foren die Möglichkeit, sich für nützliche Beiträge zu bedanken, vielleicht wäre das eine sinnvollere Metrik
    Das fänd ich auch besser als eine direkte Userbewertung. Wenn die Forumsoftware das zulässt würde ich für die Möglichkeit der Bewertung einzelner Beiträge stimmen; zusätzlich zur Themenbewertung. Über eine Auswertung zB im Profil könnte man sich dann über den User informieren.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    Erlangen
    Alter
    32
    Beiträge
    88
    Die Idee sich für gute Beiträge zu bedanken finde ich super. Man sollte dann aber auch berücksichtigen, wieviele Beiträge der Benutzer/Moderator geschrieben hat. Sonst schreibt User XY 2000 Beiträge und kriegt 10 positive Bewertungen. User B schreibt nur halb so viele Beiträge und hat auch 10 positive Bewertungen.

    Ich fände es sinnvoll das man daraus eine Koeffizienten bildet. Wie genau man das macht müsste man sich überlegen. Wenn man das nicht macht, haben manche User viele gute Berwertungen und das nicht weil die Qualität ihrer Beiträge besonders hoch ist, sondern weil sie sehr viel posten.

    EDIT: Das ganze hätte auch den Vorteil, dass man bei den Bewertungen wieder sinken kann und das ganz ohne negative Wertungen!

    Mfg Moebius
    Geändert von Moebius (11.03.2011 um 13:37 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    30
    Beiträge
    1.221
    @Moebius: Die Koeffizienten braucht es imho gar nicht, du siehst im Profil ja sowohl die Beitragsanzahl als auch die Anzahl der positiv bewerteten Beiträge. Man muss nur bedenken, dass gewisse Benutzer schon vor der Forumsumstellung einige tausend Beiträge geschrieben haben ... ob da eine zeitliche Aufschlüsselung Sinn macht, vermag ich aber gerade nicht zu beurteilen. Ich persönlich werde mir auch weiterhin unabhängig vom gewählten Bewertungssystem selbst ein eigenes Bild der Benutzer hier machen.

    mfG
    Markus

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    Erlangen
    Alter
    32
    Beiträge
    88
    Ich versuche das mal mit einem simplen Beispiel zu veranschaulichen:

    Wenn mir jetzt ein Moderator mit 5000 Beiträgen antwortet, dann weis ich doch sowieso das derjenige Ahnung von der Materie haben muss. Wenn jetzt aber jemand mit 50 Beiträgen antwortet weis ich das eben nicht. Wenn ich nun sehen würde, wieviel Prozent seiner Beiträge als sinnvoll bewertet wurden, kann ich das doch grob abschätzen. Natürlich könnte ich auch nur alle positiven Wertungen zusammenzählen und schauen wieviel Beiträge derjenige hat. Da bilde ich aber dann auch den Koeffizienten, nur macht man das halt im Kopf
    Gerade bei Users mit weniger als 1000 Beiträgen könnte man deren "Antwortgüte" besser einschätzen. Die andere Möglichkeit wäre negative Bewertungen zu erlauben, dies halte ich aber aus bereits genannten Gründen nicht so sinnvoll.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •