-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Arduion WiiMotionPlus und I2C

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647

    Arduion WiiMotionPlus und I2C

    Anzeige

    Hi,

    ich habe ein Arduino Pro Mini mit Mega328 als 5V Version.

    Jetzt habe ich ein Problem mit der I2C Kommunikation. Sie funktioniert zwar, aber leider nur eine bestimmte Zeit. Nach ca. 1-2 Minuten hört entweder das WiiMotion+ auf zu arbeiten, oder die I2C Kommunikation hängt sich auf. Das Arduinoboard an sich arbeitet weiter. Denn die Servos lassen sich weiterhin steuern. Zudem läuft die RS232 Kommunikation auch weiter.

    Zuerst hatte ich die Vermutung, das die internen Pullups für die I2C Schnittstelle nicht ausreichen. Also habe ich 2 Pullups von SDA und SCL an VCC (5V) angeschlossen. Leider hat das nichts geändert.

    Die 5V kommen aus einem 3A BEC eines Brushlessreglers.

    Die I2C kommunikation, läuft mit 100kHz.

    Ich hoffe das sind alle Infos die ihr braucht um mir zu helfen. Wenn nicht, liefere ich das nach!

    Danke
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.400
    Ich lese mehrfach 5V, IMHO sind WIImotion Teile 3,3V. Die Pullups erstens gegen 5V zu schalten und sie außerdem noch zu verkleinern, könnte zu einem Latchup führen. Ich würde es mal so versuchen:
    2 Siliziumdioden zwischen die Versorgung vom Arduino zum WiiMotionPlus (es sei denn du hast schon eine 3,3V Versorgung). Dann PullUps and SCL und SDA auf der Prozessorseite (es sei da gibts schon welche). Und nun einen Längswiderstand von ca. 200 bis 300 Ohm jeweils in SCL und SDA, und wieder Pullups jetzt aber gegen die WiiMotionPlus Versorgung (es sei denn es gibt da schon welche).

    Ich hab zwar auch eine WiiMotionPlus hier rumzuliegen, bin aber bisher nur dazu gekommen, ein Nunchuk anzuschließen. Es war aber ein 3,3V System und lief einwandfrei.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    SUPER GEIL!!!!

    Danke!
    Jetzt klappt es. Ich habe 2 Dioden vor die WMP gelötet. Die Pullups kriegen jetzt auch die 3,3V (bei mir sind es 3,35V, aber das liegt im Rahmen denke ich).

    Nach einer beschiessenen Woche rumprobiererei hast du mir die Lösung gebracht. Hätte ich zwar auch selbst drauf kommen können, aber ich habe das gleiche Setup wie viele andere auch und die haben keine Probleme.

    Das coole ist, ich habe ein WMP welches auch mit 400kHz I2C Takt arbeiten kann.

    Danke nochmal Klebwax!!! Ohne dich wäre ich wohl verzweifelt!

    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •